Werbung

Nachricht vom 20.10.2012    

Einbrüche rufen CDU-Fraktion auf den Plan

In einem Schreiben wendet sich die CDU-Fraktion im VG-Rat Betzdorf an das Polizeipräsidium Koblenz. Es wird auf die steigende Zahl der Einbrüche hingewiesen und man fordert eine Veranstaltung in der Region zum Thema Prävention in Betzdorf.

Betzdorf. „Die Sorgen und Ängste der Menschen nehmen wir sehr ernst“, unterstrich CDU-Fraktionsvorsitzender Paul Schwan, der im Namen seiner Verbandsgemeinderatsfraktion einen Brief an das Polizeipräsidium Koblenz verfasst hat.
Hintergrund: In den letzten Wochen haben die Einbrüche in der Verbandsgemeinde Betzdorf zugenommen. „Wir sind von verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern angesprochen worden“, berichtete Paul Schwan. Gerade die öffentliche Ordnung und Sicherheit eines jeden Einzelnen sei oberste Aufgabe des Staates.

„Das Gewaltmonopol liegt aus diesem Grund beim Staat, damit er die Sicherheit der Menschen garantieren kann“, erläuterte Schwan. Außerdem stehe nun, so die Christdemokraten, die dunkle Jahreszeit vor der Tür, die Langfingern bei Einbrüchen und Diebstählen einen Schutz bietet.
Aus diesen Gründen wenden sich die heimischen Christdemokraten mit einem Brief an das Polizeipräsidium Koblenz. In dem Anschreiben fordern die CDU´ler eine Intensivierung der Aufklärungsarbeit und Vorbeugungsmaßnahmen.
„Die sichtbare Polizeifrequenz im öffentlichen Raum sollte nach unserer Auffassung erhöht werden“, so Schwan, der zusammen mit seinen Parteifreunden ansonsten das subjektive Sicherheitsempfinden der Menschen gefährdet sieht. Dieses subjektive Sicherheitsempfinden beschreibt die individuellen Befürchtungen der Bürger, selbst Opfer einer Straftat zu werden. Sie erfasst, in welchem Ausmaß sich der einzelne Bürger durch Kriminalität bedroht fühlt.

Die CDU-Verbandsgemeindefraktion macht in ihrem Schreiben an das Polizeipräsidium Koblenz den konkreten Vorschlag, eine Veranstaltung zum Thema "Sicherheit von Wohnungen, Wohnhäusern und Kraftfahrzeugen" in der Verbandsgemeinde durchzuführen.
Ähnliche Veranstaltungen führe die Polizei bereits im Raum Neuwied und Koblenz durch. Die Bürgerinnen und Bürger sollten durch Tipps und Hinweise darüber informiert werden, wie man sich vor Straftaten schützen kann.

„Wir wollen dadurch ein höheres Maß an Sicherheit produzieren und potentiellen Straftätern das Handwerk erschweren und am besten unmöglich machen“, betonte Paul Schwan, der das Schreiben inzwischen auf den Weg gebracht hat und zusammen mit seinen Fraktionskollegen auf Antwort wartet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einbrüche rufen CDU-Fraktion auf den Plan

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Kunstkreis Betzdorf präsentiert Gemeinschaftsarbeit

Betzdorf. 20 Bildende Künstlerinnen und Künstler des Betzdorfer Kunstkreises überraschen das Publikum und sich selbst. In ...

Betreuungsverein feierte 20-jähriges Bestehen

Wissen. Der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes im Landkreis Altenkirchen hatte am Samstagnachmittag zur einer Feier ...

Lebenshilfe-Basar mit attraktivem Programm

Mittelhof. Am Samstag, 27. Oktober, lädt die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen zum traditionellen Basar und zum heimatlichen ...

Wochenmarkt-Check in Betzdorf

Betzdorf. Die SWR Landeschau Rheinland-Pfalz besucht am Dienstag, den 23. Oktober von 9 bis 13 Uhr den Markt rund um das ...

Konzert auf Schloss Hachenburg

Hachenburg. Das „Vokalensemble 2000“ mit Sängern aus den Verbandsgemeinden Hachenburg, Altenkirchen und Flammersfeld bestreitet ...

Seniorenfeier mit buntem Programm

Wissen. Eingeladen werden von der Stadt Wissen alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 70. Lebensjahr. Rund 300 Gäste waren der ...

Werbung