Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 13.08.2012    

Zum Jubiläumsjahr: Westerwald Bank unterstützt Flammersfelder Kita

Die Sonne lachte über dem Westerwald am vergangenen Wochenende. Und auch beim Tag der offenen Tür in der Westerwald Bank in Flammersfeld mit Unterhaltung für alle Generationen herrschte Top-Stimmung. Besonderen Grund zur Freude hatte die Kindertagesstätte der Gemeinde, die eine Spende der Bank erhielt.

Fröhliche Gesichter zur Spendenübergabe an die Kita Kunterbunt in Flammersfeld.

Flammersfeld. Wer sich je mit Friedrich Wilhelm Raiffeisen beschäftigt hat, der weiß, wie sehr ihm die Bildung der Bevölkerung am Herzen lag. Dieses Anliegen verfolgt die Westerwald Bank in Raiffeisens Nachfolge bis heute und unterstützt anlässlich ihres 150. Geburtstages in diesem Jahr besonders die Kindertagesstätten der Region.

Für die kommunale Kindertagesstätte (Kita) Kunterbunt in Flammersfeld war daher die Einladung der Bank zum Jubiläumstag, einem besonderen Tag der offenen Tür, mit der Übergabe einer Spende von 500 Euro verbunden. Im Laufe des Jahres spendet die Westerwald Bank auf diese Art 75.000 Euro an die 150 Kindertagesstätten ihres Geschäftsgebietes in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald. „Wir nehmen unser Jubiläumsjahr zum Anlass, gezielt die Kindertagesstätten in unserem Geschäftsgebiet finanziell zu unterstützen, denn die Zukunft der Region und insbesondere die Chancen für die Jüngsten hier vor Ort liegen uns am Herzen“, erläuterte Paul-Josef Schmitt, Vorstand der Westerwald Bank, die Intention dieses Spendenschwerpunkts. In jeder der Einrichtungen gebe es Projekte oder dringende Anschaffungen, die nicht aus dem laufenden Haushalt finanziert werden könnten. Für Bürgermeister Josef Zolk, der sich auch im Namen von Ortsbürgermeisterin Hella Becker für die Unterstützung bedankte, zeigt die Spendenaktion die Verbundenheit der Westerwald Bank mit der Region. Dank für die Spende und die gute Zusammenarbeit vor Ort sagte auch Kita-Leiterin Margit Bitzer.

Insgesamt 19 Mal lädt die Westerwald Bank im Lauf der Jubiläumsjahres 2012 zum Tag der offenen Tür in ihre Geschäftsstellen. In Flammersfeld hatte das Team um Geschäftsstellenleiter Ulrich Birkenbeul ein spannendes Programm zusammengestellt, darunter die Jubiläumsausstellung „Westerwald Bank im Wandel der Zeit“, ein Gewinnspiel, bei dem am Jahresende ein Neuwagen winkt, dazu Spiele und Überraschungen für alle Generationen. Verantwortlich für den Unterhaltungsteil des Jubiläumstages zeichneten die Chor-Formation Chorussal, die Seniorentanzgruppe Flammersfeld sowie Ursula Schäfer, die ihre Heimatdichtung vortrug. Und auch für das leibliche Wohl war gesorgt, unter anderem mit Kaffee und Kuchen, den die Landfrauen reichten, sowie frische Westerwälder Wurstwaren. Zudem lud auch das in der Nachbarschaft gelegene und renovierte Raiffeisenmuseum zum Besuch ein.



Kommentare zu: Zum Jubiläumsjahr: Westerwald Bank unterstützt Flammersfelder Kita

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Schritt für Schritt für mehr Bewegungsfreiheit: Das DBU Naturerbe, die gemeinnützige Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), hat sich mit den zuständigen Behörden geeinigt und eine Testfeldsondierung auf zwei Wegen mit insgesamt rund neun Kilometern am „Stegskopf“ beauftragt. Die Arbeiten für die DBU-Naturerbefläche auf der Westerwälder Basalthochfläche sollen am Montag, 26. Oktober, beginnen.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Ausstattung für das Vereinsheim der DRK Bereitschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Dies war auch nötig, denn die DRK Bereitschaft freut sich in diesem Jahr über zahlreiche Neuanmeldungen, ...

Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

Weitere Artikel


Kann Deutschland von der Schweiz lernen?

Wissen. Ein rohstoffarmes Land, nur tadellose Noten, so gut wie keine Arbeitslosen, eine vorzügliche Infrastruktur, höchstes ...

Dritter Yoga-Intensiv-Tag des DRK

Betzdorf. Am Samstag, 22. September, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr, findet in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule in Betzdorf ...

Dr. Jekyll and Mr. Hyde im Schloss

Wissen/Schönstein. Ein wenig dämmrig darf es schon sein, wenn im Innenhof des Schlosses Schönstein einer der ganz großen ...

Spiel und Spaß beim zweiten Sommerfest

Pracht-Niederhausen. Die ortsansässigen Vereine hatten in Verbindung mit dem Landhaus "Im kühlen Grunde" auf dem Parkplatz ...

Internationale Work-Camper nahmen dankbar Abschied

Hamm. Für die Ausschreibung und Organisation des internationalen Work-Camp zeichnete Youth Action for Peace Deutschland (YAP) ...

"Schräglage" begeisterte im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Am Sonntagmittag zog es zahlreiche Besucher in den Schlosshof nach Wissen-Schönstein, wo die Band „Schräglage“ ...

Werbung