Werbung

Nachricht vom 27.10.2012    

Kontrapunkt zu Halloween setzen

Das Jugendgottesdienst-Team des CVJM Betzdorf lädt für Mittwoch, 31. Oktober, in die evangelische Kreuzkirche Betzdorf ein. Im Mittelalterflair ist der Kirchhof geschmückt, ein kleiner Markt wird aufgebaut sein, Speisen und Getränke gibt es auch. Mit der Veranstaltung soll auch ein Kontrapunkt zu der aus Amerika importierten Halloween-Nacht gesetzt werden.

Foto: CVJM

Betzdorf. Es sind noch fünf Jahre bis zum großen Jubiläum des Thesenanschlags Luthers von 1517. Doch auch davor zeigt das Jugendgottesdienst-Team des CVJM Betzdorfs Jahr für Jahr welche Bedeutung Luther allgegenwärtig hat.

Am 31. Oktober öffnet um 18.30 Uhr die evangelische Kreuzkirche in Betzdorf wieder ihre Pforten, eine Stunde später startet dann offiziell der Reformationsgottesdienst. Nach den gut 650 Besuchern beim letzten Mal will man dieses Jahr den Trend nach oben fortsetzen. Solche Zahlen hat man nur bei Konfirmationen oder an Heilig Abend.
Die Besucher erwartet ein festlich geschmückter Kirchhof im Mittelalterflair. Ein kleiner mittelalterlicher Markt wartet im Anschluss an den Gottesdienst, für Essen und Getränke ist gesorgt. Die Kirche an sich wird wieder in buntes Licht getaucht und mittelalterlich geschmückt. Eine gefühlsanregende Illumination, viele Kerzen und Feuer auf dem Hof wärmen die Atmosphäre. Alle Helfer schlüpfen in historische Kostüme und runden das Geschehen ab.

Im Gottesdienst verschmelzen viele Dinge, die im normalen Alltag wenig mit einander zu tun haben. Selten sieht man so ein gemischtes Publikum aus allen Altersgruppen und Richtungen zusammen im Gottesdienst. Die Mischung aus einer Band und der Orgel ist ebenfalls ein Highlight an Reformation. Und das C-LAN-Team (Christian Local Area Network/Jugendgottesdienst-Team des CVJM) hat wieder eine Video-Eigenkreation erarbeitet, die diesmal ungewöhnlich auf die Predigt einstimmen wird.
Diese hält Philipp Melanchthon alias Holger Noack als treuer Weggefährte Luthers, später ein eigensinniger Kopf der Reformation. Eine Aktion für alle Besucher halten die Moderatoren des Gottesdienstes schon bereit.

Wichtig ist den Veranstaltern allerdings nicht nur zu zeigen, was Luthers Gedanken und Taten überhaupt waren und was sie für die Christen in aller Welt bis heute bedeuten. Sondern wichtig ist auch den vielen Jugendlichen eine Alternative zu dem kommerziellen Halloween zu bieten, von dem nur wenige die eigentliche Bedeutung kennen.
„Bei der Reformationsnacht geht es nicht um Tote sondern um den lebendigen Gott!“, so das C-LAN-Team. Die Besucher dürfen gespannt sein, was das C-LAN-Team für weitere Überraschungen bereithält.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kontrapunkt zu Halloween setzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Zeugen gesucht: Mann will Streit schlichten und wird verprügelt

Auf dem Rewe-Parkplatz in Hamm/Sieg hat es am Mittwochabend eine handfeste Auseinandersetzung gegeben. Als ein Unbeteiligter den Streit schlichten wollte, wurde er ebenfalls angegriffen und schließlich mit einer Glasscherbe im Gesicht verletzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Chinesischer Staatspreis für Professor aus Altenkirchen

Der aus Altenkirchen stammende und in Goslar lebende Agrikulturchemiker Prof. mult. Dr. mult. Ewald Schnug ist am 16. Januar 2020 mit der höchsten chinesischen Auszeichnung für internationale Wissenschaftskooperationen (CAS) geehrt worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Sicher in Existenzgründung und Unternehmensnachfolge

Gebhardshain. Rund 35 Anmeldungen zum Info-Tag für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge waren im Vorfeld der Veranstaltung ...

Mozart für Kinder und Erwachsene

Herdorf. Zweimal Mozart im Hüttenhaus Herdorf: Am Freitag, 2. November, 17 Uhr lädt der Kreis der Kulturfreunde zu einem ...

Kolpingfamilie besuchte SHT Steib

Wissen. Im Rahmen ihres Halbjahresprogramms besuchte die Kolpingfamilie die Wissener Firma SHT-Schraub-Hydraulik-Technik ...

kfd-Karnevalsfrauen gingen auf Tour

Wissen-Schönstein. Die Karnevalsdamen der kfd-Schönstein starteten ihre alljährliche dreitägige Tour.
Man traf sich bei ...

Kölsche Lieder im Westerwald

Güllesheim/Horhausen. Wenn am ersten Novemberwochenende (Samstag, 3. November, 20 Uhr und Sonntag, 4. November, 17 Uhr) die ...

Mittelstand begeistert von Multivisionsshow

Siegen. Mit diesem Satz begrüßte Rainer Jung, Bezirksgeschäftsführer Südwestfalen, LDK-Nord und Westerwald des Bundesverbandes ...

Werbung