Werbung

Nachricht vom 11.01.2008    

Gut gerüstet zur Gesellenprüfung

Die Handwerkskammer Koblenz bietet wieder Gesellen-Vorbereitungskurse an. Das Angebot gilt auch für Lehrlinge, die die Prüfung im ersten Anlauf nicht geschaftt haben.

hwk vorbereitungskurs

Region. Eine Lehre im Handwerk dauert in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre. Doch erst mit bestandener Gesellenprüfung ist die Lehrzeit erfolgreich beendet. Damit an diesem wichtigen Tag auch alles perfekt klappt, bietet die Handwerkskammer Koblenz Lehrlingen vor der Prüfung Kurse zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung an. Das Angebot gilt auch für Lehrlinge, die die Prüfung im ersten Anlauf nicht geschafft haben.
Simon Schuster, Jonathan Mouzelard, Christian Patt, Tobias Rosebauer und Raphaela Stendebach möchten Tischler werden. Sie sind im dritten Lehrjahr und bereiten sich derzeit in der Tischlerwerkstatt des HwK-Bauzentrums auf ihre Gesellenprüfung im Mai vor. Als "super Training" bezeichnen die jungen Leute den Vorbereitungskurs bei der HwK. "Hier arbeiten wir an den modernsten Maschinen", freut sich Jonathan, der in der Firma Martin Grümbel in Niederschelderhütte ausgebildet wird. Das "vielseitige Übungsangebot" hebt Simon hervor, der im elterlichen Betrieb "Treppenbau Schuster" in Kleinmaischeid lernt. Dem stimmt Christian zu. Sein Ausbildungsbetrieb, die Firma Edgar Balzer in Daufenbach, ist auf die Herstellung von Türen und Fenstern spezialisiert.
Großen Wert legt Tischlermeister Matthias Altmaier, HwK-Ausbilder, auf die Übung von unterschiedlichen Verbindungen und den Einsatz moderner Materialien und Beschläge. "Im Tischlerhandwerk wird sehr viel Wert auf Design gelegt. Die Kombination unterschiedlicher Materialien bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Metallbeschläge waren früher eher nicht üblich", betont er. Altmaier verweist auf die neue Gesellenprüfungsordnung im Tischlerhandwerk, die eine bundesweit einheitliche Prüfung im fachtheoretischen und fachpraktischen Teil vorsieht. Ein direkter Vergleich bei den erreichten Abschlüssen, beispielsweise eines jungen Tischlers aus Rheinland-Pfalz mit denen eines Tischlergesellen aus einem anderen Bundesland ist dadurch möglich und erhöht den Ansporn.
Informationen zu den Gesellenvorbereitungskursen bei der Handwerkskammer Koblenz,
Telefon 0261/398 415, Telefax 0261/398 990, bildung@hwk-koblenz.de, www.hwk-koblenz.de.
xxx
Foto: Tischlermeister Matthias Altmaier, HwK Koblenz, Mitte, bereitet Tobias Rosenbauer, Jonathan Mouzelard, Raphaela Stendebach, Christian Patt und Simon Schuster (von links) auf die Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk vor.



Kommentare zu: Gut gerüstet zur Gesellenprüfung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Weitere Artikel


Mudersbacher Union wanderte

Mudersbach. Zur mittlerweile schon traditionellen Dreikönigswanderung konnte der Vorsitzende, Maik Köhler, im "Neubaugebiet ...

Jetzt zwei Nachwuchschöre in Birnbach

Hemmelzen. Ein turbulentes Jahr hatte der Kinder- und Jugendchor Birnbach hinter sich gebracht und mit einem Kinder-Weihnachtsgottesdienst ...

39 Einsätze für Weyerbuschs Wehr

Weyerbusch. Im Schulungsraum des alten Feuerwehrgerätehauses in Weyerbusch hatten sich die Mitglieder des Löschzuges Weyerbusch ...

Staatsanwalt erhebt Mordanklage

Horhausen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat Anklage wegen zweifachen versuchten Mordes gegen einen 56-jährigen selbständigen ...

Entgeltsicherung für Ältere

Region. Über 50 und arbeitslos – angesichts der Bevorzugung jüngerer Bewerber durch Betriebsinhaber und Personalchefs haben ...

Senioren feierten schwungvolle Party

Horhausen. Mit Beginn des neuen Jahres kehrte auch die Seniorenakademie Horhausen in das neue Kaplan-Dasbach-Haus zurück. ...

Werbung