Werbung

Nachricht vom 19.10.2012    

Siegerehrung für die schnellsten Teams

Gleich im Anschluss an den diesjährigen Westerwälder Firmenlauf am 21. September hatte es Pokale in Kategorien wie „Originellster Teamauftritt“ oder „Bestes Shirt“ gegeben. Nun fand auch die Siegerehrung für die schnellsten Teams statt. Im Ausdauer-Shop in Betzdorf gab es die Preise aus den Händen von Bürgermeister Bernd Brato, Organisatoren und Vertretern der Sponsoren.

Glückliche Gesichter bei den erfolgreichsten Teams des diesjährigen Westerwälder Firmenlaufs. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. „Es läuft!“ Dieses äußerst passende Fazit zog Bürgermeister Bernd Brato während der Siegerehrung zum diesjährigen Westerwälder Firmenlauf. Der hatte am 21. September stattgefunden und nicht nur über 800 Läuferinnen und Läufer, sondern auch zahlreiche Zuschauer in die Betzdorfer Innenstadt gelockt. Dies war sicherlich auch dem Eventcharakter mit DJ und Percussiongruppe am Rande der Laufstrecke geschuldet.

Und Brato wusste auch: „In Betzdorf braucht man Geduld.“ Doch mit den Teilnehmer- und Publikumszahlen ist man auf einem äußerst guten Weg – eine Tatsache für die sich der Bürgermeister insbesondere bei den Organisatoren und Sponsoren bedankte. Bei der zweiten Auflage des Firmenlaufs selbst hatte Brato nicht dabei sein können, doch nun ließ er es sich nicht nehmen, einige der Pokale an die schnellsten Teams zu vergeben. Außerdem waren bei der Siegerehrung im Ausdauer-Shop Vertreter der Hauptsponsoren und natürlich Organisator Martin Hoffmann von :anlauf Siegen mit dabei.

Hoffmann zeigte sich ebenfalls beindruckt vom Erfolg des Westerwälder Firmenlaufs 2012, richtete seine Gedanken aber auch schon Richtung 2013, denn bereits im Frühjahr beginnen die Vorarbeiten für Lauf Nummer 3. Für diesen möchte man verstärkt die Schulen in der Region ansprechen und zum Mitmachen bewegen, hapert es doch hier noch mit den Teilnehmerzahlen.
Bewährt habe sich einmal mehr, unterstrich Hoffmann, dass die Läuferinnen und Läufer ihre Zeiten selbst genommen haben: „Wir gehen davon aus, dass alle fair zueinander sind.“ Und so konnten sich folgende Teams über Pokale und Urkunden freuen:

Teamwertung Frauen:
1. Knappis (Knappschaft Bahn-See) mit Petra Kölsch, Simone Pagels, Bettina Anlauf (Gesamtzeit 1:11:00)
2. DKMS – jeder Einzelne zählt mit Katja Mund, Olga Weiss, Brigitte Niehüser (1:21:52)
3. Die Berthanerinnen (Bertha-von-Suttner-Realschule Plus) mit Iris Beyer, Gudrun Beyer, Sami Wagner (1:23:54)

Teamwertung Männer:
1. Stephans große Bande (Premiummed) mit Marco Groth, Johannes Diedershagen, Jan Peter Heidrich (Gesamtzeit 0:51:13)
2. Laufteam Bell (Autohaus Bell GmbH) mit Sven Siebel, Tobias Flügel, Jan Preuß (0:56:53)
3. Hombach Marathon Team mit Sebastian Schwan, Matthias Hammer, Albert Graf (0:58.40)

Teamwertung Mixed
1. Stephans große Bande (2) (Premiummed) mit Meike Rohner, Daniel Peitsch, Mike Latsch (Gesamtzeit 0:56:14)
2. Klinikkröten (Tierklinik Betzdorf) mit Nadine Schmidt, Lars Peter, Jannik Langenbach (1:00:04)
3. Die gelbe Welle (Deutsche Post AG) mit Tina Schneider, Tina Rusteberg, Boris Horn (1:00:44) (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Siegerehrung für die schnellsten Teams

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


CDU im Wisserland beleuchtet Sicherheitslage in der Region

Wissen. „Sicherheit geht vor - Wohin führt der rot-grüne Sparkurs bei der Polizei?“ ist der Titel einer Informationsveranstaltung ...

Infoportal "check2" der IHK knackt 4.000er-Marke

Das bedeutet, dass die auf check2 bereitgestellten Informationen rund um das Thema Aus- und Weiterbildung rund zehn Prozent ...

SPD lud zum Herbstempfang nach Berod

Berod. Die SPD Kreistagsfraktion durfte am Freitagabend knapp 70 Delegierte im Bürgerhaus in Berod begrüßen, wo neben der ...

Stadt Herdorf will für Eigenständigkeit kämpfen

Herdorf. Nachdem am Mittwoch, 17. Oktober, das weitere Vorgehen der Landesregierung in Mainz bezüglich der Kommunalreform ...

AK-Kreis bietet Perspektiven im Handwerk

Wissen. Am Donnerstagnachmittag hatte die Wirtschaftsfördergesellschaft des Kreises Altenkirchen zum Informationsgespräch ...

Bürgermeister Josef Zolk übernimmt LAG-Vorsitz

Kreis Altenkirchen. In der letzten Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe Raiffeisen-Region (LAG) wurde der bereits beschlossene ...

Werbung