Werbung

Region |


Nachricht vom 10.01.2008    

Staatsanwalt erhebt Mordanklage

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage wegen zweifachen versuchten Mordes gegen einen 56-jährigen selbstständigen Architekten aus Horhausen erhoben. Der Mann hatte nach einem Streit am 22. September vergangenen Jahres mit einer doppelläufigen Schrotflinte auf einen seiner Söhne geschossen und ihn lebensgefährlich verletzt. Sein zweiter Sohn hatte ihm die Waffe entrissen, bevor der wütende Vater auch auf ihn schießen konnte.

Horhausen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage wegen zweifachen versuchten Mordes gegen einen 56-jährigen selbständigen Architekten aus Horhausen beim Landgericht Koblenz erhoben. Der Mann wird beschuldigt, am 22. September 2007 versucht zu haben, seine beiden Söhne aus niedrigen Beweggründen zu töten (der AK-Kurier berichtete).
Am Tattage ist es nach Angaben des Angeschuldigten zu einer zunächst verbal geführten Auseinandersetzung mit seinem 16-jährigen Sohn über die Nutzung des familieneigenen Computers gekommen. Als der Streit eskalierte, habe er seinem Sohn mit einer doppelläufigen Schrotflinte, die er Jahre zuvor in Spanien erworben hatte, in den Kopf geschossen. Der Junge wurde dabei lebensgefährlich verletzt, konnte aber gerettet werden.
Nach Angaben des 17-jährigen Sohnes, der seinen rasenden Vater nach der Attacke auf den Bruder entwaffnet hatte, habe der 56-Jährige versucht, auch ihn zu erschießen. Dazu sei es dann aber nicht mehr gekommen.
Die Ermittlungen der Kriminaldirektion Koblenz haben die Angaben des in U-Haft sitzenden Vaters und des 17-jährigen Sohnes zum Tatablauf im Wesentlichen bestätigt. Die Staatsanwaltschaft geht in der Anklageschrift vom Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe aus, da der 56-Jährige aufgrund eigener Angaben allein deswegen handelte, weil ihm der Lebensstil seiner Söhne nicht gefallen habe und ihm andere Erziehungsmittel nicht recht gewesen seien.
Der Mann befindet sich aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Koblenz seit dem 23. September in Untersuchungshaft. Der Termin zur Hauptverhandlung ist laut Staatsanwaltschaft noch nicht bestimmt.



Kommentare zu: Staatsanwalt erhebt Mordanklage

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Weitere Artikel


Gut gerüstet zur Gesellenprüfung

Region. Eine Lehre im Handwerk dauert in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre. Doch erst mit bestandener Gesellenprüfung ...

Mudersbacher Union wanderte

Mudersbach. Zur mittlerweile schon traditionellen Dreikönigswanderung konnte der Vorsitzende, Maik Köhler, im "Neubaugebiet ...

Jetzt zwei Nachwuchschöre in Birnbach

Hemmelzen. Ein turbulentes Jahr hatte der Kinder- und Jugendchor Birnbach hinter sich gebracht und mit einem Kinder-Weihnachtsgottesdienst ...

Entgeltsicherung für Ältere

Region. Über 50 und arbeitslos – angesichts der Bevorzugung jüngerer Bewerber durch Betriebsinhaber und Personalchefs haben ...

Senioren feierten schwungvolle Party

Horhausen. Mit Beginn des neuen Jahres kehrte auch die Seniorenakademie Horhausen in das neue Kaplan-Dasbach-Haus zurück. ...

Tolle Stimmung beim Frühschoppen

Obererbach. Seine Tollität Prinz Karneval Hans I. hatte zum Frühschoppen ins noch weihnachtlich geschmückte Obererbacher ...

Werbung