Werbung

Nachricht vom 23.09.2012    

Interkulturelle Woche endete mit Freundschaftsfest

Der Beirat für Migration und Integration der Stadt Betzdorf und des Landkreises Altenkirchen hatte auch in diesem Jahr zum Internationalen Freundschaftsfest geladen. Auf der Bühne wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm geboten, während an zahlreichen Ständen für zahlreiche Gaumengenüsse gesorgt wurde und Organisationen und Vereine über ihre Arbeit informierten.

Gut besucht war am Samstag das Internationale Freundschaftsfest rund um das Betzdorfer Rathaus zum Ausklang der interkulturellen Woche. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. Bunt und fröhlich ging es am Samstag rund um das Betzdorfer Rathaus zu, wurde doch mittags das Internationale Freundschaftsfest von Landrat Michael Lieber, Michael Pagnia (Beigeordneter der Stadt Betzdorf) und Aynursan Sinnar, Mitglied im Beirat für Migration und Integration, eröffnet.

Sinnar legte in ihrer Rede den Fokus auf ein kommunales Wahlrecht, unabhängig von Herkunft und Pass, denn Migrantinnen und Migranten würde so die Möglichkeit gegeben, "fremdenfeindlicher Politik oder rechtsextremen Parteien ihre Stimme zu entziehen."

Wie ein friedliches Miteinander aussehen kann, zeigte das Freundschaftsfest, das den Abschluss der Interkulturellen Woche bildete. Im Zentrum des Geschehens: die Bühne, auf der ein facettenreiches Programm aus Musik, Tanz und Zauberei geboten wurde. Besonders zahlreich waren die Gruppen, die von den verschiedenen Schulen aus der Region gestellt wurden. So überzeugte etwa die IGS Kirchen mit einer Step-Aerobic-Choreographie, die Hermann-Gmeiner-Schule Daaden mit einer Gesangseinlage und Grundschulkinder aus Wissen mit türkischen Folkloretänzen.

Marion Pfeifer, ebenfalls Mitglied im Beirat für Migration und Integration, betonte während ihrer Moderation denn auch: „Ich bin froh, dass so viele Schulen am Freundschaftsfest teilnehmen.“



Nicht nur internationale Köstlichkeiten, sondern auch viel Wissenswertes und Informatives wurde den zahlreichen Besuchern an den Ständen der verschiedenen Vereine und Organisationen geboten. So konnte man am Stand des Caritas-Verbandes Betzdorf einmal selbst probieren, ob man den Einbürgerungstest bestehen würde – ein Angebot, das bestens ankam.

Diverse Leckereien und einen Einblick in ihr Programm gab es von den Damen des Internationalen Frauen-Frühstücks Betzdorf, das jeden Freitag ab 9 Uhr im Jugendtreff in der Schulstraße stattfindet. Doch natürlich wird nicht nur gemeinsam gegessen – daneben gibt es außerdem Ausflugsfahrten, Vorträge und vieles mehr.
Stände unter anderem der AWO, des Diakonischen Werks Altenkirchen, des Palästinensischen Elternvereins und natürlich nicht zuletzt des Beirates selbst, komplettierten das vielfältige Angebot, das noch bis in den frühen Abend reichlich genutzt wurde. (bud)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


Neuwieder Bären verlieren Testspiel gegen Hamm

Bei den Gastgebern sorgte vor 277 Zuschauern der Kasache Vjacheslav Tokarev für die einzigen beiden Tore. Defensiv mussten ...

Löschzug Pleckhausen übte auf IGS-Gelände Horhausen

Horhausen/Pleckhausen. An der IGS Horhausen wurden während der Sommerferien neue Schulcontainer aufgestellt. Für die Feuerwehr ...

45. Erntedank-Festzug in Friesenhagen lockte Tausende

Friesenhagen. Der große Erntedank-Festzug lockte auch in diesem Jahr wieder tausende von Besuchern nach Friesenhagen und ...

THW-Arbeit verdient Anerkennung

Scheuerfeld. „Es ist schon enorm und gar nicht hoch genug anzuerkennen, was und mit welchem Engagement die Ehrenamtler des ...

Birkenbeul darf jetzt eigenes Wappen führen

Birkenbeul. Landrat Michael Lieber und Bürgermeister Rainer Buttstedt sprachen von einem Tag der Freude für die Ortsgemeinde ...

SV "Im Grunde" Marenbach bietet Tag der offenen Tür

Oberirsen/Marenbach. Am Sonntag, 7. Oktober, werden viele Schützenvereine in ganz Deutschland ihre Pforten öffnen, um einer ...

Werbung