Werbung

Nachricht vom 18.10.2012    

"Aschenputtel" kommt nach Wallmenroth

Am Sonntag, 18. November, laden die Kreisverwaltung Altenkirchen, Jugendarbeit und Jugendschutz in Kooperation mit der Ortsgemeinde Wallmenroth zum Theaterstück "Aschenputtel" mit dem Theater Traumland in die Turn- und Mehrzweckhalle in Wallmenroth ein.

Das Theater Traumland zeigt am 18. November in Wallmenroth für Kinder ab drei Jahren das Märchen "Aschenputtel". (Foto: pr)

Wallmenroth. Das Theaterstück "Aschenputtel" wird am Sonntag, 18. November, um 16 Uhr in der Turn- und Mehrzweckhalle, Schladeweg in Wallmenroth aufgeführt. Frei nach den Gebrüdern Grimm bringt das Theater Traumland das Märchen "Aschenputtel" für große und kleine Menschen ab drei Jahren auf die Bühne.

„Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“ – dieses Arbeitsprinzip ist den Menschen bereits jahrhundertelang bekannt. Seit Generationen hoffen und fühlen sie mit dem hübschen Mädchen, das von Stiefmutter und Stiefschwestern schlecht behandelt wird und die Hilfe der Täubchen so sehr braucht.

Liebevoll aus Holz geschnitzt und stilecht mit prächtigen Kleidern geschmückt, zeigen die Puppen in den Händen der Märchenfee die schöne Geschichte mit dem glücklichen Ende.
Veranstalter ist die Kreisverwaltung Altenkirchen, Jugendarbeit und Jugendschutz in Kooperation mit der Ortsgemeinde Wallmenroth. Der Eintritt beträgt der Eintritt 3 Euro, dank einer Aufführungsförderung durch den Landesverband professioneller freier Theater Rheinland-Pfalz e. V..

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Kreisverwaltung Altenkirchen unter der Telefonnummer (02681) 81-2541 oder -2543 oder per E-Mail unter anmeldung.jugendarbeit@kreis-ak.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Aschenputtel" kommt nach Wallmenroth

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der Schürdter Höhe

Schürdt. Gegen 7.40 Uhr kam es am Montag (9. Dezember) auf der B 256, im Kreuzungsbereich der Bundesstraße und der Landstraße ...

750 Teilnehmer bei Internationalen Wandertagen in Kirchen

Kirchen. Zu den Internationalen Wandertagen der Wanderfreunde „Siegperle“ am 1. Adventswochenende, 30.11. und 01.12.2019 ...

C Jugend der JSG Wisserland gewinnt Holger-Becker-Hallenturnier

Wissen. Angetreten mit zwei Teams in unterschiedlichen Staffeln konnten sich beide Mannschaften den 1. Platz in der jeweiligen ...

Einbrecher drangen in Wohnungen in Wissen und Hamm ein

Wissen. Die bislang unbekannten Täter gelangten jeweils nach Aufhebeln von Fenstern bzw. Terrassentüren auf den rückwärtigen ...

Weyerbusch feierte den Advent trotz regnerischen Wetters

Weyerbusch. Trotz Regen und teilweise stürmischen Böen eröffneten Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und der Vorsitzende des ...

Pleckhausen entwickelt sich prächtig

Pleckhausen. Bedingt durch die positive Entwicklung im Neubaugebiet kletterte die Einwohnerzahl zwischenzeitlich auf 848. ...

Weitere Artikel


"Siegperlen" empfingen Gäste aus dem Naheland

Kirchen. Wohlgelaunt trafen am Samstag, 6. Oktober, Gäste von der Nahe, die Wanderfreunde Kirn-Sulzbach, mit einer Busgruppe ...

Bürgermeister Josef Zolk übernimmt LAG-Vorsitz

Kreis Altenkirchen. In der letzten Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe Raiffeisen-Region (LAG) wurde der bereits beschlossene ...

AK-Kreis bietet Perspektiven im Handwerk

Wissen. Am Donnerstagnachmittag hatte die Wirtschaftsfördergesellschaft des Kreises Altenkirchen zum Informationsgespräch ...

Kochen und Italienisch lernen mit der KVHS

Altenkirchen. Interessierte können sich im Herbst im Rahmen des Angebots der Kreisvolkshochschule weiterbilden. Die Kreisvolkshochschule ...

Erfolgreich und spielerisch Deutsch gelernt

Altenkirchen/Betzdorf. Während der diesjährigen Herbstferien haben wieder Schülerinnen und Schüler aus Polen, den Niederlanden, ...

25 Jahre Bürgerhaus werden gefeiert

Flammersfeld. Anlässlich des 25-jährigen Bestehen des Bürgerhauses in diesem Jahr lassen es sich die Flammersfelder Chöre ...

Werbung