Werbung

Nachricht vom 16.09.2012 - 09:08 Uhr    

Johannes Speicher hört als CDU-Chef auf

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der CDU Betzdorf erklärte Johannes Speicher seinen Rücktritt vom Amt. Neuwahlen sind für Oktober in Aussicht gestellt. Die Versammlung wählte ihre Delegierten für die Kreiskonferenz, die am 21. September stattfindet.

Betzdorf. Zur Mitgliederversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der CDU in der Verbandsgemeinde Betzdorf im Hotel Bürgergesellschaft. Als besondere Gäste konnte CDU-Vorsitzender Johannes Speicher Landrat Michael Lieber, Michael Wäschenbach, MdL, und den CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Josef Rosenbauer begrüßen.

Speicher erklärte zu Beginn der Versammlung, dass die Union in der Verbandsgemeinde im Oktober einen neuen Vorstand wählen werde. Er selber stehe dann aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung zeigte sich optimistisch, bis zum Herbst ein schlagkräftiges Vorstandsteam auf die Beine zu stellen, um dann zeitnah an die Themen Energiebericht und Demographischer Wandel herangehen zu können. Zu beiden Themen hatte die CDU-Fraktion in der Verbandsgemeinde erst vor kurzem Anträge gestellt.

Im politischen Bericht aus Mainz erläuterte Michael Wäschenbach die derzeitige Lage der Landespolitik. „Die Landesregierung versucht sich nach der Nürburgring-Pleite, die den Steuerzahler fast eine halbe Milliarde Euro gekostet hat, einfach weiter durchzuwurschteln“, machte der Landtagsabgeordnete deutlich. Die CDU werde ihre Aufgabe als Opposition sehr ernst nehmen und die Fehler und Versäumnisse der Regierung aufdecken und Alternativen zum gegenwärtigen Kurs aufzeigen. Nun sei mit der Flughafen-Gesellschaft Hahn bereits die nächste landeseigene Gesellschaft in Schieflage geraten. Allein in 2011 machte der Flughafen 138 Millionen Euro Schulden. Die CDU werde die weitere Entwicklung genau verfolgen. „Verschwendung von Steuergeldern ist mit uns nicht zu machen“, erklärte Wäschenbach.


Landrat Lieber teilte den rund 30 versammelten Christdemokraten mit, dass er die von der IHK angelaufene Aktion „Region Westerwald-Sieg – Anschluss Zukunft! Genug geschwätzt!“ mit Nachdruck unterstütze. Die Verkehrsinfrastruktur im nördlichen Rheinland-Pfalz sei ausgesprochen unbefriedigend. „Ohne moderne Verkehrswege wird unsere Region im Vergleich zu anderen zurückfallen“, befürchtet Michael Lieber.

Die heimischen CDU-Mitglieder wählten bei ihrer Versammlung im Hotel Bürgergesellschaft darüber hinaus noch 10 Delegierte für die Wahlkreisvertreterversammlung, die über den nächsten CDU-Bundestagskandidaten entscheidet. Die CDU der Verbandsgemeinde Betzdorf wählte Hubert Bleeser, Harald Dohm, Werner Hollmann, Michael Lieber, Werner Neuhaus, Jürgen Neumann, Bernd Rödder, Markus Stangier, Michael Wäschenbach und Reinhold Wichmann zu Delegierten für die Versammlung, die am 21. September zusammentritt.
Auf ihr bewirbt sich der amtierende Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel um eine erneute Kandidatur. Ersatzdelegierte wurden Simon Bäumer, Ines Eutebach, Christine Klich, Christoph Moog, Gerhard Muhl, Michael Neuhaus, Johannes Speicher, Marianne Stock, Eberhard von Weschpfennig und Michael Werthebach.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Johannes Speicher hört als CDU-Chef auf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schulung der Feuerwehr zu Gefahren und Taktik beim Waldbrand

Flammersfeld. Wehrleiter Ralf Schwarzbach (VG Altenkirchen) sowie der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas (VG Flammersfeld) ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Abriss der Siegplatte hat begonnen

Siegen. Die Umgestaltung der Innenstadt der Stadt Siegen hat begonnen: Am Donnerstag begann die Firma Gebr. Schmidt (Freusburg) ...

34. Raiffeisen-Veteranenfahrt steht bevor

Flammersfeld. Am Samstag, 6. Oktober starten ca. 160 Oldtimer der Baujahre bis 1975 zu einer 100 Kilometer langen Ausfahrt ...

Seniorenturnier zum 23. Mal

Wissen. Das Seniorenturnier der Wissener Tennisclubs wurde kürzlich zum 23. Mal auf der Anlage der Tennisfreunde Blau-Rot ...

VG Hamm ehrte erfolgreiche Sportler

Hamm. Bürgermeister Rainer Buttstedt freute sich über die zahlreichen und vor allem erfolgreichen sportlichen Aktivitäten ...

Kegelclub auf Schlemmerreise

Wissen. Seit Jahrzehnten, und damit schon mit Tradition, begeben sich am ersten September-Wochenende die zwölf Kegelbrüder ...

Umweltminister Peter Altmeier zu Gast bei der JU

Bad Marienberg/Region. "Eine Veranstaltung dieser Art ist bisher einmalig und sollte sich in JU und CDU etablieren", so ...

Werbung