Werbung

Nachricht vom 07.11.2012    

Black: "Kann denn Weihnacht Sünde sein?"

Der Kleinkunstverein "Die Eule" präsentiert die eine Hälfte des legendären Duos "Schobert und Black" am Samstag, 17. November in der "Tenne" in Betzdorf. "Kann denn Weihnacht Sünde sein?" fragt der Liedermacher und Kabarettist mit dem neuen Programm.

Foto: Veranstalter

Betzdorf. Als der Kleinkunstverein "Die Eule" vor gut zwei Jahren sein erstes Konzert veranstaltete, sorgte Black – eine Hälfte des legendären Duos „Schobert und Black“ für Begeisterung und den Wunsch des Publikums: Mehr von diesem listigen bis hinterlistigen Liedermacher und Entertainer.
Nun ist es so weit: Black kommt mit seinem neuen Programm. Am 17.November, um 20 Uhr fragt er in der Tenne des Breidenbacher Hofs in Betzdorf: „Kann denn Weihnacht Sünde sein?“
Black zu beschreiben ist so gut wie unmöglich. Ist er Liedermacher, Kabarettist, Komödiant, Poet, Sänger oder Rezitator? Er ist alles zugleich – und das in einer höchst unterhaltsamen Mischung, bei der auch den ernsten Seiten des Lebens eine heitere Note abgerungen wird. Black ist in seinen Programmen kritisch, aber nicht plakativ, humorvoll aber keineswegs platt.
Kein Wunder: Schon in den 60er Jahren erfand er mit seinem Partner Schobert den „Höheren Blödsinn“. So weiß er, wie man mit Sprache jongliert, Musik punktgenau einsetzt und an der richtigen Stelle improvisiert, um das Publikum zu unterhalten und zu begeistern.
Sein Programm ist eine Mischung aus gesellschaftskritischen Liedern – mal melancholisch-ernst, mal ironisch-witzig vorgetragen - den ein oder anderen Klassiker aus der Schobert & Black-Zeit beigemischt, persönlichen Geschichten und Rezitationen aus seiner ostpreußischen Heimat - natürlich im ostpreußischen Dialekt - und das alles dargeboten mit seiner unvergleichlichen, über mehrere Oktaven reichende Stimme, die sowohl die lauten als auch die leisen Töne souverän beherrscht.
Der Titel des Programms ist von dem soeben erschienenen Weihnachtshörbuch entliehen, dass Black zusammen mit Jürgen von der Lippe aufgenommen hat. Sicher wird auch das eine oder andere Schmankerl aus diesem Werk in der Tenne zu hören sein.
Karten für dieses Konzert gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, über eulekarten@web.de (12,00 €) oder an der Abendkasse (15 Euro).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Black: "Kann denn Weihnacht Sünde sein?"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Westerwälder Literaturtage: Wie intensiv kann ein Leben sein?

Wissen. „Kindheit“ von Tove Ditlevsen erzählt vom Aufwachsen im Kopenhagen der 1920er Jahre in einfachsten Verhältnissen. ...

Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Weitere Artikel


IHK informiert zu Steuer-Änderungen

Altenkirchen Wie in den Vorjahren beschert der Gesetzgeber den Unternehmen auch in diesem Jahr Änderungen in den Steuergesetzen ...

Jugendliche aus Sachsen zu Gast in Betzdorf

Betzdorf. Das Jugendrotkreuz Betzdorf und die Jugendpflege Betzdorf sind in diesem Jahr bei dem Austauschprojekt „Hin und ...

Greenpeace Westerwald sucht Baumpaten

Hachenburg. Über den Schutz alter Buchen informiert zur Zeit die Greenpepace-Gruppe Westerwald. Gemeinsam mit anderen Lokalgruppen ...

Musik trifft Literatur beim marienthaler forum

Hamm/Region. „Musik trifft Literatur“ heißt es am Sonntag, dem 18. November, beim marienthaler forum. Beginn der Veranstaltung ...

Martinsmarkt, Prinzenproklamation und Laternenumzug

Wissen. Die spannende Frage: "Wer wird Prinz in Wissen?" wird am Sonntag, 11. November, nach 11.11 Uhr gelöst. Die Karnevalsgesellschaft ...

Herbstsynode tagt in Weyerbusch

Weyerbusch. Die Herbstsynode des evangelischen Kirchenkreises beginnt am Freitag, 9. November, mit einem Gottesdienst. Die ...

Werbung