Werbung

Nachricht vom 30.10.2012    

Arbeitsmarkt der Region noch immer auf gutem Kurs

Während die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg von einem schwächelnden Arbeitsmarkt auf Bundesebene spricht, meldet die Agentur für Arbeit Neuwied für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied durchaus Positives. Die Arbeitslosenzahlen sind weiterhin leicht rückläufig, die Quote liegt bei 5,3 Prozent für beide Kreise.

Neuwied. Die Zahl der Arbeitslosen ging im Oktober weiter zurück: Laut Statistik der Agentur für Arbeit Neuwied sind derzeit in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen 8.628 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet – 58 weniger als noch im September. Die Arbeitslosenquote bleibt gleich auf 5,3 Prozent.

Die Betrachtung des Arbeitsmarktes nach den beiden Landkreisen Neuwied und Altenkirchen unterteilt zeigt eine ähnliche Entwicklung mit einer Ausnahme. 3.437 Arbeitslose zählten die Statistiker zum Monatsende in Altenkirchen, das sind 25 mehr als im September.
5.191 sind es in Neuwied – 83 weniger als vor vier Wochen. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 5 Prozent in Altenkirchen und sinkt im Landkreis Neuwied um 0,1 auf 5,5 Prozent.

Unterschieden nach den Rechtskreisen des Sozialgesetzbuches (SGB) II, also den sogenannten Hartz IV-Empfängern und dem SGB III, also der Versichertengemeinschaft derer, die meist noch nicht länger als ein Jahr arbeitslos sind, lassen sich folgende Veränderungen feststellen: Im Landkreis Altenkirchen waren im Oktober im SGB III 1.312 Menschen arbeitslos, das sind 6 weniger als im Vormonat und 57 mehr als im Vorjahresmonat.
Im SGB II (Hartz IV) waren im Landkreis Altenkirchen im Oktober 2.125 Menschen arbeitslos, das sind 31 mehr als im Vormonat und 67 weniger als im Vorjahresmonat.

Im Landkreis Neuwied waren im Oktober im Rechtskreis SGB III 1.790 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 38 weniger als im Vormonat und 162 mehr als im Vorjahresmonat.
Im SGB II (Hartz IV) zählt der Landkreis Neuwied aktuell 3.401 arbeitslose Männer und Frauen. Das sind 45 weniger als im September aber 246 mehr als im Oktober des Vorjahres.

„Es ist wichtig, dass man die Zahl der Arbeitslosen nicht als festen Bestand versteht. Der Arbeitsmarkt ist ständig Bewegung. Das zeigen die Zahlen der Zu- und Abgänge aus und in die Erwerbstätigkeit“, so Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur.
Im Oktober meldeten sich im Neuwieder Agenturbezirk 935 Menschen aus einer Beschäftigung kommend arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 794 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit durch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit.

Wie bereits im Vormonat angekündigt, profitierten im Oktober insbesondere die jungen Leute von der teilweise saisonbedingten Entwicklung am Arbeitsmarkt. „Hier macht sich nicht zuletzt der Beginn des Wintersemesters bemerkbar. Viele Jugendliche haben im vergangenen Monat ihr Studium begonnen oder sich auch noch kurzfristig für einen weiterführenden Schulbesuch entschieden“, erläutert Starfeld den deutlichen Rückgang bei den unter 25-jährigen arbeitslosen Männern und Frauen. Insgesamt konnten im Oktober 89 Jugendliche ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Nach wie vor schafft der Arbeitsmarkt in der Region jedoch noch nicht den Anschluss ans Vorjahr. Im Oktober 2011 waren im Agenturbezirk Neuwied 398 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 5,1 Prozent.
Noch immer sind die Arbeitgeber der Region etwas zögerlich mit dem Melden neuer Arbeitsstellen. 468 offene Stellen wurden dem Arbeitgeberservice der Agentur im Oktober gemeldet – 10 weniger als im September und sogar 24 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar registrierte die Agentur 4.974 offene Stellen, das sind 1.076 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Derzeit liegen insgesamt 1.129 Stellenangebote aus dem Bezirk vor.
Für die kommenden Monate ist, wie in jedem Jahr, mit einem witterungsbedingten und saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu rechnen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Arbeitsmarkt der Region noch immer auf gutem Kurs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


DRK-Vorträge im Herbst

Kreis Altenkirchen. Jeder will über sein Leben selbst bestimmen. Doch was geschieht, wenn man durch Behinderung oder Krankheit ...

Sonderveranstaltung zum Thema "in Würde sterben"

Altenkirchen. Am Sonntag, 11. November, findet in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Pfarrsaal St. Jakobus Altenkirchen, Rathausstr. ...

Pippi Langstrumpf kommt nach Daaden

Daaden. Am Samstag, 10. Novermber ist Pippi Langstrumpf zu Gast in Daaden. Im Bürgerhaus wird ab 16 Uhr das Kindertheater ...

VG Betzdorf bietet Bürgern neues Informationssystem

Betzdorf. Die Verbandsgemeinde erweitert ihr Serviceangebot und hat ihre Internetpräsenz im Bereich „Bürgerinformationssystem“ ...

Wer wird die neue Tollität in Wissen?

Wissen. Am Sonntag, 11. November, ab 11.11 Uhr wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer wird die neue Tollität ...

34. Garagos-Bazar brachte 12.300 Euro

Elkhausen. Auch in diesem Jahr herrschte am ersten Sonntag im September wieder buntes Treiben rund um das Jugendheim in Elkhausen. ...

Werbung