Werbung

Nachricht vom 09.08.2012 - 09:53 Uhr    

Lob für die Betreuungsvereine im Landkreis

Die Bedeutung der Vorsorgeverfügungen, wie etwa Betreuungsvollmacht und Patientenverfügungen ist nicht nur für Senioren wichtig. Das Thema Betreuung im Notfall trifft alle. Seit 20 Jahren gibt es das Betreuungsnetzwerk Rheinland-pfalz, Anlass für eine Feierstunde.

Justizminister Jochen Hartloff, Oliver Holzenthal von der Betreuungsbehörde und Dr. Holger Ließfeld, AWO Betreuungsvereine, (von links) im Gespräch. Foto: pr

Altenkirchen/Mainz. Während einer Feierstunde in Mainz anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Betreuungsnetzwerkes in Rheinland Pfalz wurde den Betreuungsvereinen im Landkreis Altenkirchen Lob und Dank ausgesprochen.

Sozialministerin Malu Dreyer und Justizminister Jochen Hartloff hoben die wichtige Aufgabe der Aufklärung durch die Betreuungsvereine über rechtliche Betreuungen und Vorsorgeverfügungen hervor.
Dr. Holger Ließfeld, Geschäftsführer der AWO Betreuungsvereine im Landkreis und Vorstandsmitglied im AWO Fachverband für das Betreuungswesen in Rheinland Pfalz und dem Saarland hob die wichtige Stellung der Betreuungsvereine und deren Zusammenarbeit mit Betreuungsgerichten und Betreuungsbehörden hervor.

Leider, so Dr. Ließfeld weiter, würde noch häufig von Entmündigungen gesprochen. Diese, den betroffenen Menschen entrechtende Möglichkeit gebe es seit nunmehr 20 Jahren nicht mehr. An Stelle der Entmündigung und Vormundschaft für Erwachsene ist das Rechtsinstitut der Betreuung getreten, dass die Wünsche und Vorstellungen des betroffenen Menschen so weit als möglich berücksichtigt.

Die Betreuungsvereine, die den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege wie Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz und dem Diakonischen Werk angehörig sind, leisten im Betreuungsnetzwerk eine hervorragende Arbeit. Neben der Fallführung von Betreuungen steht insbesondere die Aufklärung über rechtliche Betreuung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung im Fokus der Tätigkeit. Darüber hinaus gewährleisten die Betreuungsvereine auf Wunsch eine ständige Begleitung und Beratung der ehrenamtlichen Betreuer und Bevollmächtigten.

Die AWO Betreuungsvereine im Landkreis Altenkirchen stellten in Mainz im Rahmen eines Marktes der Möglichkeiten das Internetangebot www.ehrenamt-im-netz.de vor. In vielen Gesprächen mit ehrenamtlichen Betreuern und Bevollmächtigten ist diese informative Seite entstanden und wird ständig weiterentwickelt. Weitere Informationen unter www.awo-ak.org

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lob für die Betreuungsvereine im Landkreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Erneut erfolgreiches Wochenende für Wissener Bogenschützen

Wissen/Kroppacher Schweiz. Nach den ereignisreichen letzten Wochenenden ging es weiter für die Bogenschützen des Wissener ...

Lions-Club Altenkirchen-Friedrich Wilhelm Raiffeisen e.V. spendete 1000 Euro

Altenkirchen/Gebhardshain. Frau Iris Höfer, Vorsitzende des Fördervereins,(3. von rechts) nahm die Spende von Präsidentin ...

ASG Altenkirchen: Tennisabteilung wählt neuen Vorstand

Altenkirchen. Bei seinen turnusmäßigen Vorstandswahlen wählten die Mitglieder der Tennisabteilung der ASG Altenkirchen einen ...

Tag der Generationen beim VfL Hamm sorgte für Begeisterung

Hamm. Was bei der Männermannschaft schon länger im Jahreskalender steht, fand 2019 zusätzlich mit der Frauenmannschaft bei ...

Bismarckturm Altenkirchen erweist sich als Besuchermagnet

Altenkirchen. Die Organisatoren des Festes hatten wieder einmal ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. ...

Gelungenes Sport- und Familienfest des VfL Dermbach

Herdorf. Wenn auch das Teilnehmerfeld nicht an das Rekordergebnis des vergangenen Jahres heranreichte, so kann der Verein ...

Weitere Artikel


Historisches und Märchenhaftes

Wissen. Von besonderen Orten erzählen die Geschichten, die die beiden aus der Region stammenden Autorinnen Tanja Corbach ...

CDU besuchte Ökumenische Sozialstation

Betzdorf. Der Fahrbare Mittagstisch bietet täglich, sieben Mal die Woche, ein unter drei Angeboten auswählbares und individuell ...

Zusammenarbeit um viele Jahre verlängert

Gebhardshain. "Schöne, traditionelle Volksfeste und beste Hachenburger Biere gehören einfach zusammen", freute sich Klaus ...

VHS Wissen startet mit neuen Kursen

Wissen. In der nächsten Woche beginnen folgende Kurse der VHS-Wissen:

Word 2010 im täglichen Einsatz in Brief, Bericht ...

Raubüberfall auf BFt-Tankstelle in Weyerbusch

Weyerbusch. Am Mittwochabend, 8. August, gegen 22.14 Uhr überfielen zwei männliche Täter die BFT-Tankstelle in Weyerbusch ...

Das Wissener Posthörnchen strahlt nun im Regio-Bahnhof

Wissen. Die ältesten Nachweise über einen Postdienst in Wissen datieren aus dem Jahr 1748, seitdem gibt es eine wechselvolle ...

Werbung