Werbung

Nachricht vom 05.08.2012 - 20:45 Uhr    

König Jörg III. feiert ein tolles Fest auf der Birkener Höhe

Am Wochenende zelebrierte die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigessen ihr 44. Schützenfest auf der Birkener Höhe. Großer Jubel galt dabei dem diesjährigen König Jörg III. Gehrmann, der zugleich auch erster Brudermeister der Schützenbruderschaft ist, sowie seiner Frau und Königin Manuela.

König Jörg III. (Gehrmann) und seine Königin Manuela genossen im Rahmen des 44. Schützenfestes der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft einen Festzug bei königlichem Wetter in Birken-Honigsessen. (Fotos: Bianca Klüser)

Birken-Honigsessen. Am Wochenende fand in Birken-Honigsessen das 44. Schützenfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft statt, welches am Samstagabend mit der Krönungszeremonie unter Anwesenheit von Majestäten und Hofstaat sowie zahlreicher Gäste startete. Gemeinsam feierten dabei das Kaiserpaar Andrea und Andreas I. Reuber, König Jörg III. (Gehrmann), Königin Manuela, Jungschützenkönig Andreas III. (Kalkert) und Begleiterin Karla Hoffmann sowie Schülerprinz Phillip III. (Görgen) und Bambiniprinz Niklas I. (Huppertz) den Beginn des diesjährigen Schützenfestes.

Unter musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug „Alte Kameraden“ Hövels marschierten die Majestäten mit Hofstaat und Schützen am Samstagabend feierlich ins Festzelt auf der Birkener Höhe ein. Stellvertretend für den diesjährigen König Jörg III. Gehrmann, der zugleich erster Brudermeister der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ist, hieß Torsten Höfer alle Anwesenden herzlich willkommen und bedankte sich sogleich im Namen des Vorstandes bei allen Schützenbrüdern und -Schwestern für deren Unterstützung.

„Ich bin stolz und dankbar, dass ich die Bruderschaft im vergangenen Jahr als König vertreten durfte“, so anschließend der amtierenden Königs Hubert I. Wagner, der zugleich Ortsbürgermeister von Birken-Honigsessen ist, in seiner Abschiedsrede, „Ein solches Jahr zu erleben, ist einfach wunderbar.“
Der Tradition Folge leistend überreichte er seine Amtszeit abschließend ein Präsent an den Jungschützenmeister Simon Wunderlich, das der Jugend der Schützenbruderschaft zugutekommen solle.

Es folgte die feierliche Krönung der neuen Majestäten durch den Präses der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Pfarre Martin Kürten, der in seiner Ansprache der Bruderschaft unter Jörg III. ein ebenso paradiesisches Schützenfest wünschte, wie unter dessen Vorgänger.

In seiner anschließenden Antrittsrede erklärte der neue König Jörg III. (Gehrmann), dass er bereits zwei-, dreimal geplant hatte, den Vogel abzuschießend. Im dritten Anlauf sei es ihm nun gelungen, König auf der Birkener Höhe zu werden und die Bruderschaft als Jörg III. vertreten zu können. Danke gelte neben dem Vorstand und den fleißigen Helfern auch seinem Hofstatt, der bereit war, ihn so spontan zu begleitet, sowie besonders seiner Frau und Königin Manuela, die ihn stets in allen Dingen unterstützt habe. „Lasst unser Schützenfest das bleiben, was es ist: einer der schönsten Feste im nördlichen Rheinland-Pfalz“, so der neue König und wünschte allen Anwesenden ein paar schöne und unbeschwerte Stunden in Birken-Honigsessen.
Auch einige Ehrungen standen auf dem Abendprogramm. So wurden Ferdi Neuhoff, Werner Rödder, Wilfred Reifenrath und Hermann Weitershagen (sowie der nicht anwesende Hermann Müller), die nicht nur an der Gründung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft beteiligt waren, sondern auch deren ersten Vorstand bildeten, für ihre Tätigkeit und ihr Engagement vom Bund der historischen Deutschen Schützenbruderschaft e.V. geehrt.
Helmut Meyer wurde ebenfalls für seine treuen Dienste mit einer Urkunde ausgezeichnet und zum Ehrenbezirksschießmeister ernannt.

Es folgte der Große Zapfenstreich unter musikalischer Mitwirkung der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen und des Spielmannszugs „Alte Kameraden“ Hövels, die auch die übrige Zeremonie durch musikalische Intermezzi begleitet hatten.
Im Anschluss lud die Schützenbruderschaft zum Tanz mit der Betty Booster Band in Festzelt ein.

Am Sonntagnachmittag fand mit dem großen Festumzug der Höhepunkt des diesjährigen Schützenfestes statt. Nach dem Standkonzert an der Königsresidenz, traten die Jungschützen und Schützen an, um die Majestäten an ihrer Residenz abzuholen. Bei königlichem Sonnenschein bahnte sich der große Festzug seinen Weg durch die Ortschaft. Unter Begleitung der Bergkapelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen, des Spielmannszugs „Alte Kameraden“ Hövels sowie der „Oberbergischen Musikanten“ Volperhausen und der Burg-Kapelle Hartenfels marschierten Majestäten und Hofstaat sowie weitere geladene auswärtige Schützengesellschaften aus Schönstein, Friesenhagen, Niederfischbach, Mudersbach, Wehbach-Wingendorf, Elkhausen-Katzwinkel, Hamm und Wissen gemeinsam durch das Dorf und wurden dabei reichlich umjubelt.
Nach einem anschließenden Unterhaltungskonzert im Festzelt war am Sonntagabend zum Königsball mit der Tanz- und Showband up to date geladen.

Seinen Ausklang findet das Schützenfest traditionsgemäß am Montag beim Frühschoppen. Nach dem Konzert mit der Bergkappelle „Vereinigung“ Birken-Honigsessen ist abschließend zum Tanz mit der Band Bay’rische Versuchung und DJ Jens Hennemann ins Festzelt eingeladen. (bk)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       


Kommentare zu: König Jörg III. feiert ein tolles Fest auf der Birkener Höhe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wissener CDU lädt zum Altstadtfest

Wissen. Am Samstag, dem 24. August, lädt der CDU-Stadtverband Wissen in Kooperation mit ansässigen Gastronomen zum Altstadtfest ...

Wehbacher Sänger zu Gast beim Klickerverein

Kirchen-Wehbach. In der Ferienzeit machen auch die Sängerinnen und Sänger des Singkreis 1868 Wehbach eine Sommerpause mit ...

Zum 22. Mal: Scheunenfest des MGV „Glück Auf“ Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Mit jeder Menge Musik und viel Gesang feiert der Männergesangverein (MGV) „Glück Auf“ Steckenstein ...

Der SV Leuzbach-Bergenhausen hat einen neuen Kaiser

Altenkirchen. Die Krone ging an Dirk Euteneuer, das Zepter an Alexander Roth, der Reichsapfel an Wolfgang Griffel, die linke ...

Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Zehnjähriges Bachfest in Atzelgift

Atzelgift. Auftakt ist der Samstag, 17. August ab 18 Uhr, wenn DJ Mike seine „Platten auflegt“ und die Besucher auf den Freiluft-Holztanzboden ...

Weitere Artikel


Schubkarren-Rennen und Festzug sorgten Stimmung

Gebhardshain. Genug vom Olympiamarathon vor dem Fernseher? Sport für „echte Kerle“ – und einige Mädels - konnte hautnah und ...

Unfassbar: In Malberg sechs Huftiere bestialisch getötet

Malberg. Irgendwie kommt Malberg nicht aus den Schlagzeilen, jetzt sind sechs tote Tiere, die die Ermittlungsbehörden beschäftigen. ...

Ückertseifen wurde erneut zum Mekka der Oldtimerfans

Ückertseifen. Die derzeitige Ückertseifener Einwohnerzahl von 75 wurde am Samstag, 4. August, um ein Vielfaches durch Besucher, ...

Meisterpianist gastiert in Hamm

Hamm. Der Meisterpianist Menachem Har-Zahav spielt beliebtes von Mozart bis Gershwin am Sonntag, 2. September, ab 17 Uhr ...

Junge Teilezurichter bestanden Prüfungen

Wissen. Acht Auszubildende des CJD Wissen im Bereich Teilezurichter haben ihre zweijährige Ausbildung im Juli erfolgreich ...

Schwimmbad Holiday Disco im Molzbergbad

Betzdorf/Kirchen. Zum Ende des Ferienspaßes der Jugendpflegen Betzdorf/Kirchen dreht das agile Team mit Ingo Molly und Siebel ...

Werbung