Werbung

Nachricht vom 29.10.2012    

Abschlussübung im Handwerkerpark

Die Freiwillige Feuerwehr Hamm löschte bei der Jahresabschlussübung einen "Brand" im Garten- und Landschaftsbau Holschbach im Handwerkerpark Roth. Hamms neuer Wehrleiter Heiko Grüttner leitete die Übung, in die auch die Rettungshundestaffel eingebunden war.

Hamms neuer Wehrleiter Heiko Grüttner (rechts) mitten im Geschehen der Übung im Handwerkerpark Roth. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Hamm/Roth. In der Werkstatt des im Handwerkerpark Roth gelegenen Garten- und Landschaftsbau Holschbach ist es bei Reparaturarbeiten an einer Baumaschine zu einer Verpuffung gekommen. Es werden Personen vermisst und es brennt. Das war das angenommene Szenario der Jahresabschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Hamm und der ihr angeschlossenen Rettungshundestaffel.
Das Feuer breitet sich schnell aus und droht auf ein Düngemittel- und Saatgutlager überzugreifen. Unmittelbar nach der Verpuffung sind die sich in der Werkstatt aufhaltenden Arbeiter in Panik geraten und in den naheliegenden Wald gelaufen. Außerdem ist eine Person durch den rasch ausbreitenden Brandrauch im Büro eingeschlossen. So das Szenario für die Übung vor Ort.

Die Jahresabschlussübung, an der das Hammer DRK auf Grund der am gleichen Tag stattfindenden DRK-Herbstkleidersammlung nicht teilnehmen konnte, verlief nicht spektakulär, dafür jedoch realistisch und zweckdienlich. Realistisch dabei, der aus dem Gebäude nach draußen dringende „Qualm“, eine Nebelmaschine machte dies möglich.
Initiiert und koordiniert hatten die Jahresabschlussübung der neue Hammer Wehrleiter Heiko Grüttner, Dirk Kuklik und die Holschbach-Geschäftsleitung.
Nach der Erkundung des Brandherdes durch den zuerst auf dem Holschbach-Gelände eintreffenden Wehrleiter übernahmen zwei Atemschutztrupps eines unmittelbar danach ankommenden Tanklöschfahrzeuges sofort die Rettung der im Büro eingeschlossenen Person mit einem Innenangriff.

Das zweite Tanklöschfahrzeug führte mit mehreren Strahlrohren einen Außenangriff durch, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Unterstützt wurde der Löscheinsatz von der Besatzung des Tragkraftspritzenfahrzeugs und des Schlauchwagens. Die Wasserversorgung erfolgte aus Hydranten.

Parallel zu den Löscharbeiten begann die ebenfalls alarmierte Hammer Rettungshundestaffel die Suche nach den vermissten Personen. Kurze Zeit später schlugen die vierbeinigen Spürnasen bereits an, auch sie lösten ihre Aufgaben bravourös.

Nach knapp einer Stunde ist der Brand gelöscht, mit dem Typhon-Lüfter wird der restliche Qualm aus dem Anwesen geblasen und die Schläuche wieder eingerollt. Wehrleiter Heiko Grüttner sprach von einer gelungenen Übung von der Vorgehensweise der 36 beteiligten Wehrmänner bis hin zur Personenrettung. Ein besonderer Dank ging an den Garten- und Landschaftsbau Holschbach für die Bereitstellung des Objektes. (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Abschlussübung im Handwerkerpark

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Auf Platz eins wählten die 204 Delegierten die Landesvorsitzende und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Die Ergebnisse der digitalen Wahl sind nur vorläufig, da sie noch per Briefwahl bestätigt werden müssen. Mit dem Endergebnis wird am 21. Mai gerechnet. Rüddel und Nick vorne mit dabei.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.




Aktuelle Artikel aus Region


Öffentlich zugänglicher Defibrillator nun im Bürgerhaus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Wenn nach einem Unfall oder Herzinfarkt Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig sind, sind die ersten Sekunden ...

Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Weitere Artikel


Betzdorfer CDU gegen Wahlrechtsänderung

Betzdorf. „Wir sind nicht zuständig“, äußert sich CDU-Fraktionssprecher Werner Hollmann zum jüngsten Vorstoß des Beirates ...

Dachstuhlbrand forderte drei Leichtverletzte

Niederfischbach/Tüschebachsmühle. Am Montag, kurz nach 9 Uhr bemerkten Anwohner den Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in Niederfischbach, ...

D-Jugend startet erfolgreich in Handballsaison

Wissen/Betzdorf. Die männliche D-Jugend der JSG Betzdorf Wissen konnte sich bei den ersten Spielen in der neuen Handballsaison ...

Info-Besuch beim Molzbergbad

Scheuerfeld. Zu Besuch im Freizeitbad Betzdorf/Kirchen auf dem Molzberg war die CDU Fraktion im Ortsgemeinderat Scheuerfeld. ...

Betzdorfer Kunstkreis schuf spannende Ausstellung

Betzdorf. Es waren die Surrealisten, die in den 20er Jahren den Zufall zum Prinzip ihrer Kunst erhoben und genau ihrem Beispiel ...

Gemeinsame Abschlussübung in Katzwinkel

Katzwinkel. Die Abschlussübung der Feuerwehr Katzwinkel (genauer: Löschzug 3 der Verbandsgemeinde Wissen) fand in diesem ...

Werbung