Werbung

Nachricht vom 22.09.2012    

Junge Union zog positive Bilanz

Beim Kreistag der Jungen Union (JU) in Daaden zog der Vorstand eine positive Bilanz der Arbeit des letzten Jahres. Als Gastreferentin hatte die JU die Siegener Professorin Dr. Julia Naskrent eingeladen. Mitgliederbindung war ein lebhaft diskutiertes Thema.

Prof. Dr. Julia Naskrent referierte bei den Jungen Union in Daaden. JU-Vorsitzender Malte Kilian (rechts) und CDU-Kreisvorsitzender Dr. Josef Rosenbauer dankten für das Referat. Foto: JU

Daaden. Auf ihrem diesjährigen Kreistag begrüßte die Junge Union (JU) Dr. Julia Naskrent, Marketingprofessorin an der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) Siegen. In ihrem Impulsreferat ging Dr. Naskrent auf Möglichkeiten von Parteien zur Mitgliederbindung ein. Dabei zeigte sie Wege auf, Erkenntnisse aus dem Marketing auf die politische Arbeit von Parteien erfolgreich zu übertragen.

Gemeinsam mit den Anwesenden, unter denen sich auch der CDU Kreisvorsitzende Dr. Josef Rosenbauer befand, diskutierte die Expertin lebhaft über ihre Vorschläge. „Es macht mir große Freude, junge Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen“, kommentierte Dr. Naskrent.

In seinem Jahresbericht konnte der Kreisvorsitzende Malte Kilian auf eine erfolgreiche Jahresbilanz blicken. „Wir haben in den letzten Monaten jungen, politisch interessierten Menschen im Kreis Altenkirchen erneut eine vielfältige Plattform zur Mitgestaltung geboten“, so Kilian. In seinem Bericht reflektierte Kilian die vielen erfolgreichen Projekte des letzten Jahres. Darunter die Gründung des Generationenforums „Tisch der Generationen“ mit der Senioren Union. „Der Dialog aus jung und alt erweist sich als sehr fruchtbar“, lobte Kilian das Forum. Weiterhin hat die JU ihre Arbeit über die Grenzen des Kreises erweitert. Zusammen mit den angrenzenden JU-Kreisverbänden aus Nordrhein-Westfalen und Hessen entstand die Kooperation „Dreiländer-Konferenz“. Mit Veranstaltungen wie dem Besuch des Siegerland-Flughafens und zum Thema Netzpolitik mit Bundesumweltminister Peter Altmaier haben die JU’ler grenzübergreifend Schwerpunkte gesetzt.
Besonders erfreut zeigte sich Kilian über die Neugründung der JU in der Verbandsgemeinde Kirchen. „Dies zeigt uns, dass junge Menschen die Gestaltung ihrer Gesellschaft selbst in die Hand nehmen und sich aktiv beteiligen wollen.“
Mit ihren Stellungnahmen zur kommunalen Gebietsreform und zur Windkraft haben die jungen Christdemokraten die Belange im Kreis aufgegriffen und sich eine klare Meinung gebildet. Ergänzt wurde die thematische Arbeit mit der Forderung nach einem flächendeckenden Ausbau mit VDSL.

„Wir müssen jetzt vorsorgen, damit Unternehmen und Familien deutliche Anreize geboten werden, um sich in der Region anzusiedeln“, verdeutlichte Schatzmeister Chris Lichtenthäler. Mit einigen Vertretern beteiligte sich die JU zudem an einer Demo in Mainz gegen die Misswirtschaft der rot-grünen Landesregierung unter Ministerpräsiden Kurt Beck am Nürburgring. „Die fast 500 Millionen Euro Schulden lasten auf den Schultern unserer Generation. Das können wir nicht in Kauf nehmen“, kritisierte Kilian die Landesregierung.

In die Zukunft blickend, sind vor allem die Kommunalwahlen in zwei Jahren von großer Bedeutung für die Junge Union. „Wir wollen uns weiterhin für die Belange junger Menschen im Kreis einsetzen und das nach Möglichkeit 2014 auch flächendeckend in den Räten“, war sich die JU‘ler abschließend einig.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Union zog positive Bilanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Süßer Abschied für Brigitte Bube und Hannelore Senn

Hamm. Brigitte Bube und Hannelore Senn begannen zeitgleich am 1. Juli 1975 ihren Dienst im Kindergarten Breitscheidt, den ...

850 Teilnehmer beim 2. Westerwälder Firmenlauf

Betzdorf. Wenn rasende Holzwürmer neben Buschboliden und Eisheilige neben der Hühnerbeinfraktion durch die Betzdorfer Innenstadt ...

Diskussion über Schulpolitik

Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto „Gute Bildung – gute Leistung – Erfolge in der Bildungspolitik“ stand kürzlich eine Veranstaltung ...

Aktion zum Weltkindertag in Betzdorf

Betzdorf. Den Wochenmarkt nutzte Hermann Reeh vom Weltladen, um eine breite Öffentlichkeit auf die Aktion „Frieden fängt ...

Wiesenmeister ausgezeichnet

Region. „Wer ist die Schönste im Westerwald?“ Diese Frage hat Umweltstaatssekretär Thomas Griese am Donnerstag geklärt bei ...

Die Fuhrländer AG stellt Insolvenzantrag

Liebenscheid. Das Unternehmen Fuhrländer AG in Liebenscheid hat am 20. September, beim Amtsgericht Montabaur einen Insolvenzantrag ...

Werbung