Werbung

Nachricht vom 19.09.2012    

Studienfahrt der Landfrauen führt in die Ukraine

Odessa und die Krim sind Ziele der Studienfahrt der Landfrauen des Kreisverbandes Altenkirchen, die vom 30. Mai bis 6. Juni 2013 stattfindet. Im Rahmen der Reise steht unter anderem die Besichtigung zahlreicher architektonischer Sehenswürdigkeiten in der Ukraine auf dem Programm. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Oktober möglich.

Kreis Altenkirchen. Die Studienfahrt der Landfrauen Kreisverband Altenkirchen im kommenden Jahr führt in die Ukraine, das zweitgrößte Land Europas, Das Land befindet sich an der Kreuzung zahlreicher historischer Wege zwischen Osten und Westen sowie Norden und Süden. Sie hat deshalb die Spuren mehrerer Kulturen gesammelt, unter anderem griechischer, slawischer, jüdischer und deutscher.

Die Reise beginnt mit dem Flug nach Odessa, eine weltoffene Stadt, die zahlreiche architektonische Sehenswürdigkeiten wie das Opernhaus und die Potemkin-Treppe sowie prächtige Jugendstilhäuser bietet. Ein Besuch auf dem bekannten Privoz-Markt soll das Programm abrunden.

Die Fahrt geht weiter nach Kherson, einer Seehafenstadt am Beginn des Mündungsdeltas des Dnepr gelegen.

Die Krim ist das nächste Ziel und zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Regionen der ukrainischen Schwarzmeerküste. Das ganzjährig gleichmäßig milde Klima, die südliche Sonne und die frische, würzige Seeluft prägen Land und Leute der reizvollen Halbinsel. An der Südspitze liegt der berühmte Badeort Jalta, der das der kommenden Tage darstellt, vor dem Hintergrund der Krim-Berge. Viele berühmte russische Künstler wie Tolstoi, Gorki und Tschaikowski haben hier gelebt. Die geschichtsträchtige Stadt (Konferenz von Jalta) ist reich an Kulturdenkmälern, malerischen Straßenansichten und Parkanlagen.



Von Jalta aus starten Besichtigungsfahrten nach Alupka mit dem Woronzow-Palast sowie dem bekannten Schwalbennest und zum Weinort Massandra.

Sewastopol, reizvoll auf mehreren Hügeln gelegen, ist eine charmante aber auch berühmte Stadt. Nach wie vor ist hier die russische Schwarzmeerflotte stationiert. Besonders sehenswert sind die direkt am Meer gelegenen Ausgrabungsstätten der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden antiken Stadt Chersones.

Ein Ausflug in das Städtchen Bachtschissaraij mit dem bekannten Khan-Palast und dem legendären Tränenbrunnen und die nahegelegene Höhlenstadt Tschufut-Kale sind weitere Höhepunkte der Reise.

Nach dem Besuch des Livadia Palastes, in dem im Februar 1945 die Jalta-Konferenz stattfand und einem letzten Einkaufsbummel wird die Reise mit einem Abschiedsabend beendet, bevor von Simferopol der Rückflug angetreten wird.

Anmeldungen und Informationen sind bis spätestens 15. Oktober bei Renate Walterschen unter der Telefonnummer 02685/ 7242 oder per E-Mail unter r.walterschen@t-online.de möglich.



Kommentare zu: Studienfahrt der Landfrauen führt in die Ukraine

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


MGV Dünebusch lässt Aktivitäten ruhen

Wissen. Moderiert und geleitet wurde die Versammlung durch den Zweiten Vorsitzenden Dennis Weigel. Der erste Tagespunkt umfasste ...

Imkern lernen im Westerwald

Buchholz. Das Halten eigener Bienen ist in Mode - immer mehr Menschen entscheiden sich für die Imkerei als nachhaltiges Hobby. ...

Kick-off Event zum Jahresauftakt der Data Center Group war ein voller Erfolg

Betzdorf/Wallmenroth. Ein schöner Anlass, um die gesamte Belegschaft zusammenzutrommeln, die nicht nur im Hauptsitz Wallmenroth ...

Stadt Kirchen sucht Ehrenamtliche für neuen Mehrgenerationentreff

Kirchen. Das Konzept des Mehrgenerationentreffs ist so angelegt, dass dort alle willkommen sind, unabhängig von Alter, Herkunft ...

"Zwei von uns", ein schmerzhafter Rückblick

Region. Vor einem Jahr geschah das Unfassbare und der "Albtraum der Polizeifamilie" wurde grausame Realität: innerhalb von ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld hat viele Projekte zum Energiesparen im Blick

Altenkirchen. Die Umstände machen es erforderlich: Energiesparen ist angesagter denn je, da möchte auch die Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


LKW hing fest - Beim Rangieren Tank aufgerissen

Oberlahr. Am Montag, 17. September, gegen 16 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur den Löschzug Oberlahr zum Einsatz in ...

IGS Hamm ist Kreismeister im Fußball

Hamm/Betzdorf. Am Donnerstag, 13. September, wurde in Betzdorf, im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“, ...

Fahrradtraining und Fahrradturnier für Grundschüler

Brachbach/Freusburg. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Brachbach erlernten im Rahmen eines Fahrradtrainings am vergangenen ...

Überfall auf Betzdorfer Familie: Jetzt Phantombild

Betzdorf/Montabaur. Am Mittwoch, 19. September, veröffentlichte die Kripo Montabaur ein Phantombild zum Überfall auf eine ...

332 Jugendliche schlossen Ausbildung mit "sehr gut" ab

Koblenz. 332 junge Damen und Herren haben ihre Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ...

Skurill und spannend: Sascha Gutzeit kommt

Alsdorf. Am Dienstag, 2. Oktober, ab 20 Uhr präsentiert der Kleinkunstverein "Die Eule" einen Krimispaß unter dem Titel: ...

Werbung