Werbung

Nachricht vom 09.11.2012    

Heimatmuseum zeigt Schülerarbeit

Die Ausstellung "Juden an der Sieg" zeigt an den Novembersonntagen das Kirchener Heimatmuseum. Die Schülerarbeit der Klasse 10a der Betzdorfer Realschule plus ist von einer besonderen Qualität und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Karlheinz Latsch, Klaus Pruß und Hubertus Hensel (von links) vom Kirchener Heimatverein mit einem der insgesamt acht Roll-ups, die an den nächsten drei Sonntagen im Museum in Kirchen zu sehen sind. Foto: Verein

Kirchen. An den kommenden drei Sonntagen im November ist im Kirchener Heimatmuseum, jeweils von 14 bis 17 Uhr, die Ausstellung „Juden an der Sieg“ zu besichtigen.
Die Ausstellung wurde von 28 Schülern der Klasse 10 a der Betzdorfer Realschule plus unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Irma Schwenk–Meinung erarbeitet. Bei dem Gedanken an eine Schülerausstellung denken wahrscheinlich viele noch an Plakatarbeit im Sinne von Collagen, schön mit aufgeklebten Fotos und hier und da bunt bemalt.
„Diese Vorstellung ist jedoch in diesem Falle völlig falsch“, so Hubertus Hensel, der erste Vorsitzende des Kirchener Heimatvereins, „die Ausstellung ist ein überaus professionelles Produkt der Schüler, die aus Wehbach, Niederfischbach, Weitefeld, Elkenroth und Kirchen kommen und sich von Mai bis September mit der Thematik beschäftigt haben“.
Das Ergebnis sind insgesamt acht sogenannte Roll-ups, auf denen die einzelnen Schritte der jüdischen Bevölkerung vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik dokumentiert werden. „Die besonders professionelle Präsentation war möglich“, so Schwenk-Meinung, „weil die Erarbeitung des Themas im Rahmen des Bundesprojektes „Toleranz fördern - Komptetenz stärken" stattfand und gefördert wurde.

Auf den einzelnen Roll-ups wird, ausgehend von der Frage „Bist du anders?“, die leidvolle Geschichte der jüdischen Bevölkerung an der Sieg, speziell im Raum Betzdorf – Kirchen – Katzwinkel, auf äußerst einfache und doch sehr eindrucksvolle Art und Weise verdeutlicht. Eigentlich sollte sich keiner hier diese gelungene Schülerarbeit entgehen lassen, war die einhellige Meinung der Vertreter des Heimatvereins.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimatmuseum zeigt Schülerarbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Inklusion - gelebte Wirklichkeit?

Wissen. Inklusion ist in aller Munde: Menschen mit und ohne Behinderungen sollen ohne Einschränkungen den Alltag teilen können. ...

marienthaler forum: Amerika und Frankreich im Fokus

Wissen. Die Wahlen in Amerika und Frankreich werden auf längere Sicht beachtliche Auswirkungen für Europa und insbesondere ...

„AuskunftKultur“ erfreut sich an 250 Profileinträgen

Altenkirchen. Die „Auskunft Kultur. Die Kulturdatenbank“, die im Internet unter „www.auskunft-kultur.de“ zu finden ist, ist ...

Rockforum mit fünf Bands in der Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Am Samstag, 24. November findet nach dreijähriger Pause wieder ein Rockforum in der Betzdorfer Stadthalle statt. ...

Der Trauer eine Heimat geben

Altenkirchen. Die Teilnehmer des Aufbaukurses "Zur Sterbebegleitung befähigen" des Hospizvereins Altenkirchen e.V. machten ...

CDU-Antrag: Bahnbrache nicht kaufen

Betzdorf. Die CDU Fraktion im Stadtrat Betzdorf beantragt, das Eisenbahngelände zwischen der Moschee und dem Stellwerk in ...

Werbung