Werbung

Nachricht vom 13.09.2012    

Kaffeehausmusik im Bürgerhaus Birken

Die Chorformationen "Neue Töne Birken" und "Bel Canto", beide unter der Leitung von Musikdirektor Luis Perathoner sorgten nicht nur für ein volles Bürgerhaus, das Publikum war begeistert und sang zum Schluss mit.

Foto: pr

Mudersbach-Birken. "Neue Töne" und "Bel Canto" sorgten für volles Haus - So einfach und doch absolut zutreffend könnte man das Kaffeekonzert des ausrichtenden Chores "Neue Töne Birken" am vergangenem Sonntag im Bürgerhaus in Birken bezeichnen.
Das lag nicht nur an den optimal vorbereiteten Chören Neue Töne Birken und dem Gastchor Bel Canto, sondern auch an den teilnehmenden musikalischen Gästen. Mit Natalia Nazarenus am Klavier und dem Percussionisten Tobias von Fugler hatten die Chöre unter Leitung von Luis Perathoner zwei hochkarätige Erfolgsgaranten in ihr Konzertprogramm integriert.
Helmut Müller als Vorsitzender des Chores Neue Töne Birken erklärte den Werdegang dieser musikalischen Gruppe. Der Chor, 2011 als Projektchor gegründet und seit Januar diesen Jahres offizieller Chor, wollte mit dem Konzert neue Wege gehen. Ein unterhaltsamer Nachmittag in ungezwungener Atmosphäre war am Sonntag das Ziel, und das wurde mühelos erreicht.

Humorvoll führte Musikdirektor Luis Perathoner durch das Programm, das abwechselnd von Neue Töne und dem Chor Bel Canto aus Mudersbach gestaltet wurde. Dieser bewegte sich mit sicht- und hörbarer Freude durch die verschiedensten Musikrichtungen. Der Startschuss für das Konzert durch Neue Töne Birken fiel mit den Titeln „Überm See“ und „Weit, weit weg“. Diese bayerischn Kompositionen des österreichischen Liedermachers Hubert von Goisern wurden in typischer, alpenländischer Mundart vorgetragen.
Vom Spiritual „Come and Go“, von der sonoren Sopranistin Claudia Schmidt intoniert, bis zum 60er –Jahre –Klassiker “California Dreamin” schlug man im ersten Teil den Bogen. Im zweiten Teil des Konzertnachmittages präsentierte die Gruppe Bel Canto gleich drei neu ins Repertoire aufgenommene Musikstücke. Neben „Marmor, Stein und Eisen bricht“ sorgten besonders die lateinamerikanischen Klänge von „The Scat Calipso“ und „Un Poquito Samba“ für Karibikfeeling – dazu die passende Kopfbedeckung sowie die Unterstützung von Tobias von Fugler und seinem Cajón, und fertig war die Sambaparty im Bürgerhaus.
"Wochenend´ voll guter Laune": Mit dem Titel dieses Stückes zog Neue Töne Birken das passende musikalische Fazit, denn die Rechnung vom etwas anderen Konzert – abwechslungsreiche, gekonnte Präsentation von aktueller Chormusik und entspanntes Beisammensein von Publikum und Mitwirkenden bei Kaffee und Kuchen – ging perfekt auf. Das zeigte sich einmal mehr als beim letzten Lied „Die kleine Kneipe“, als Chor und Publikum stehend im Dreivierteltakt den Refrain mehrere Male wiederholten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kaffeehausmusik im Bürgerhaus Birken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket ...

Basaltabbau einst großer Wirtschaftsfaktor im Raum Kausen, Elkenroth und Weitefeld

Kausen. Wie in jedem Jahr hatte der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide zu einer Wanderung mit Informationen ...

Kirchener Heimatverein: Trotz besonderer Herausforderungen aktiv gewesen

Kirchen. Zur völlig ungewohnten Jahreszeit und an ungewohntem Ort fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung des Kirchener ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Weitere Artikel


Kreisvolkshochschule informiert

Im Rahmen ihres vielfältigen Kursangebotes starten an der Kreisvolkshochschule Altenkirchen auch in diesem Monat noch einige ...

Oliver Weihrauch bewirbt sich als Kandidat für den Bundestag

Oberhonnefeld-Gierend. Die CDU Kreisvorstände Neuwied und Altenkirchen haben schon vor Monaten beschlossen, dass der bisherige ...

Apfel-Kulturtage stoßen bereits jetzt auf viel Resonanz

Altenkirchen. Die Altenkirchener Apfel Kulturtage haben schon vor ihrem Beginn am 29. September eine unverhoffte Dynamik ...

Abnehmen und gesund bleiben

Wissen. Zu einem Informationsabend am Donnerstag, 27. September, lädt der Aktivtreff „Vivalavida“ in Wissen mit einem besonderen ...

18 Azubis bei Federal Mogul begrüßt

Herdorf. Die Federal-Mogul Sealing Systems GmbH bietet Jugendlichen seit über 40 Jahren mit einer erfolgreichen berufliche ...

SG Marienhausen/Wienau gewinnt Heimspiel

Marienhausen/Oberlahr. Bereits nach zehn Minuten konnte die Heimmannschaft eine traumhafte Kombination mit dem 1-0 durch ...

Werbung