Werbung

Nachricht vom 30.10.2012    

34. Garagos-Bazar brachte 12.300 Euro

Der 34. Garagos-Bazar der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel hat den Reinerlös ermittelt, der den Comboni-Schwestern in Ägypten zufließt. 12.300 Euro erbrachte das diesjährige bunte Treiben für groß und klein. Das Bazar-Team sagte allen Helfern und Spendern danke.

Elkhausen. Auch in diesem Jahr herrschte am ersten Sonntag im September wieder buntes Treiben rund um das Jugendheim in Elkhausen. Der Garagos-Bazar der katholischen Jugend Elkhausen/Katzwinkel jährte sich dieses Jahr bereits zum 34. Mal. Bei herrlichem Wetter hatten sich zahlreiche Besucher auf den Weg zum Garagos-Platz gemacht, um einen schönen Tag mit viel Unterhaltung und Leckereien zu verbringen.
"Im Namen des gesamten Bazar-Teams möchten wir uns bei allen aktiven Helfern, die am Tag selbst und/oder im Vorfeld im Hintergrund fleißig gearbeitet haben, bedanken. Ohne euren Einsatz wäre ein solch großes Event nicht machbar", so Fabian Hof.
Über die weitere Unterstützung im kommenden Jahr würden sich die Organisatoren sehr freuen. Neue Helfer sind willkommen.

Außerdem gilt der Dank allen Akteuren, die die Besucher an diesem Tag unterhalten haben. Und zu guter Letzt danken wir natürlich allen Spendern, die uns und somit auch die Arbeit der Comboni-Schwestern in Garagos durch Geld- oder Sachspenden unterstützt haben.

Schon jetzt den 12. Januar vormerken. An diesem Tag findet das Hobby-Fußball-Turnier in der Glück-Auf-Halle in Katzwinkel zugunsten der Comboni-Schwestern statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 34. Garagos-Bazar brachte 12.300 Euro

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Wer wird die neue Tollität in Wissen?

Wissen. Am Sonntag, 11. November, ab 11.11 Uhr wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer wird die neue Tollität ...

VG Betzdorf bietet Bürgern neues Informationssystem

Betzdorf. Die Verbandsgemeinde erweitert ihr Serviceangebot und hat ihre Internetpräsenz im Bereich „Bürgerinformationssystem“ ...

Arbeitsmarkt der Region noch immer auf gutem Kurs

Neuwied. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Oktober weiter zurück: Laut Statistik der Agentur für Arbeit Neuwied sind derzeit ...

Europapark war das Ziel

Kreis Altenkirchen. Am vergangenen Samstag war es für die Mitglieder der 17 Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen endlich ...

Azubi-Check öffnet Schülern die Augen

Elkhausen. Kürzlich fand zum 7. Mal der Azubi-Check der Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald in der Arche Noah Marienberge ...

HwK verlieh Goldene und Diamantene Meisterbriefe

Region. „Mit dem Erwerb des Meisterbriefes haben Sie vor 50 und sogar 60 Jahren den Grundstein für Ihren beruflichen Lebensweg ...

Werbung