Werbung

Nachricht vom 24.09.2012    

Jugendkonferenz beschließt Zukunftsvorschläge

Am Wochenende fand in Mainz die Jugendkonferenz statt, die als Pilotprojekt aus dem Online-Projekt "Jugendforum rlp" der Bertelsmann-Stiftung und der Staatskanzlei Mainz gestartet wurde. Die Ergebnisse werden online zur Abstimmung gestellt. Beeindruckt von den Beiträgen zeigte sich Schirmherr Ministerpräsident Kurt Beck.

Ministerpräsident Kurt Beck diskutierte mit den Jugendlichen im Rahmen des ersten "Jugendforums rlp" und der daraus resultierenden Jugendkonferenz. Fotos: Staatskanzlei

Region/Mainz. Als Höhepunkt des bislang einmaligen Beteiligungsprojektes „jugendforum rlp“ fand an diesem Wochenende die große Jugendkonferenz statt. Mehr als 120 Jugendliche aus ganz Rheinland-Pfalz kamen in der Phönix-Halle zusammen und erarbeiteten aus den Ergebnissen des Online-Pilotprojektes ihre Kernanliegen an die Landespolitik.

Gemeinsam mit Ministerpräsident Kurt Beck, der zugleich Schirmherr des „jugendforum rlp“ ist, sowie der Landesministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Irene Alt, diskutierten die Jugendlichen und formulierten ihre Handlungsempfehlungen.

Schirmherr Kurt Beck zeigte sich beeindruckt von der Qualität und Bandbreite der Beiträge und betonte den experimentellen Charakter des Projektes. „Wir wollen erproben, ob die Mischung aus Online- und Offline-Beteiligung von den jungen Leuten angenommen wird. Die Diskussionen im Netz hatten große Tiefe und verliefen zugleich sehr zielführend“, erläuterte Beck. Für ihn seien die Vorschläge und die bei der Jugendkonferenz zusammengefassten Anliegen hochspannend. Sie würden zeigen, dass sich innovative Wege der Beteiligung in jedem Fall lohnen.

Der Ministerpräsident sicherte zu, dass sämtliche Wünsche und Vorschläge des Forums ernsthaft geprüft und nach Möglichkeiten der Umsetzung gesucht werde. Er kündigte dazu einen Ministerratsbeschluss noch in diesem Dezember und die Gründung einer interministeriellen Arbeitsgruppe an.
„Das Projekt überzeugt mich sehr. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einem Teil der politischen Kultur in Rheinland-Pfalz wird“, sagte Ministerpräsident Kurt Beck.

Die Themenbreite der Jugendkonferenz reichte vom Bildungssystem über Fragen der Mobilität bis zur sozialen Gerechtigkeit, Respekt und Toleranz im gesellschaftlichen Miteinander. Viele Anliegen der Jugendlichen beschäftigen sich mit dem sozialen Miteinander in der Schule und einer guten Schulkultur, in der Mobbing keinen Platz hat. Während der vierwöchigen Online-Phase, die am 16. September endete, wurden insgesamt 400 Textbeiträge eingestellt und 1.000 Bewertungen vorgenommen. Die Seite www.jugendforum.rlp.de hatte über 7.300 Besucherinnen und Besucher und über 37.000 Seitenaufrufe.



In der Schlussphase des Partizipationsprojektes wird das aufbereitete Ergebnis der Jugendkonferenz unter der gleichen Adresse vom 26. September bis 3. Oktober 2012 noch einmal online zur Abstimmung gestellt und im November durch das Moderationsteam an die Landesregierung übergeben.

Während der Jugendkonferenz spielten auch Spaß und Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine zentrale Rolle. Bei vielfältigem Rahmenprogramm konnten die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 22 Jahren ihre Ideen austauschen. Ein Exklusiv-Auftritt der Mainzer Indie-Rock-Band Auletta, die das Bundesland im Jahr 2010 beim Bundesvision Song Contest vertrat und im vergangenen Jahr ihr zweites Album veröffentlichte, rundete die Veranstaltung ab.
Die Kosten für das gesamte Programm hatte der Projektträger Bertelsmann Stiftung übernommen. Ziel des Projektes, das von der Bertelsmann Stiftung und der Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz initiiert wurde, ist neben der Formulierung konkreter Handlungsempfehlungen an die Politik auch die Stärkung von Beteiligung und Engagement junger Menschen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jugendkonferenz beschließt Zukunftsvorschläge

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Neue Wohnformen im Alter vorgestellt

Wissen. So lange wie möglich zu Hause wohnen – das möchten immer noch die meisten Menschen. Was jedoch bringt dieser Wunsch ...

Mitarbeiter schreiben Unternehmensgeschichte mit

Hachenburg/Region. Das war eine beeindruckende Feierstunde (Foto), zu der die Westerwald Bank ihre langjährigen Mitarbeiter ...

SSV 95: Nicht schön, aber erfolgreich

Wissen. Im dritten Heimspiel in Folge stand die Herrenmannschaftdes SSV 95 dem TV Bassenheim II gegenüber. Am Ende sollte ...

Wandertag mit Tradition

Wissen. Ausgerüstet mit zünftiger Wanderkleidung begeben sich im September jeden Jahres regelmäßig die Mitglieder des Männergesangvereins ...

45. Erntedank-Festzug in Friesenhagen lockte Tausende

Friesenhagen. Der große Erntedank-Festzug lockte auch in diesem Jahr wieder tausende von Besuchern nach Friesenhagen und ...

Löschzug Pleckhausen übte auf IGS-Gelände Horhausen

Horhausen/Pleckhausen. An der IGS Horhausen wurden während der Sommerferien neue Schulcontainer aufgestellt. Für die Feuerwehr ...

Werbung