Werbung

Nachricht vom 12.08.2012    

Tobias Teumer ist neuer Schützenkönig in Scheuerfeld

Die neuen Majestäten des Scheuerfelder Schützenvereins stehen fest: der Vorsitzende Tobias Teumer sicherte sich die Königswürde, die Krönung findet am 25. August im Schützenhaus statt. Jungschützenkönig wurde Jan Michel Kewitz.

Tobias Teumer ist neuer Schützenkönig in Scheuerfeld und lädt zum Schützenfest ein. Fotos: Verein

Scheuerfeld. Zahlreiche Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner des Schützenverein Scheuerfeld waren zum traditionellen Vogelschießen am Schützenhaus in der Muhlau gekommen. Erstmals eröffnete eine Ortsbürgermeisterin das Vogelschießen des Scheuerfelder Schützenvereins. Um 15.15 Uhr gab Katrin Klein, gefolgt vom amtierenden Schützenkaiser Achim Arndt und dem noch amtierenden Schützenkönig Markus Daube den ersten Schuss auf den hölzernen Vogel ab.

Bei den Erwachsenen gingen 21 Teilnehmer/Innen auf die Jagd nach den begehrten Trophäen. Markus Daube konnte sich mit dem 149. Schuss nach der Königswürde im Vorjahr in diesem Jahr die Krone sichern. Für das Zepter wurden nur zwei Schüsse benötigt. Vorsitzender Tobias Teumer bewies eine sichere Hand und übernahm neben dem Vereinsvorsitz auch das Zepter des Vogels. Mit dem 179. Schuss ging Inge Bunghard auf Trophäenjagd und war um 16.22 Uhr beim Reichsapfel erfolgreich. Danach war es Michael Rolland, der den hölzernen Aar bereits um 16.29 Uhr mit dem 187. Schuss um den rechten Flügel brachte. Nach einer kurzen Verschnaufpause für die Jäger und den schon arg gerupften Holzvogel, ging es diesem wieder an den Kragen.
Nach weiteren 114 Schüssen ließ er um 17.47 Uhr bei der Treffsicherheit von Marion Ebach schließlich den linken Flügel fallen und mit dem 347. Schuss befreite wiederum Tobias Teumer den mittlerweile sehr schlanken Vogel um 18.10 Uhr auch von seinem Stoß. Anschließend wurde eine Pause eingelegt, denn die Helferinnen und Helfer in der Küche lockten mit leckeren Steaks und Würstchen. Auch die frischen, selbst gemachten Salate der Schützenfrauen ließ man sich gut schmecken.
Die Jugendlichen hatten ihren Vogel erst um 19.25 von allen Trophäen befreit und waren froh als es endlich um die Jungschützenkönigswürde ging.
Während einer Pause lud der Vorsitzende Tobias Teumer alle anwesenden Vereinsmitglieder ein, sich für das Königsschießen anzumelden. Dieses begann schließlich um 19.00 Uhr. Fünf Herren standen in den Startlöchern. Tobias Teumer, Michael Rolland, Markus Daube, Michael Ebach und Frank Hees lieferten sich einen spannenden und fairen Wettkampf, den Tobias Teumer um 20.40 Uhr mit dem 645. Schuss für sich entscheiden konnte.

Somit wird der 28-jährige Angestellte der Kreisverwaltung Altenkirchen der bereits vor sechzehn Jahren Jungschützenkönig war, nun der 51. Schützenkönig im Schützenverein Scheuerfeld. Von allen Seiten kamen die Gratulanten um der designierten Majestät zu gratulieren. Als Königin wird ihm Sarah Klein zur Seite stehen.
Auch bei der Jugend ging es spannend zu. Mit dem 80. Schuss holte sich Julian Kewitz um 15.55 Uhr die Krone, bevor der noch amtierende Jungschützenkönig Jonas Diedershagen mit dem 131. Schuss das Zepter zum Fallen brachte. Der Reichsapfel fiel mit dem 171. Schuss bei Paolo Ebach. Um den rechten Flügel brachte Anna-Lena Weyand den Holzvogel, allerdings erst mit dem 420. Schuss. Den linken Flügel sicherte sich mit dem 445. Schuss wieder Julian Kewitz. Beim Abschießen vom Stoß setzte sich Jan-Michel Kewitz mit dem 470. Schuss um 19.25 Uhr durch. Offensichtlich hatte dieser sich mittlerweile so gut eingeschossen, dass er das Schießen auf den Rumpf um 20.25 Uhr mit dem 595. Schuss ebenfalls für sich entscheiden konnte. Er holte zum ersten Mal den Vogel von der Stange und wird somit zum ersten Mal Jungschützenkönig des Schützenverein Scheuerfeld.

Nachdem beide Vögel erlegt waren, übernahm Markus Daube zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Wolfgang Klein und dessen Frau Birgit die Ehrung der Insignien Gewinner und schließlich auch der neuen Majestäten, die vorerst als Sieges-Trophäe jeweils einen großen Blumenstrauß erhielten. Die offizielle Krönung erfolgt dann zum Schützenfest am 25./26. August 2012 zu dem jedermann herzlich eingeladen ist. Es beginnt am Samstag, 25.August, um 19.00 Uhr am Schützenhaus Scheuerfeld in der Muhlau.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Tobias Teumer ist neuer Schützenkönig in Scheuerfeld

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

Weitere Artikel


"Schräglage" begeisterte im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Am Sonntagmittag zog es zahlreiche Besucher in den Schlosshof nach Wissen-Schönstein, wo die Band „Schräglage“ ...

Internationale Work-Camper nahmen dankbar Abschied

Hamm. Für die Ausschreibung und Organisation des internationalen Work-Camp zeichnete Youth Action for Peace Deutschland (YAP) ...

Spiel und Spaß beim zweiten Sommerfest

Pracht-Niederhausen. Die ortsansässigen Vereine hatten in Verbindung mit dem Landhaus "Im kühlen Grunde" auf dem Parkplatz ...

Neuer Krimi "Krähenblut" erscheint Ende August

Kausen. Seit Jahren steht das alte evangelische Krankenhaus in Kirchen leer und verfällt. Auch dem Kausener Autor Micha Krämer ...

Abschied und Neuaufnahme bei der Feuerwehr Hamm

Hamm. Die Feuerwehr Hamm/Sieg übte in der letzten Woche am Siegufer in Opperzau. Das Hauptaugenmerk lag darauf, die Feuerwehrleute ...

Windenergie-Erlass nicht ausreichend

Region. Zehn anerkannte Naturschutzverbände setzen sich schon seit langem für eine Energiewende in Rheinland-Pfalz ein. Sie ...

Werbung