Werbung

Nachricht vom 12.10.2012    

Firmengelände wird kräftig ausgebaut

Insgesamt entstehen auf dem Gelände des Familienunternehmen Stöver GmbH & Co kg in Wissen mit dem neuen Anbau rund 2200 Quadratmeter Betriebsfläche. Für die Betriebserweiterung werden rund 800.000 Euro investiert. Ende des Jahres sollen die neuen Hallen in Betrieb gehen.

Frank Stöver (links) erläuterte die Baumaßnahme an dem neuen Gebäude vor Ort, wo zur Zeit mit Hochdruck gearbeitet wird damit zum Jahresende die neuen Hallen in Betrieb gehen können. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Die Bauarbeiten an der neuen Halle gegen zügig voran, wenn das Wetter mitspielt, soll die neuen Halle noch in diesem Jahr in Betrieb gehen. Das Unternehmen, das in diesem Jahr auch den 40. Geburtstag seit der Gründung feierte, expandiert.
Die bestehenden Räume und Hallen seien einfach zu klein gewesen, erläuterte Bauherr Frank Stöver vor Ort die Maßnahme. Es entsteht eine Lackierhalle für Industrielackierungen der Automobilzulieferer der Region, des Weiteren neue Anlagen für die Fahrzeuglackiererei und den Karosseriebau sowie die Sozialräume für die Mitarbeiter. Der Anbau wird rund 750 Quadratmeter umfassen, die Gesamtgröße des Betriebes mit den unterschiedlichen Werkräumen und Arbeitsplätzen beläuft sich dann auf rund 2200 Quadratmeter.

„Aufgrund der großen Resonanz in vielen Bereichen wurde es einfach zu eng in den bestehenden Hallen“, so Stöver. Auch brauchen mittlerweile rund 40 Mitarbeiter adäquate Sozialräume, und dieser Bereich ist nun im ersten Stock des neuen Gebäudes untergebracht.
Dafür nehmen die Gesellschafter rund 800.000 Euro in die Hand. Mit den heimischen Unternehmen arbeitet Stöver eng zusammen, so ist in diesen Tagen die Firma KLP Stahlbau aus Etzbach im Einsatz. Architekt Jörg Stausberg betreut die Baumaßnahme wie auch schon die letzte Baumaßnahme im Jahr 2009, als das Bürogebäude entstand.
Zuerst wurde eine Stützmauer für die Hangsicherung im rückwärtigen Teil des Firmengeländes Am Mühlengraben gebaut.

Es entsteht auch eine neue Dialogannahme für die Kunden, die mit ihrem Fahrzeug ein Problem haben. Eingebaut werden die Karosseriehalle hochmoderne Richtsysteme, denn Karosseriebau, alles rund ums Auto steht bei Stöver im Mittelpunkt.
Der Bereich der Industrielackierungen wird ausgebaut und modernisiert, dazu braucht es ebenfalls die neuen Hallen. „Offiziell Eröffnung feiern wollen wir dann im Frühjahr“, kündigte Frank Stöver an. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Firmengelände wird kräftig ausgebaut

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

Weitere Artikel


Polizei blitzt verstärkt auf gefährlichen Landstraßen

Region. Bei mehr als einem Drittel der Unfälle mit Personenschaden im nördlichen Rheinland-Pfalz im ersten Halbjahr 2012 ...

LKWs und Busse kontrolliert

Region. Im Rahmen des landesweiten Kontrolltages zur Überwachung des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs kontrollierten ...

Ab Montag Vollsperrung der L 267

Forst. Von Montag, 15. Oktober bis Donnerstag, 18. Oktober (24 Uhr), ist die Ortsdurchfahrt der Landesstraße 267 in Forst ...

17. Bergbau- und Mineralienbörse am Sonntag

Gebhardshain. Am Sonntag, 14. Oktober, findet im Gebhardshainer Rathaus die 17. Bergbau- und Mineralienbörse des Fördervereins ...

Feierliche Übergabe der Einbürgerungsurkunden

Altenkirchen. In einer kleinen Feierstunde verlieh Landrat Michael Lieber an acht Neubürger mittels Urkunden die deutsche ...

Oktoberangebote der KVHS

Altenkirchen. Am Freitag, 26. Oktober, stehen bei der Kreisvolkshochschule gleich zwei Ange-bote auf dem Programm. Zum einen ...

Werbung