Werbung

Nachricht vom 07.08.2012    

Tierschutzverein bietet Wanderung mit Hunden

Der Tierschutzverein Altenkirchen bietet eine geführte Wanderung entlang der Nister an. Für Zwei- und Vierbeiern wurde die Strecke bereits getestet. Anmeldungen sind bis 15. August möglich.

Eine Wanderung mit Hunden entlang der Nister bietet der Tierschutzverein Altenkirchen an. Foto: Verein

Heimborn-Ehrlich. Eine Wanderung für Zwei- und Vierbeiner bietet der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen am Samstag, 18.August, ab 13.30 Uhr ab Wanderparkplatz Tannenhof, Heimborn-Ehrlich an.

Am vergangenen Wochenende hat eine kleinere Gruppe von Tierfreunden den geplanten Wanderweg bereits näher unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass es sich wirklich lohnt, die wunderbare Umgebung um die Nister herum zu erwandern. Kein Hindernis wurde auf diesem Erkundungsausflug ausgelassen, um den optimalen Rundweg für Mensch und Hund zu finden. So wurde ein hüfthohes Brennesselfeld durchquert, barfuß die Nister durchwatet und einen steilen Uferhang hinauf geklettert.
Schließlich einigte man sich auf einen schönen, bequem zu erwandernden Rundweg von ca. 6 Kilometern mit Bademöglichkeit für die Vierbeiner in der Nister. Aber auch für die Zweibeiner wird während der Wanderung eine Erfrischung angeboten. Im Anschluss an die Tour ist noch eine gemütliche Einkehr bei Kaffee und Kuchen geplant.
Herzlich willkommen sind Tierfreunde mit und ohne Hund, allerdings sollten die mitgeführten Vierbeiner unbedingt verträglich sein. Informationen und Anmeldungen bitte bis zum 15. August an die Mail-Adresse: verwaltung@tierschutz-altenkirchen.de oder unter der Telefon-Nr. 02743-3126 oder der Mobilfunknummer 0171/702 58 57.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tierschutzverein bietet Wanderung mit Hunden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

Weitere Artikel


Nachwuchsritter genossen die Ferien

Kirchen/Freusburg. Auch in diesem Jahr gab es für rund 45 Kinder wieder die Möglichkeit, sich zum Rittersmann, bzw. zur Rittersfrau ...

Tipps für den Start in die Schule

Altenkirchen. Die großen Ferien sind vorbei, ein neues Schuljahr beginnt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler starten in ...

Bad Marienberger Wanderer zu Gast bei Zweigvereinen

Bad Marienberg. Unter dem Motto „Zu Gast bei anderen Zweigvereinen“ standen gleich zwei Touren auf dem Programm des Westerwaldvereins ...

Mädchengruppe mit dem 2. Platz ausgezeichnet

Betzdorf. Schon im Frühjahr beschäftigte sich eine Mädchengruppe der Jugendpflege Betzdorf an zwei Tagen in Fensdorf mit ...

Auf Schatzsuche in Kroatien

Altenkirchen. Mit 42 "Piraten" hat die katholische Pfarrgemeinde St. Jakobus Altenkirchen in diesem Jahr eine Ferienfahrt ...

Anmeldungen zum Kreativ-Workshop möglich

Wallmenroth. Kinder sind sehr kreativ, wenn man sie lässt. Das zeigt sich bei der achtjährigen Chiara aus Wallmenroth. Sie ...

Werbung