Werbung

Nachricht vom 09.08.2012    

CDU besuchte Ökumenische Sozialstation

Zum Informationsbesuch war die CDU-Fraktion Betzdorf zu Gast bei der Ökumenischen Sozialstation. Fazit: "Hier wird engagierte Arbeit im Sinne der Mitmenschlichkeit geleistet".

Zum Infobesuch war die CDU-Fraktion zur Ökumenischen Sozialstation Betzdorf gekommen, die Wichtige Arbeit lobte Fraktionssprecher Werner Hollmann (links). Foto: pr.

Betzdorf. Der Fahrbare Mittagstisch bietet täglich, sieben Mal die Woche, ein unter drei Angeboten auswählbares und individuell kombinierbares warmes Mittagsmenü, das angeliefert und serviert wird.
Diese Information war eine unter vielen, die die heimischen Christdemokraten bei ihrem Informationsbesuch in der Ökumenischen Sozialstation Betzdorf-Kirchen bekamen. "Hier wird ganz tolle und engagierte Arbeit im Dienste der Mitmenschlichkeit geleistet", lobte CDU-Vertreter Johannes Speicher.

Die CDU-Fraktion von Stadt und Verbandsgemeinde besuchte das Büro in der Bahnhofstraße. Ein intensiver Gedankenaustausch über die Arbeit fand mit Pflegedienstleiter Karl-Heinz Striegel statt. Seit dem 1. Januar 2012 hat die Sozialstation ihr Büro dort, um vor Ort beraten und informieren zu können. Vorher hatte es ein gemeinsames Büro in Kirchen gegeben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nur in der Region beschäftigt. Neben dem mobilen Mittagstisch bietet die Sozialstation den klassischen Bereich der ambulanten Pflege und ein umfangreiches Angebot für ältere und hilfebedürftige Menschen in der Region.

Ein von den Krankenkassen anerkannter hauswirtschaftlicher Dienst bietet Hilfen im alltäglichen Leben, wie einkaufen, waschen und putzen. Daneben werden ein Betreuungsservice und eine Entlastung für pflegende Angehörige angeboten. Menschen, die ihre Wohnung nicht mehr allein verlassen können, benötigen Begleitung zum Einkauf oder zum Besuch des Arztes. Stundenweise, aber auch regelmäßige Betreuung über einen längeren Zeitraum ist bedarfsgerecht möglich, ebenso die Hilfe für an Demenz erkrankte Personen und ihre Angehörigen.

Das häufig verdrängte Thema der Behandlung unheilbarer, akut lebensbedrohender Krankheit wurde ebenfalls angesprochen. Mit der "Palliativ Care", einer umfassenden Betreuung möchte die Sozialstation diesen Patienten eine möglichst hohe Lebensqualität bis zum Tod ermöglichen.
"Die letzte Phase des Lebens ist oftmals ein Tabuthema, aber sie gehört genauso geplant und überlegt, wie alle anderen auch", so Johannes Speicher.
Ziel aller Angebote ist es, Hilfen zu geben, damit Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen bis hin zur Pflegbedürftigkeit, so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Die CDU-Vertreter sicherten ihre Unterstützung und Hilfe bei aufkommenden Problemen oder Hindernissen zu. „Wir versuchen, konstruktive Lösungswege zu finden, falls dies notwendig werden sollte“, sicherte CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann zu.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU besuchte Ökumenische Sozialstation

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Zusammenarbeit um viele Jahre verlängert

Gebhardshain. "Schöne, traditionelle Volksfeste und beste Hachenburger Biere gehören einfach zusammen", freute sich Klaus ...

Basisseminar für Existenzgründer in Altenkirchen

Altenkirchen. Für alle, die sich selbstständig machen wollen, bieten das IHK-Starterzentrum Koblenz und das IHK-Bildungszentrum ...

Kreisvolkshochschule präsentiert neues Kursprogramm

Kreis Altenkirchen. „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung“, so stellte bereits John F. Kennedy ...

Historisches und Märchenhaftes

Wissen. Von besonderen Orten erzählen die Geschichten, die die beiden aus der Region stammenden Autorinnen Tanja Corbach ...

Lob für die Betreuungsvereine im Landkreis

Altenkirchen/Mainz. Während einer Feierstunde in Mainz anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Betreuungsnetzwerkes in Rheinland ...

VHS Wissen startet mit neuen Kursen

Wissen. In der nächsten Woche beginnen folgende Kurse der VHS-Wissen:

Word 2010 im täglichen Einsatz in Brief, Bericht ...

Werbung