Werbung

Nachricht vom 15.10.2012    

4. "Hamm-Kreativ" zeigt bunte Vielfalt der Künstler

Lokale und regionale Kreative zeigen im Hammer Kulturhaus bis zum 2. November in der 4. Staffel „Hamm-Kreativ“ einen überaus aussagekräftigen Querschnitt ihrer vielseitigen Arbeiten. Jeder Künstler hat dabei seinen eigenen Stil, viele Ideen werden offeriert. Demnächst startet die Reihe "Hammer Blickpunkte".

Bis 2. November ist die vierte Staffel von Hamm-Kreativ im Kulturhaus zu sehen. Im Bild von links: Tatjana Janzen mit Tochter Melanie, Karin Bäsler, Anita Jaroscheck, Werner Eitelberg, Inge Hartwich, Volker Niederhöfer und Charlene Hundhausen. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Hamm. Die Werke demonstrieren einerseits das Können und die Aussagekraft der ausstellenden Künstler, sie sind aber auch Zeugnis dafür, welch hochkarätige Künstler in der Region beheimatet sind. In der gut besuchten Vernissage am Sonntagmorgen, 14. Oktober, zeigte sich Ausstellungskoordinator Volker Niederhöfer beeindruckt von der großen künstlerischen Bandbreite sowie dem imposanten Ideenreichtum. „Die Ausstellung bindet eine Vielfalt an Themen, Motiven und Techniken zu einem bunten Strauß zusammen“.

Mit der vierten Staffel endet die überaus erfolgreiche Reihe „Hamm-Kreativ“, so Niederhöfer in seinen weiteren Ausführungen. „Das heißt jedoch nicht, dass die Präsentation von lokaler Kunst ein Ende haben wird. Im Gegenteil. In den vier Hamm-Kreativ-Veranstaltungen entstand ein reger Kulturaustausch unter den über zwanzig Ausstellern, der in neue Zusammenarbeiten einfloss und in weiteren interessanten Ausstellungen in der Zukunft unter dem Motto „Hammer Blickpunkte“ münden wird.“

Beginn der neuen Reihe ist bereits am 8. November mit einer Fotoausstellung, die sich den jüdischen Friedhof in Hamm zum Thema macht. Im Rahmen des Hammer Weihnachtsmarktes wird am 27. November eine Ausstellung mit Fachwerk-Impressionen eröffnet. Das Kulturhaus ist mit seinem perfekten Ambiente somit weiterhin eine ideale Plattform für heimische und in der Region lebenden Künstler.

So unterschiedlich die Farben und Motive auch sind, eins haben sie gemeinsam: Sie drücken Lebensfreude, Lust am Gestalten, Kreativität und die Liebe der Hobbykünstler zum Hobby aus und sind zugleich Ansporn und Motivation für Gleichgesinnte. Dabei springt die Kunstfreude nicht nur bei den Gästen schnell über, auch unter den Ausstellern gibt es gegenseitige kreative Denkanstöße.

Die Aussteller
Karin Bäsler (Altenkirchen) begann ihren künstlerischen Werdegang mit Bleistift- und Tuschezeichnungen. Später kamen Zeichnen und Radierungen hinzu. Aktuell fügt sie gerne Pflanzen- und Blatt-Collagen, in Verbindung mit Aquarellfarben, zu einem Bild zusammen.
Mitte der 90-iger Jahre entdeckte Inge Hartwich (Köln/Pracht) ihre Liebe zur Malerei. Sie begann mit Seidenmalerei, um sich dann der Aquarellmalerei zuzuwenden. In Seminaren, darunter auch die WDRaktiv Malakademie wurden weitere Techniken intensiviert und ausgebaut. Heute sind die Bilder abstrakt und entstehen aus dem Gefühl heraus. Den Betrachter möchte sie auf eine Reise in die Welt der Fantasie schicken.
Kunst umgibt Tatjana Janzen (Etzbach) bereits das ganze Leben, ob als Zeichnungen mit Bleistiften, Kreide, Aquarellmalerei oder Acrylarbeiten. Am liebsten schafft sie Kunstwerke mit Öl. Malen entspannt und gibt Energie, so ihre Aussage.
Mit 53 Jahren nahm Anita Jaroschek (Kocherscheid) erstmals einen Pinsel in die Hand. Seit dieser Zeit lässt sie das Malen mit Acryl und anderen Materialien nicht mehr los. Ihre Bildmotive werden spontan und aus der momentanen Stimmung heraus ausgesucht. Eine bestimmte Stilrichtung wurde noch nicht gefunden, sie lässt sich überraschen, wohin die Malerei führt.
Mit knapp zwanzig Jahren ist Charlene Hundhausen (Hamm) das „Nesthäkchen“ unter den Ausstellern. Fotos hat sie schon immer gerne gemacht und ist immer auf der Suche nach interessanten Motiven, ohne sich auf eine besondere Richtung festzulegen.
Neben dem beruflich begründeten Schwerpunkt von Architekturmotiven sind für Werner Eitelberg (Breitscheidt) – im Ruhestand passionierter Gärtner und Blumenfreund – florale Motive ein weiteres Themenfeld. Seine Motive gestaltet er überwiegend in Acryl auf Leinwand. Weiter arbeitet er in der Aquarelltechnik und zeichnet mit Tusche und Buntstiften. Rolf-Dieter Rötzel
Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist bis 2. November während der Öffnungszeiten der Tourist-Information (montags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr) zugänglich. Ferner ist zusätzlich an den beiden Sonntagen, 21. Oktober, und 28. Oktober, jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: 4. "Hamm-Kreativ" zeigt bunte Vielfalt der Künstler

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Die Herausforderung für die verschiedenen Schulträger im Landkreis Altenkirchen ist vor dem Beginn des neues Schuljahres identisch: Sie müssen dafür sorgen, dass in Zeiten der Covid-19-Pandemie der nunmehr für alle Jungen und Mädchen zwingend vorgeschriebene Präsenzunterricht von Montag, 17. August, an gewährleistet ist. Vorbei sind die Zeiten, in denen Schüler einer in zwei Hälften geteilten Klasse jeweils im wöchentlichen Wechsel unterwiesen wurden.


Garage in Helmenzen brannte – Übergreifen auf Haus verhindert

Am Mittwoch, 12. August, wurde der Feuerwehreinsatzzentrale Altenkirchen, gegen 20.47 Uhr durch die Rettungsleitstelle Montabaur eine unklare Rauchentwicklung an einem Anwesen in Helmenzen gemeldet. Die Feuerwehren Altenkirchen und Weyerbusch wurden umgehend zum Einsatzort geschickt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Interaktive Biodiversitäts-Show mit Dominik Eulberg

Enspel. "Mikroorgasmen überall"
Dominik Eulberg, ist ein seit mehr als 25 Jahren international agierender Musiker und studierter ...

Stahlreiche Bilder zeigt Werner Düll im Café Kohleschuppen

Enspel. Dann kam just am Tage der Kunstfeier ein so kurzes wie heftiges Gewitter über dem Stöffel-Park nieder. Aber dennoch ...

Kulturwerk Wissen: Hybride Veranstaltungen für Vereine interessant

Wissen. Als das Kulturwerk in den vergangenen Tagen endlich die Pforten wieder einmal für laute Musik öffnen konnte und Street ...

THE BEAT!radicals präsentieren ihr neues Album live

Betzdorf. Am Freitag, 14. August, sind die „radicals“ im Haus Hellertal in Alsdorf (bei Betzdorf) ab 19 Uhr zu erleben. Und ...

Spezialprogramm fürs SternenZelt: Rhythm & Words – Slampoesie meets Live-Music

Altenkirchen. Der stimmgewaltige Felix Römer ist nicht nur selbst einer der Meister der Sprache, sondern auch ein Kenner ...

Unter dem SternenZelt: Großbildprojektionen mit Live-Musik vom Rick Coleman Trio

Altenkirchen. deKompresso flutet Architektur und Urbane Landschaften mit Farben, Mustern und Texturen aus Licht. Die Stadt ...

Weitere Artikel


Feuerwehr übte im Hotel Landhaus Krombach

Elkenroth. Zu Schulungszwecken kam die örtliche Feuerwehr ins Landhaus Krombach.
Während man im ortsansässigen Landhaus ...

Volkslieder - Gestern und Heute

Betzdorf. Die Brucher Chöre und die Chorgruppe Druidenstein geben ein Konzert
„Volkslieder gestern und heute“. Am Sonntag, ...

SSV Herren feiern hohen Sieg

Wissen. Im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des TV Bad Ems zeigten die SSV Herren am vergangenen Samstag eine sehr gute ...

Stabil positive Stimmung im Handwerk

Koblenz. Nach der aktuellen Konjunkturbefragung der Handwerkskammer (HwK) Koblenz unter 2.800 Mitgliedsbetrieben schätzen ...

Altenkirchen präsentierte sich lebens- und liebenswert

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen hatte zum vierten verkaufsoffenen Sonntag das Motto "Altenkirchen ist lebenswert" ...

BUND fordert einen windkraftfreien Giebelwald

Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto „Rettet den Giebelwald - Erhaltet unser Naherholungsgebiet!“ lädt der BUND am Sonntag, ...

Werbung