Werbung

Region |


Nachricht vom 17.01.2008    

Heimische Prinzen in Mainz

Mit Gefolge waren die Karnevalsprinzen Frank I. aus Herkersdorf und Jens I. aus Herdorf zum Prinzenempfang des CDU-Landesverbandes nach Mainz angereist. Eingeladen worden waren die Narren vom Landtagsabgeordneten und Landes-Generalsekretär der Union, Dr. Josef Rosenbauer (Kirchen).

prinzen in mainz

Kreis Altenkirchen/Mainz. "Herkersdorf Schlöng Ronner" hieß es am Mittwoch im Kurfürstlichen Schloss in Mainz, denn Seine Tollität Prinz Frank I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Ulrike I. samt Gefolge waren zum Prinzenempfang des CDU- Landesverbandes angereist. Die Delegation des Herkersdorfer Carnevalclubs war damit der Einladung des Abgeordneten Dr. Josef Rosenbauer gefolgt, der aus seiner Heimatregion ebenfalls Seine Tollität Prinz Jens I. mit Gefolge sowie den 1. Vorsitzenden der Karnevalsgesellschaft Herdorf mitgebracht hatte.
Der Herkersdorfer Regent, dessen Verein in diesem Jahr sein 50. Jubiläum feiert, hatte sich für das "aristokratische" Publikum etwas ganz Besonderes ausgedacht und unterhielt mit einem selbst kreierten Gesangsstück.
Ein dreifaches "Nadda Jöh" verdienten sich aber auch die Herdorfer, die einen echten Augenschmaus mitgebracht hatten: Das Kindertanzpaar Lena-Marie und Leon legten einen ebenso professionellen Auftritt hin wie das Herdorfer Funkemariechen Sonja Decker.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Heimische Prinzen in Mainz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Strom- und Heizkosten im Blick: Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Schulbibliothek schließt – Entsetzen bei der Schülerschaft

Betzdorf. Bereits am 6. Juni 2019 fand eine Demonstration für den Erhalt der Schulbibliothek statt. Dem Gymnasium drohte ...

Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

Weitere Artikel


SPD inspizierte Baumschulweg

Kirchen. Zu einem Ortstermin an der Baustelle im Baumschulweg trafen sich nun die Kirchener Genossen mit Ursula Gerhartz-Path ...

Es geht um EU-Bürokratieabbau

Betzdorf. Die Europa-Union im Kreis Altenkirchen lädt am Samstag, 26. Januar 10.30 Uhr, in die Betzdorfer Stadthalle zu einer ...

Arbeit finden übers Internet

Region. Hilfe zur Selbsthilfe geben – dieses Prinzip haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Arbeitsvermittlung und Berufsberatung ...

Zuschuss für Tschernobyl-Hilfe

Betzdorf. Für zwei Projekte im Rahmen der Kinderhilfe Tschernobyl 2008 erhält der Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V. mit ...

Wirtschaftsjunioren trafen sich

Kirchen. Zum Auftakt des neuen Jahres mit einer Vielzahl von informativen Veranstaltungen trafen sich die Wirtschaftsjunioren ...

Neue KSV-Mitglieder eingeführt

Kreis Altenkirchen. Superintendent Eckhard Dierig (links/Kirchen) führte in einem Gottesdienst in der Altenkirchener Christuskirche ...

Werbung