Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.10.2012    

Infoportal "check2" der IHK knackt 4.000er-Marke

Auszubildende berichten im Sozialen Netzwerk über ihre tägliche Arbeit

Region. Die Initiative „check2 - duale Berufsbildung. Der direkte Weg zur Karriere“ hat 18 Monate nach ihrem Start die 4.000er-Marke geknackt: So viele Jugendliche in der Region erreicht das Portal inzwischen in Facebook.

Auf diesem Internetportal finden Jugendliche interaktiv viele Informationen über die Ausbildung.

Das bedeutet, dass die auf check2 bereitgestellten Informationen rund um das Thema Aus- und Weiterbildung rund zehn Prozent der jugendlichen Zielgruppe kontinuierlich erreichen.

Die Initiative der IHK Koblenz hat das Ziel, dem Fachkräftemangel in der Region mit neuen Mitteln zu begegnen. Auf der Homepage www.check2.de sowie auf Profilen in den gängigen Sozialen Netzwerken Facebook, schülerVZ und Twitter berichten Auszubildende in Blogeinträgen regelmäßig über ihren Ausbildungsverlauf mit all seinen Facetten. So können sich Jugendliche über Berufsbilder informieren und haben zudem die Möglichkeit, sich direkt mit Auszubildenden der Region auszutauschen, nachzufragen und zu kommentieren.

Gleichzeitig bietet die Plattform Unternehmen die Möglichkeit, durch ihre Auszubildenden kostenfrei und risikominimiert in den Sozialen Netzwerken vertreten zu sein. Die Unternehmen sprechen den Nachwuchs damit in dessen täglichem Umfeld an und zeigen sich als transparenten, offenen und zukunftsorientierten Arbeitgeber. Damit führt check2 beide Interessengruppen in einem Netzwerk zusammen.

„Als Sprachrohr und Ansprechpartner der Wirtschaft sieht sich die IHK Koblenz besonders bei der Fachkräftesicherung in der Verantwortung“, so Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz. „Neben zahlreichen anderen Aktivitäten hierzu bieten wir mit check2 auch eine Schnittstelle für Unternehmen und Jugendliche im Internet und in den Sozialen Netzwerken an. Und die Resonanz zeigt, dass wir hier einen Nerv getroffen haben.“

In check2 berichten derzeit über 20 Auszubildende aus 14 Unternehmen in Blogs mit Fotos, Interviews und Beschreibungen des Arbeitsalltags über ihre laufende Ausbildung. Dabei stehen sowohl die Auszubildenden als auch Community-Managerin Juliane Berndt interessierten Schülern und Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Mit mehr als 4.000 Facebook-Mitgliedern (Stand: 17. Oktober 2012) hat sich die Mitgliederzahl von check2 innerhalb des letzten Halbjahres verdoppelt. Besonders die jugendliche Zielgruppe wird mit Hilfe dieser Plattform passgenau erreicht und über bestehende Angebote im Internet und bei den Unternehmen informiert.

Informationen für Unternehmen: Yvonne Brachtendorf, Telefon 0261/106-281, Internet: www.ihk-koblenz.de.
Informationen für Jugendliche: Juliane Berndt, Telefon 02602/1601-950, Internet: www.check2.de.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Infoportal "check2" der IHK knackt 4.000er-Marke

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Förderung heimischer Unternehmen soll fortgesetzt werden

Kreis Altenkirchen. „Das Förderprogramm ist ein wichtiger Anreiz für heimische Unternehmen, in Neubauten, Erweiterungen und ...

„Heimat shoppen“: Giebelwaldtaler im Wert von 350 Euro übergeben

Niederfischbach. Die „Giebelwaldtaler“ werden von mittlerweile über 70 Geschäften in Niederfischbach, Brachbach und Mudersbach ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Edeka in Horhausen: 50 Jahre Lebensmittel in der Region

Horhausen. Zum großen Jubiläum, was jetzt gefeiert wurde, gab es nicht nur Überraschungen für kleine und große Kunden sondern ...

Das sagen die Menschen im AK-Land zur Rewe-Schließung

Altenkirchen. „War ein Schock das zu hören. Vor allem für die Angestellten ist es echt hart“: Dieser Kommentar auf der Facebook-Seite ...

Tipps für Fernreisen

Wie geht es weiter bei einem verpassten Anschlussflug?
Vor allem über lange Distanzen müssen zahlreiche Fluggäste eine Zwischenlandung ...

Weitere Artikel


SPD lud zum Herbstempfang nach Berod

Berod. Die SPD Kreistagsfraktion durfte am Freitagabend knapp 70 Delegierte im Bürgerhaus in Berod begrüßen, wo neben der ...

Seniorenfeier mit buntem Programm

Wissen. Eingeladen werden von der Stadt Wissen alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 70. Lebensjahr. Rund 300 Gäste waren der ...

Konzert auf Schloss Hachenburg

Hachenburg. Das „Vokalensemble 2000“ mit Sängern aus den Verbandsgemeinden Hachenburg, Altenkirchen und Flammersfeld bestreitet ...

CDU im Wisserland beleuchtet Sicherheitslage in der Region

Wissen. „Sicherheit geht vor - Wohin führt der rot-grüne Sparkurs bei der Polizei?“ ist der Titel einer Informationsveranstaltung ...

Siegerehrung für die schnellsten Teams

Betzdorf. „Es läuft!“ Dieses äußerst passende Fazit zog Bürgermeister Bernd Brato während der Siegerehrung zum diesjährigen ...

Stadt Herdorf will für Eigenständigkeit kämpfen

Herdorf. Nachdem am Mittwoch, 17. Oktober, das weitere Vorgehen der Landesregierung in Mainz bezüglich der Kommunalreform ...

Werbung