Werbung

Nachricht vom 06.08.2012    

Schubkarren-Rennen und Festzug sorgten Stimmung

Bereits seit 1971 werden das Schützenfest und die Kirmes „de Oos“ gemeinsam veranstaltet. Am Sonntag hieß es „Bahn frei!“ für die Schubkarren, bevor der glanzvolle Festzug mit Musikvereinen und Schützenbruderschaften durch Gebhardshain zog. Das Kaiser- und Königspaar Eva und Berthold Reifenröther genossen den Sonntag.

Einzigartig: Berthold Reifenröther wurde in diesem Jahr nicht nur Schützenkönig, sondern auch Kaiser. Hier ist er mit Königin Eva während der Königsparade zu sehen. Fotos: Nadine Buderath

Gebhardshain. Genug vom Olympiamarathon vor dem Fernseher? Sport für „echte Kerle“ – und einige Mädels - konnte hautnah und live miterleben, wer am Sonntagnachmittag nach Gebhardshain kam. Im Rahmen der Kirmes und des Schützenfestes, die am Samstag furios gestartet waren, erlebte das legendäre Schubkarren-Rennen „Rond öm dänn Köppel“ eine weitere Auflage.
Ausrichter des „Großen Preis von Gebhardshain“ war auch 2012 natürlich wieder die Kirmesjugend, die selbst mit sieben tollkühnen Kisten an den Start ging. Weitere acht Teams wurden von befreundeten Kirmesgesellschaften aus der näheren Umgebung gestellt.
Bei herrlichem Rennwetter und lautstark angefeuert vom begeisterten Publikum, gingen die phantasievollen gestalteten „Boliden“ in die enge Kurve kurz nach dem Start-/Zielpunkt. Für manchen ein durchaus schwer zu meisternder Streckenabschnitt… Doch was ist ein Rennen ohne Boxenstopp? Das Ziel schon vor Augen, hieß es für alle Teams „Einmal Auftanken, bitte!“ – und zwar mit hopfenhaltigem Kaltgetränk. Die Frage, ob dies mehr Zwang oder doch eher Erfrischung war, mag sich der Leser selbst beantworten.
Nach diversen Vorläufen war noch ein Platz im Finale frei, der hart erkämpft werden musste. Extreme Herausforderungen wie Topfschlagen, Kirmes-Dreikampf und Wasserbombenwerfen warteten in der Spielerunde auf die Kontrahenten, sehr zum Vergnügen der Zuschauer und der gutgelaunten Moderatoren Björn Jestrimski und Lukas Hoffmann.
Im packenden Endlauf setze sich schließlich ein Team der Lokalmatadoren durch: Gebhardshain 3 (Die letzte Karre) setzte sich gegen Malberg und die drittplatzierten Ingelbacher mit ihrer rasenden Mülltonne durch.

Doch wer das ereignisreiche erste Augustwochenende in Gebhardshain kennt, weiß, es war noch lange nicht Schluss. Kaum war das Schubkarren-Rennen über die Bühne gegangen, kündigte die Marschmusik des Musikvereins Brunken auch schon den nächsten Höhepunkt des Tages an: den großen Festzug mit Königsparade. Der Schützenverein Betzdorf, die Kyffhäuserkameradschaft Steinebach/Sieg und der ortseigene DJK gehörten unter anderem zu den Teilnehmern, die zum Rathaus zogen, um dort den Schützenkönig und –kaiser der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Berthold Reifenröther, seine Königin Eva und den Hofstaat abzuholen.

Das jemand die Doppelmonarchie inne hat, wird wohl für lange Zeit einzigartig bleiben, doch die Doppelfeierlichkeit aus Kirmes und Schützenfest, die wird es bestimmt auch die nächsten Jahre geben, denn einmal mehr hat sich gezeigt, dass dies ganz hervorragend funktioniert! (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Schubkarren-Rennen und Festzug sorgten Stimmung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Findus und Pettersson kommen ins Wäller Autokino

Altenkirchen. Dort können Familien am 11. Juni um 11 Uhr gut geschützt das Puppentheater „Wie Findus zu Petterson kam“ erleben. ...

Weitere Artikel


Unfassbar: In Malberg sechs Huftiere bestialisch getötet

Malberg. Irgendwie kommt Malberg nicht aus den Schlagzeilen, jetzt sind sechs tote Tiere, die die Ermittlungsbehörden beschäftigen. ...

Ückertseifen wurde erneut zum Mekka der Oldtimerfans

Ückertseifen. Die derzeitige Ückertseifener Einwohnerzahl von 75 wurde am Samstag, 4. August, um ein Vielfaches durch Besucher, ...

Mathe büffeln statt Strandurlaub

Kreis Altenkirchen. Für junge Leute gibt es viele attraktive Möglichkeiten, ihre Ferien zu gestal-ten – lernen gehört nicht ...

König Jörg III. feiert ein tolles Fest auf der Birkener Höhe

Birken-Honigsessen. Am Wochenende fand in Birken-Honigsessen das 44. Schützenfest der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft statt, ...

Meisterpianist gastiert in Hamm

Hamm. Der Meisterpianist Menachem Har-Zahav spielt beliebtes von Mozart bis Gershwin am Sonntag, 2. September, ab 17 Uhr ...

Junge Teilezurichter bestanden Prüfungen

Wissen. Acht Auszubildende des CJD Wissen im Bereich Teilezurichter haben ihre zweijährige Ausbildung im Juli erfolgreich ...

Werbung