Werbung

Nachricht vom 24.09.2012    

Mitarbeiter schreiben Unternehmensgeschichte mit

Die Westerwald Bank ehrte wieder einmal langjährige Mitarbeiter: "Spitzenreiter" im Rahmen einer Feierstunde waren Friedhelm Krämer, Leiter der Geschäftsstelle Kroppach, sowie Lothar Hackbeil, Facility Manager und Leiter des Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrums (WWZZ) in Dierdorf.

Hachenburg/Region. Das war eine beeindruckende Feierstunde (Foto), zu der die Westerwald Bank ihre langjährigen Mitarbeiter nach Hachenburg eingeladen hatte: Nicht weniger als sechs Beschäftigte stehen in diesen Wochen bereits seit 40 Jahren in Diensten des Unternehmens, zwei bringen es bereits auf 45 Jahre. „Die Biografien unserer Mitarbeiter sind immer auch ein Stück Unternehmensgeschichte und damit auch die Geschichte vieler Fusionen einzelner Bankinstitute, aus denen die heutige Westerwald Bank hervorgegangen ist“, unterstrich Vorstandssprecher Wilhelm Höser, der die Ehrung der Jubilare mit seinen Vorstandskollegen Markus Kurtseifer und Paul-Josef Schmitt vornahm.

Mit jeweils 45 Jahren in Diensten der Bank galten die Glückwünsche insbesondere Friedhelm Krämer, Leiter der Geschäftsstelle Kroppach, sowie Lothar Hackbeil, Facility Manager und Leiter des Westerwälder Wirtschafts- und Zukunftszentrums (WWZZ) in Dierdorf. Auf vier Jahrzehnte blicken sechs Mitarbeiter zurück: Margret Merten, Assistentin des Firmenkundenteams in Ransbach-Baumbach, Bernd Dickopf, Privatkundenbetreuer in Selters, Rainer Hoffmann, Geschäftsstellenleiter in Raubach, Christa Schneider, Serviceberaterin in Wissen, Ute Rossbach, Mitarbeiterin im Zahlungsverkehr in Ransbach-Baumbach, sowie Margit Vorspohl, die im Service der Altenkirchener Geschäftsstelle arbeitet. Sabine Alhäuser, Mitarbeiterin im Markt-Service-Center in Ransbach-Baumbach, und Axel Wörsdörfer, Kundenberater im Bereich Baufinanzierung, arbeiten seit 30 Jahren für die Bank. Seit 25 Jahren ist Markus Hoß dabei, der die Innenrevision der Bank leitet, jeweils zehn Jahre arbeiten Damaris Kaiser, Kundenberaterin in Westerburg, und Edwin Sprenger, Immobilienberater bei der bankeigenen Immobiliengesellschaft, für das Unternehmen. Gewürdigt wurde zudem das langjährige Wirken von Rita Haberscheidt, die nach 33 Jahren bei der Bank, zuletzt als Mitarbeiterin im Zahlungsverkehr in Ransbach-Baumbach, in die Freiphase der Altersteilzeit verabschiedet wurde.



Schließlich gratulierte der Vorstand vier Kollegen für erfolgreich absolvierte Weiterbildungen: Katharina Kruft ist nun zertifizierte Multikanalmanagerin, Oliver Edinger und Samy Luckenbach sind zertifizierte VR-Wohnbaufinanzierungs-Berater, Edgar Weber hat nebenberuflich in seiner Freizeit die Weiterbildung zum geprüften Bilanzbuchhalter absolviert.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Betzdorf-Gebhardshain erhält über 250.000 Euro an Fördergelder für digitale Projekte

VG Betzdorf-Gebhardshain. Zur kontinuierlichen Ausgestaltung des "Netzwerks Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz" erhält die Verbandsgemeinde ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Weitere Artikel


SSV 95: Nicht schön, aber erfolgreich

Wissen. Im dritten Heimspiel in Folge stand die Herrenmannschaftdes SSV 95 dem TV Bassenheim II gegenüber. Am Ende sollte ...

MGV "Germania" Betzdorf feierte 140. Geburtstag

Betzdorf. Ein 140er Geburtstag ist schon eine runde Sache und ein guter Grund diesen gebührend zu feiern. Der MGV Germania ...

Helfen kann jeder

Niederfischbach. Jeder, der einen Führerschein besitzt, hat in seinem Leben mindestens einen Erste Hilfe-Kurs besucht. Doch ...

Neue Wohnformen im Alter vorgestellt

Wissen. So lange wie möglich zu Hause wohnen – das möchten immer noch die meisten Menschen. Was jedoch bringt dieser Wunsch ...

Jugendkonferenz beschließt Zukunftsvorschläge

Region/Mainz. Als Höhepunkt des bislang einmaligen Beteiligungsprojektes „jugendforum rlp“ fand an diesem Wochenende die ...

Wandertag mit Tradition

Wissen. Ausgerüstet mit zünftiger Wanderkleidung begeben sich im September jeden Jahres regelmäßig die Mitglieder des Männergesangvereins ...

Werbung