Werbung

Nachricht vom 28.10.2012    

Zukünftige Unternehmer früh ausbilden

Schüler der BBS Wissen erlebten Betriebswirtschaftslehre praxisnah - Ein Unternehmensplanspiel zeigte praxisnah die Zusammenhänge zwischen Erfolg und Misserfolg. Spielerisch lernen für eine eigenen Selbstständigkeit, so die Devise.

Das Planspiel machte Spaß und bot wichtige Erkenntnisse. Foto: Schule

Wissen. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft an der BBS Wissen haben kürzlich am Unternehmensplanspiel „TOPSIM-easy Management“ des IUH - Institut für unternehmerisches Handeln der Fachhochschule Mainz teilgenommen.
Unter dem Motto „Wir wecken Unternehmergeist und fördern Unternehmensentwicklung“ führten die Spielleiter Caroline Gözem und Thore Scharf kompetent in die Spielidee ein. Die Schüler übernahmen in Gruppen jeweils ein Familienunternehmen, das Outdoor-Zelte herstellt und versuchten, in mehreren Spielrunden den Gewinn des Unternehmens zu maximieren. Innerhalb nur eines Tages konnten so grundlegende unternehmerische Zusammenhänge erlebt und erlernt werden. Der Unternehmergeist der Schüler wurde geweckt.

„Dies ist umso wichtiger, da Deutschland kein Gründerland mehr ist. Dies zeigt unter anderem die Tatsache, dass die Selbstständigenquote in Deutschland seit den 60er Jahren kontinuierlich abgenommen hat. Mit 11 Prozent liegt sie heute teilweise erheblich unter der Quote in unseren europäischen Nachbarländern“, erläuterte Caroline Gözem, die Wirtschaftsrecht studiert. Thore Scharf, der ebenfalls an der FH Mainz studiert, ergänzte hierzu, dass die Selbstständigenquote von Frauen in Rheinland-Pfalz in 2011 sogar nur bei knapp sieben Prozent lag.

Die Planspiele werden seit 2007 von Spielleitern des IUH - Institut für unternehmerisches Handeln der Fachhochschule Mainz durchgeführt. Gefördert werden diese Spiele seither vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz. Weiter erklärten die Spielleiter, dass die Bedeutung wirtschaftlicher Selbständigkeit heute aktueller denn je ist und daher die Initiative zur Sensibilisierung in Richtung Selbständigkeit gar nicht früh genug beginnen könne.

Den Erfolg des Tages fasste Sabine Dik, Schülerin an der BBS Wissen so zusammen: „Ein Unternehmen zu führen ist nicht so einfach, wie es sich auf den ersten Blick anhört, aber nach dem heutigen Tag ist für mich klar, dass es doch machbar ist“. Die betreuenden Lehrer, Frank Schaub und Axel Böhnlein, bedankten sich bei den Spielleitern für die gute Zusammenarbeit und hoffen, dass dieses interessante und didaktisch lehrreiche Planspiel im nächsten Schuljahr an der BBS Wissen wiederholt werden kann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zukünftige Unternehmer früh ausbilden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Region


Kolumne „Themenwechsel“: Die Wettermeckerei

Jeder von uns kennt es: Kaum schaut man morgens aus dem Fenster, stellt sich auch schon Unzufriedenheit ein. Sollte es nicht ...

Schüler der Realschule plus Wissen spenden an Kinderklinik

Wissen/Siegen. Den Jugendlichen war klar, dass sie das Geld einem sozialen Zweck in der Region zugutekommen lassen wollten. ...

Kochbuch der Gelben Villa: Was Leib und Seele zusammenhält

Kirchen. Das Gemeindepsychiatrische Zentrum Gelbe Villa ist ein Ort der Begegnung. Menschen mit psychischen Erkrankungen ...

Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Hamm. Gastronomen und das Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Hamm haben gemeinsam ein Konzept entwickelt, das helfen soll, ...

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

Weitere Artikel


Wanderwege rund um Kirchen sind Spitze

Kirchen. „Wir haben fest daran geglaubt, dass es der neue Permanente Wanderweg - Auf den Pfaden der alten Druiden - rund ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth feierte Scheckübergabe

Gieleroth. Voll wurde es am Samstagabend im Bürgerhaus in Gieleroth. Anlass dazu gab die jährlich stattfindende Feier zur ...

Schrottsammler wurden in Weitefeld gestellt

Weitefeld. Der 33-jährige rumänische Fahrer sowie der 14-jährige rumänische Beifahrer aus dem Kölner Raum hatten ohne Erlaubnis ...

Wohn-Probleme für Hartz IV-Empfänger im Landkreis

Kreis Altenkirchen. Rund 800 Hartz-IV-Empfängern drohen mit der Altersarmut Wohn-Probleme. Mietwohnungen im Landkreis Altenkirchen ...

Ski Club Wissen wanderte im Allgäu

Wissen. Dass der Wissener Ski Club nicht nur im Winter aktiv ist, zeigen die vielfältigsten Aktivitäten und Veranstaltungen ...

Kolpingfamilie besuchte SHT Steib

Wissen. Im Rahmen ihres Halbjahresprogramms besuchte die Kolpingfamilie die Wissener Firma SHT-Schraub-Hydraulik-Technik ...

Werbung