Werbung

Nachricht vom 27.10.2012    

Kinderkrebshilfe Gieleroth feierte Scheckübergabe

Am Samstagabend hatte die Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V. zur jährlich stattfindenden Spendenscheckübergabe ins Bürgerhaus in Gieleroth eingeladen. Über das letzte Jahr trug der Verein mit seinem Wirken die stolze Summe von 261.884,44 Euro zusammen, die nun im Rahmen eine Feierstunde betroffenen Familien und geförderten Institutionen übergeben wurden.

Rund 261.884,44 Euro Spendengelder trug die Kinderkrebshilfe Gieleroth im vergangenen Jahr zusammen. Diese wurde nun im Rahmen einer Feierstunde an die zu fördernden Institutionen überreicht. (Fotos: Bianca Klüser)

Gieleroth. Voll wurde es am Samstagabend im Bürgerhaus in Gieleroth. Anlass dazu gab die jährlich stattfindende Feier zur Spendenscheckübergabe, zu welcher die Kinderkrebshilfe Gieleroth eingeladen hatte. Zahlreiche Gäste hatten sich aus diesem Grund im Bürgerhaus eingefunden, um das Ereignis rund um den stolzen Spendenbetrag von 261.844,44 Euro bei ein paar Stunden gemütlichen Zusammenseins gemeinsam zu feiern.

Ulli Fischer hieß zu Beginn alle Anwesenden herzlich zu der Veranstaltung willkommen und leitete den Abend ein mit einem kleinen Gedicht zum Thema „Zeit“, um auf die Zeit hinzuweisen, die Menschen noch haben oder nicht mehr haben und welch große Bedeutung Zeit im Leben eines Menschen hat.

„Zeit – ein Wort mit vielen Gesichtern“, so die Vorstandsvorsitzende, Jutta Fischer, im Anschluss, „Täglich hat man sie und täglich läuft sie davon.“ Daher sei es wichtig, dass Menschen einander Zeit entgegenbringen. „Man findet auf diesem Weg gute Freunde“, so Fischer.

Es folgte eine kleine Präsentübergabe an Elisabeth Sender und Hildrud Hassel, die als „Omis“ der Kinderkrebshilfe jahrelang in Form ihres ehrenamtlichen Engagements verbunden sind. Auch dem ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden, Oliver Diehl, wurde im Rahmen der Feierstunde für seine geleistete Arbeit gedankt.
Gleichzeitig wurde Désirée Birk als neue Stellvertreterin vorgestellt. „Wir harmonieren in der Arbeit“, so Vorsitzende Jutta Fischer über die neugewonnene Kollegin und dankte dieser für die bisherige reibungslose Zusammenarbeit.
Désirée Birk ließ im Anschluss das letzte Jahr aus sich der Kinderkrebshilfe Revue passieren. Neben zahlreichen großen Veranstaltungen gelte ein besonderes Augenmerk vor allem den zahlreichen kleinen Einzelaktionen, durch die ebenfalls jährlich ein beträchtlicher Spendenbetrag zusammengetragen werde.

Einige Familienangehörige nutzten die Gelegenheit, von ihren Erlebnissen zu erzählen und dankten in diesem Zusammenhang der Kinderkrebshilfe für die geleistete Arbeit und Unterstützung in einer derart schweren Lebenslage.
Mit einer Betreuung von aktuell 31 Familien habe die Kinderkrebshilfe einen absoluten Höchstpunkt erreicht, so Vorsitzende Jutta Fischer.

Der über das letzte Jahr zusammengetragene Spendenbetrag von rund 261.844,44 Euro wurde unter den nachfolgend genannten vier Institutionen aufgeteilt. Rund 181.884,44 Euro wurden der Familienhilfe übertragen. Es sei traurig zu sehen, dass so viel Geld von den Familien benötigt werde, so Vorsitzende Jutta Fischer. Gleichzeitig gebe dies natürlich Ansporn sich weiterhin für die zu engagieren. Der Spendenscheck wurde von Familien, die von der Kinderkrebshilfe betreut werden, entgegengenommen.
35.000 Euro gingen an den Elternverein Gießen, der das Geld für die Weiterführung des ambulanten Dienstes in der hiesigen Region benötigt und für den die Vorsitzende Ingeborg Müller-Neiberger und Vorstandsmitglied Fidi Buhr den Betrag entgegennahmen.
Außerdem erhielt die DRK Kinderklinik Siegen 35.000 Euro, die Prof. Dr. Rainer Burghard und Stationsleiterin Petra Nick entgegennahmen, für den Ausbau der Frühchenstation. Weitere 10.000 Euro kamen dem Kinderzuhause in Burbach zugute, um diesem, wie bereits im vergangenen Jahr, eine Freizeit an der See zu ermöglichen. Claudia Kipping vom Förderverein Kinderzuhause e.V. nahm den Spendenscheck entgegen.

Musikalisch unterhielten im Anschluss an die Scheckübergabe die „Giebelwälder Dudelsackbläser“ und die Tanzgruppe „In Motion“ aus Ingelbach sowie Alleinunterhalten Matthias Simon, die allesamt für gute Stimmung bei den Gästen sorgten. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Kinderkrebshilfe Gieleroth feierte Scheckübergabe

1 Kommentar
Wir, die Giebelwälder Dudelsäcke, freuen uns, dass wir bei dieser Veranstaltung dabei sein durften.
Grüße aus dem Siegerland.
#1 von Uwe Häbel, am 29.10.2012 um 10:09 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

Weitere Artikel


Schrottsammler wurden in Weitefeld gestellt

Weitefeld. Der 33-jährige rumänische Fahrer sowie der 14-jährige rumänische Beifahrer aus dem Kölner Raum hatten ohne Erlaubnis ...

Ehrung verdienter Sozialdemokraten in Weiterfeld

Weitefeld. Erst kürzlich war Hendrik Hering, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz, zu Gast bei der Weitefelder ...

Stadtfest und Martinsmarkt in Kirchen

Kirchen. Das Stadtfest in Kirchen bietet für jeden etwas, viel Unterhaltung, buntes Markttreiben vom Rathaus bis zur Bahnhofstraße, ...

Wanderwege rund um Kirchen sind Spitze

Kirchen. „Wir haben fest daran geglaubt, dass es der neue Permanente Wanderweg - Auf den Pfaden der alten Druiden - rund ...

Zukünftige Unternehmer früh ausbilden

Wissen. Die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft an der BBS Wissen haben ...

Wohn-Probleme für Hartz IV-Empfänger im Landkreis

Kreis Altenkirchen. Rund 800 Hartz-IV-Empfängern drohen mit der Altersarmut Wohn-Probleme. Mietwohnungen im Landkreis Altenkirchen ...

Werbung