Werbung

Nachricht vom 22.10.2012    

Sabine Bätzing-Lichtenthäler Nachfolgerin von Malu Dreyer?

In Mainz kocht die Gerüchteküche. In gut informierten Kreisen wird der Name Sabine Bätzing-Lichtenthäler als neue Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz hoch gehandelt.

Sabine Bätzing-Lichtenthäler wird in Mainz als mögliche Nachfolgerin von Malu Dreyer gehandelt.

Mainz/Neuwied/Altenkirchen. Bekanntlich wird die Sozialministerin Malu Dreyer Anfang nächsten Jahres die Nachfolge des dann zurücktretenden Ministerpräsidenten von Rheinland Pfalz, Kurt Beck, antreten. Die Frage „Wer wird neue Sozialministerin oder Sozialminister?“ steht noch im Raum. Derzeit kursieren in Mainz die Gerüchte. Wie der NR-Kurier aus gut informierten Kreisen erfuhr, wird aktuell auch der Name der aus Altenkirchen stammenden Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler gehandelt.

Bätzing-Lichtenthäler sitzt derzeit bereits in der dritten Legislaturperiode im Bundestag. Als Drogenbeauftragte in der abgelaufenen großen Koalition verfügt sie über entsprechende Erfahrungen für das Amt der Sozialministerin. Auch in der SPD-Opposition ist sie in zwei Ausschüssen tätig. Unter anderem im Sportausschuss nimmt sie für die SPD-Fraktion eine Berichterstatterfunktion wahr und zwar zu den Themen: Behindertensport, Sport und gesundheitliche Präventionswirkungen, Dopingbekämpfung und Glücksspiel. Sie ist stellvertretende Sprecherin der Landesgruppe Rheinland-Pfalz der SPD und auch durch ihren Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen in unserem Bundesland gut vernetzt.

Der NR-Kurier hat bei der Bundestagsabgeordneten für die Landkreise Neuwied und Altenkirchen nachgefragt. „Ich freue mich darüber, dass man sich das gegebenenfalls vorstellen kann“, war die Reaktion. Eine offizielle Anfrage kann die Bundestagsabgeordnete nicht bestätigen. „Ob noch ein Anruf kommt, abwarten... - glaube aber eher nicht!“, ist die persönliche Meinung von Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Man darf also weiterhin gespannt sein, wer das Sozialministerium übernehmen wird oder ob doch noch ein Anruf aus Mainz bei Sabine Bätzing-Lichtenthäler ankommt. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sabine Bätzing-Lichtenthäler Nachfolgerin von Malu Dreyer?

1 Kommentar
Hallo,
ehrlich gesagt ist das keine gute Idee. Bätzing ist nicht unsympatisch und sicher kompetent, aber sie gilt allgemein als ausgemachte Spaßbremse. Dieser Gesundheitsfanatismus, das sind alles nur Nebenkriegsschauplätze. Sie sollte sich für die wichtigen Dinge engagieren, Rente, soziale Hilfen etc.

MfG
Paul Peter
#1 von Paul Peter, am 24.10.2012 um 07:57 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Bitzen. Die Route startet auf dem Schotterparkplatz am Kindergarten in Bitzen. Von dort aus folgt man der Straße auf der ...

Weitere Artikel


Vielseitiges Wochenende im Handball

Wissen/Betzdorf. Die Mannschaften von SSV Wissen und JSG Betzdorf/Wissen blicken auf ein vielseitiges Wochenende, das sowohl ...

Erneute Katzen-Kastrationsaktion im AK-Kreis

Kreis Altenkirchen. Vom 29. Oktober bis zum 10. November können Tierfreunde, die sonst nicht über genügend finanzielle Mittel ...

Knabenchor Hösel singt in der Abteikirche Marienstatt

Marienstatt. Zusammen mit dem Knabensopran Mathias Hütterott und Konzertorganist Torsten Laux, Professor für Orgel an der ...

Prinz Michael I. regiert die Herdorfer Narren

Herdorf. Spannend hat es die Karnevalsgesellschaft mal wieder gemacht und präsentierte mit dem Programmpunkt 14 den Überraschungsgast ...

Ein Hauch Rockgeschichte wehte durchs Kulturwerk

Wissen. Ein Hauch Rockgeschichte wehte durch die große Halle des Kulturwerks in Wissen am Samstagabend (20. Oktober). Für ...

Herbstmarkt in Gebhardshain ein voller Erfolg

Gebhardshain. "Ich begrüße Sie zum ersten Gebhardshainer Frühlingsmarkt", so sprach Ortsbürgermeister Heiner Kölzer anlässlich ...

Werbung