Werbung

Nachricht vom 07.11.2012    

Heimatjahrbuch 2013 ist erschienen

Das neue Heimatjahrbuch 2013 informiert umfassend und bietet viele neue interessante Geschichten. Schöne Gärten, Graffiti und Geschichtliches, Modernes und Kirchengeschichte, ein buntes Bild der Heimat ist entstanden. Den Autoren kann man nur ein Kompliment aussprechen.

Auf dem Titelbild des Heimatjahrbuches ist das Raiffeisenhaus in Flammersfeld
zu sehen. Foto: pr

Kreis Altenkirchen. Farbiger als je zuvor präsentiert sich das neue Heimatjahrbuch für den Kreis Altenkirchen. Das ist allerdings auch nötig, denn nur so wirken die vorgestellten schönen Gärten oder der Botanische Weg Wissen. Damit zeigt der Band für das Jahr 2013, dass die Verantwortlichen mit der Zeit gehen, das Historische jedoch nicht zu kurz kommt. Mehr als 50 Autoren stellen auf 320 Seiten die unterschiedlichsten Themen dar. Alle Regionen des Kreisgebietes und der angrenzenden Nachbarschaft wurden dabei berücksichtigt.

Das Titelbild stellt diesmal das schön renovierte Raiffeisenhaus in Flammersfeld vor. Mit zum Jahrbuch gehört immer die Jahreschronik, in der noch einmal wichtige Geschehnisse aus zwölf Monaten in Erinnerung gerufen werden.
Dann wird es für manche treue Leser des Buches sicher gewöhnungsbedürftig, denn Valeska Hübner stellt Graffiti im Kreis Altenkirchen vor. Eingeladen werden die Leser zu verschiedenen Spaziergängen, z. B. durch die Naurother Flur, über einen kleinen Altenkirchener Friedhof mit großen Namen auf den Grabsteinen, oder einen Waldspaziergang unter ökologischen Gesichtspunkten.



Dass man im Gebhardshainer Land einst mit „Jägermeisterbussen“ fuhr, werden noch viele wissen, dass aber einer aus der Linie „von Geverzhagen“ ermordet wurde, ist sicher den wenigsten bekannt. Und über einen weiteren Mord wird berichtet, nämlich den „Zigeunermord in Siegenthal“. Die Geschichte von Eisenbahnen ist ebenfalls zu finden und auch Kirchengeschichte beider Konfessionen. Wer es nicht glaubt kann es nachlesen: Es gab sogar Pläne, die Sieg schiffbar zu machen.

Dies sind nur einige Themen, das Buch ist viel umfassender und wird – wie immer – abgerundet durch zahlreiche historische Fotos, durch Mundartbeiträge und Gedichte. Selbstverständlich werden auch wieder die neu erschienenen heimatkundlichen Bücher vorgestellt.
Dr. Kirsten Seelbach und Eckard Hanke als Schriftleiter und Bildredakteur Joachim Weger ist es mit den vielen Autoren gelungen, erneut ein lesenswertes Heimatjahrbuch zusammen zu stellen. Das Heimatjahrbuch 2013 für den Kreis Altenkirchen ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Es kostet 6 Euro.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Heimatjahrbuch 2013 ist erschienen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchen: Ralf Lindenpütz wurde als neuer Stadtbürgermeister vereidigt

Altenkirchen. Die Stadt Altenkirchen hat endlich wieder einen Bürgermeister: Ralf Lindenpütz (CDU) trat in der Sitzung des ...

Wallmenroth erhält 133000 Euro aus Investitionsstock des Landes

Wallmenroth. Sabine Bätzing-Lichtenthäler freut sich über die Unterstützung aus Mainz. "Es ist wichtig, dass unsere Ortsgemeinden ...

MGV "Sangeslust" Birken-Honigsessen lädt zum traditionellen Herbstfest

Birken-Honigsessen. Der MGV "Sangeslust“ Birken-Honigsessen lädt zum traditionellen Herbstfest am Sonntag, 23. Oktober, um ...

Pänz op Jöck: Schöneferienticket für Kinder und Jugendliche im benachbarten NRW

Nordrhein-Westfalen. Für alle Kinder und Jugendliche von sechs bis einschließlich 20 Jahren, die während der Herbstferien ...

Die besten Feuerwehr-Fahrer des kreisweiten Geschicklichkeitsfahrens kommen aus Wissen und Grünebach

Kreis Altenkirchen. Der Kreisentscheid des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen fand auf dem Firmengelände der Firma Schuhmacher ...

Wanderfreunde aus Kirchen erkunden Hexenweg im Wildenburger Land

Kirchen. Zu der rund zehn Kilometer langen, geführten Wanderung auf dem Hexenweg im Wildenburger Land (Friesenhagen) laden ...

Weitere Artikel


Ist die Genossenschaftsidee ein Erfolgsmodell für die Zukunft?

Weyerbusch/Hachenburg. Zum 9. Mal lädt die Westerwald Bank zu den Weyerbuscher Gesprächen ein. Am Mittwoch, 14. November, ...

Christoph Ambroziak punktet zwei Mal im Deutschlandcup

Betzdorf/Vaihingen. Die Bundesliga der Radcrosser machte am vergangenen Wochenende Station in Süddeutschland, genauer gesagt ...

Drum Day am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf

Betzdorf. Die Schlagzeug-AG und der Fachbereich Musik des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf laden am Sonntag, 2. Dezember, ...

Boule-Bahn in Pracht wird eingeweiht

Pracht-Wickhausen. Im Rahmen des Leuchtturmprojektes „Wir machen`s. Gemeinsam“ wurde die Boule-Bahn auf dem Spielplatzgelände ...

Sauschießen geht ins Finale

Wissen-Schönstein. Zur Zeit ist das Herbstpreisschießen im Schönsteiner Schützenhaus im Gange, das traditionell auch Sauschießen ...

Präventionsveranstaltung in Betzdorf

Betzdorf. „Schneller als die Polizei erlaubt“, lobte CDU-Fraktionsvorsitzender Paul Schwan die rasche Antwort des Koblenzer ...

Werbung