Werbung

Nachricht vom 20.09.2012    

Jusos fordern mehr Schülerbeteiligung

Die Juso-Arbeitsgruppe im SPD-Ortsverein Altenkirchen diskutierte über das Schulsystem und fordert mehr Durchlässigkeit und Schülerbeteiligung. Auch das Thema Rauchen wurde thematisiert.

Kreis Altenkirchen. Die Juso-Arbeitsgruppe im SPD-Ortsverein Altenkirchen diskutiert regelmäßig über Themen, die Jugendlichen besonders am Herzen liegen. Dieses Mal ging es um das Schulsystem und um das Problem des Rauchens.

Im Schulsystem sehen die Jusos vor allem Probleme darin, dass die Klassen zu groß sind, so dass individuelle Förderung kaum möglich ist. Wenn jedoch Schüler unter- bzw. überfordert sind, ist das Potenzial viel höher, dass Störungen im Unterricht auftreten – ein Zustand, der weder den Schülern noch den Lehrern hilft. Spezielle Förderangebote für Hochbegabte und schwächere Schüler können die Schere zwischen den Leistungsstufen verkleinern.

Neben der individuellen Förderung sehen die Jusos es als wichtig an, Schulsozialarbeit und soziales Lernen zu fördern. Gerade in Brennpunktschulen ist es wichtig, den Schülern Regeln des Zusammenarbeitens zu vermitteln, die sie eventuell zu Hause nicht lernen.

Zudem sollte die Durchlässigkeit des Schulsystems gestärkt werden. Wer in der Grundschule ein Überflieger ist, muss dies noch lange nicht im 8. Schuljahr sein – und umgekehrt. Bei den Empfehlungen für die weiterführenden Schulen sollte daher darauf geachtet werden, den Leistungsstand der Kinder möglichst genau zu beschreiben und den Eltern klarzumachen, dass ein Beginn auf der Realschule Plus keineswegs das Abitur ausschließt.



Dass LehrerInnen ein wichtiger Faktor im Schulleben sind, liegt auf der Hand. Obwohl im pädagogischen Teil des Lehramtsstudiums vermittelt wird, dass Schüler zur Evaluation des Unterrichts aufgerufen werden sollten, führt dies kaum ein Lehrer durch. Die Juso-Arbeitsgruppe wünscht sich mehr Schülerbeteiligung bei der Evaluation von Unterricht. Fragebögen wären dafür hilfreich, heißt es in der Pressemitteilung der Jusos.

Ein weiteres wichtiges Problem sehen die Jusos in der Tatsache, dass viele Jugendliche rauchen, obwohl sie noch nicht 18 Jahre alt sind. Eine strengere Überwachung, vor allem an Schulen, wäre notwendig, aber ebenso eine deutlichere Aufklärung der Eltern und Schüler über die gesundheitlichen Risiken.
Außerdem sollte bei allen Großveranstaltungen wie Konzerten und in Fußballstadien ein generelles Rauchverbot gelten.



Kommentare zu: Jusos fordern mehr Schülerbeteiligung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Die Entscheidung ist gefallen: "Das Fest" heißt nun "1. Betzdorfer Rummel"

Betzdorf. Es wird in diesem Jahr kein klassisches Schützenfest in Betzdorf geben. Aber Rummel auf dem Schützenplatz mit Vogelschießen ...

Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Weitere Artikel


Tolle Herbstferienaktionen für Kinder

Kreis Altenkirchen. Auch in den Herbstferien werden von den Jugendpflegen Betzdorf und Kirchen wieder Aktionen für Kinder ...

Wandertag mit Wasserrutsche

Wissen. Zum traditionellen Wandertag hatte der Vorstand des Wissener Ski Clubs eingeladen.
Über 70 Mitglieder trafen sich ...

Feuerwehr Scheuerfeld ging auf Tour

Scheuerfeld. Kürzlich starteten die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Scheuerfeld mit ihren Frauen sowie den Freunden und ...

Bitte um Beihilfe wurde gehört

Weitefeld-Langenbach. Zum gepflegten Kunstrasenplatz der Ortsgemeinde Langenbach gehört auch ein ansprechendes Vereinsheim. ...

Mirjam Pressler las aus "Malka Mai"

Betzdorf. Vor rund 100 Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 9 und 10 des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf las ...

Autohaus Ortmann ausgezeichnet - TOP TEN in Deutschland

Frankfurt/Wissen. Zum 17. Mal verlieh die Fachzeitschrift „kfz-betrieb“ (offizielles Organ des Kfz-Handwerks) den Service ...

Werbung