Werbung

Nachricht vom 10.09.2012    

Fleißig für die Wissener Tafelkinder gestrickt

Stricken und häkeln für die kleinen Tafelgäste der Wissener Tafel beflügelte die zehn Frauen, die bei der Aktion von Heidemarie Grutzeck mitmachten. Es entstanden 106 verschiedene Kleidungsstücke für die kühle Jahreszeit im Wert von rund 900 Euro. "Einfach toll", so Franz-Josef Link von der Tafel, der die Spende in Empfang nahm.

Heidemarie Grutzeck und Gertraud Ibrom übergaben die Artikel an Franz-Josef Link von der Wissener Tafel. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Ein Ergebnis das sich sehen lassen kann: Insgesamt wurden im Wert von rund 900 Euro (Wolle und Zubehör) 106 ganz unterschiedliche Kleidungsstücke von zehn Frauen aus der Region gestrickt. Heidemarie Grutzeck und Gertraud Ibrom übergaben die Sachspenden an Franz-Josef Link von der Wissener Tafel für die Kinder.

Den ganzen Sommer über hatten die Frauen gestrickt, die bundesweite Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafeln hatten die Aktion im Frühsommer gestartet. Heidis Handarbeitsstube, eines der noch wenigen Fachgeschäfte für alles rund um stricken, häkeln, sticken und mehr machte mit. Heidemarie Grutzeck rief ihre Kundinnen zum mitmachen auf. Und zehn Frauen aus der Region machten mit. Von der Babygarnitur bis hin zu Mütze, Schal, Pullover und Socken für Kinder kamen 106 verschiedene Artikel zusammen. Darunter auch drei Kleider, warme Decken und Jacken.
„Die meisten Frauen haben das Material auch gekauft, und jetzt erfolgt die offizielle Übergabe“, sagte Grutzeck, die natürlich auch mit vielen Dingen aushalf und die Aktion sponsorte. So traf man sich bei Kaffee und Gebäck am 9. Juni zum ersten Mal und dann wurde fleißig gestrickt.
Für Kinder in ganz unterschiedlichen Größen wurden folgende Artikel gestrickt oder gehäkelt:
18 Pullover, 28 Schales, 9 Mützen, 39 Paar Socken, 3 Kleider, 3 Strickjacken, 2 Pullunder, 3 Kinderdecken und eine komplette Babygarnitur.

Bei der Wissener Tafel freut man sich über die Aktion, allein 25 bis 30 Kinder, vom Baby bis zum Alter von 12 Jahren werden freitags versorgt. Rund 15 jugendliche Tafelgäste bis 18 Jahren erhalten Unterstützung durch die Tafel. Link dankte im Namen der beiden Kirchengemeinden und wird für die Verteilung der Kleidungsstücke Sorge tragen. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fleißig für die Wissener Tafelkinder gestrickt

1 Kommentar
Meine Hochachtung den beiden Damen für die wärmenden selbst gestrickten Sachen. Leider ist dies in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit.Ebenso meine Hochachtung für die Damen und Herren, die Woche für Woche bei der Tafel ehrenamtlich Dienst verrichten.Danke auch allen Spendern, welche die Tafelaktion egal in welcher Weise unterstützen, d.h.Hilfe da, wo sie nötig ist.
#1 von gueschwi@t-online.de, am 10.09.2012 um 20:27 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Die Shire Horses gelten als die größte Pferderasse der Welt. Als einzige diesjährige Zuchtschau der sanften Riesen fand am Samstag (11. Juli) eine Kombination aus Schau und Seminar „Pimp my Shire“ auf dem Hof Schönborn in Katzwinkel bei der Shire Connection statt. Wenn auch ohne Zuschauer, war dies eine gelungene Veranstaltung für Einsteiger und Profis gleichermaßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

„Show der sanften Riesen“ bei der Shire Connection Schönborn

Katzwinkel. In diesem Jahr fielen und fallen alle weiteren geplanten Zuchtschauen der Shire Horse-Pferde sowohl in England, ...

Weitere Artikel


Auf den Spuren des Trinkwassers

Wissen. Zum Auftakt des 2. Halbjahresprogrammes der Kolpingsfamilie Wissen besichtigten über 30 Mitglieder und Gäste die ...

Nicht nur die Sportwelt trauert um Peter Hussing

Brachbach. Im Heimatort Brachbach starb Peter Hussing am Samstag, 8. September, den letzten großen Kampf gegen eine tückische ...

Besucher ließen sich von den Herbstgenüssen verzaubern

Wissen. An einem wunderschönen Spätsommertag genossen die Besucherscharen den Ausblick auf den Herbst mit vielen Genüssen ...

Technische Hilfeleistung stand im Fokus

Kausen. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Gebhardshain und des DRK Elkenroth ...

Vier Ortsgemeinden erhalten Förderung zur Breitbandversorgung

Kreis Altenkirchen. Dem Kreis und seinen Gemeinden liegt seit langem eine flächendeckende Breitbandversorgung am Herzen. ...

Festival auf der Birkener Höhe war ein Erfolg

Birken-Honigsessen. Über 2000 Besucher feierten am Wochenende auf dem Dorfplatz in Birken-Honigsessen, wo zum zweiten Mal ...

Werbung