Werbung

Nachricht vom 09.11.2012    

Heimatmuseum zeigt Schülerarbeit

Die Ausstellung "Juden an der Sieg" zeigt an den Novembersonntagen das Kirchener Heimatmuseum. Die Schülerarbeit der Klasse 10a der Betzdorfer Realschule plus ist von einer besonderen Qualität und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Karlheinz Latsch, Klaus Pruß und Hubertus Hensel (von links) vom Kirchener Heimatverein mit einem der insgesamt acht Roll-ups, die an den nächsten drei Sonntagen im Museum in Kirchen zu sehen sind. Foto: Verein

Kirchen. An den kommenden drei Sonntagen im November ist im Kirchener Heimatmuseum, jeweils von 14 bis 17 Uhr, die Ausstellung „Juden an der Sieg“ zu besichtigen.
Die Ausstellung wurde von 28 Schülern der Klasse 10 a der Betzdorfer Realschule plus unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Irma Schwenk–Meinung erarbeitet. Bei dem Gedanken an eine Schülerausstellung denken wahrscheinlich viele noch an Plakatarbeit im Sinne von Collagen, schön mit aufgeklebten Fotos und hier und da bunt bemalt.
„Diese Vorstellung ist jedoch in diesem Falle völlig falsch“, so Hubertus Hensel, der erste Vorsitzende des Kirchener Heimatvereins, „die Ausstellung ist ein überaus professionelles Produkt der Schüler, die aus Wehbach, Niederfischbach, Weitefeld, Elkenroth und Kirchen kommen und sich von Mai bis September mit der Thematik beschäftigt haben“.
Das Ergebnis sind insgesamt acht sogenannte Roll-ups, auf denen die einzelnen Schritte der jüdischen Bevölkerung vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik dokumentiert werden. „Die besonders professionelle Präsentation war möglich“, so Schwenk-Meinung, „weil die Erarbeitung des Themas im Rahmen des Bundesprojektes „Toleranz fördern - Komptetenz stärken" stattfand und gefördert wurde.

Auf den einzelnen Roll-ups wird, ausgehend von der Frage „Bist du anders?“, die leidvolle Geschichte der jüdischen Bevölkerung an der Sieg, speziell im Raum Betzdorf – Kirchen – Katzwinkel, auf äußerst einfache und doch sehr eindrucksvolle Art und Weise verdeutlicht. Eigentlich sollte sich keiner hier diese gelungene Schülerarbeit entgehen lassen, war die einhellige Meinung der Vertreter des Heimatvereins.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimatmuseum zeigt Schülerarbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Vereine


KG Wissen: Ehrenvorsitzender Michl wird 75

Wissen. Der Jubilar erhielt zu seiner großen Überraschung eine Collage aus Fotos, Bildern, Presseartikeln und weiteren Erinnerungen ...

"Kleines Schützenfest" zum Johannitag

Altenkirchen. Im Anschluss ging es zum Schönsteiner Schützenhaus, wo ein gemütlicher Biergarten bei schönem Wetter zum geselligen ...

Sportliche Prüfungen gehen auch online

Altenkirchen. Die vom olympischen Dachverband genehmigten Maßnahmen zur Erhöhung der Graduierung motivierten einige Sportler, ...

Rhönradturnen, Reaktives Walken und Boule bei der DJK Wissen-Selbach

Wissen / Selbach. Rhönradturnen: Für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, die es lieben, zu turnen, könnte Rhönradturnen ein ...

Forderungen zum Tag der deutschen Buchenwälder am 25. Juni

Quirnbach. „Unsere in Vergessenheit geratenen Buchenwälder repräsentieren nicht nur unser nationales Naturerbe, sondern ein ...

Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Weitere Artikel


Inklusion - gelebte Wirklichkeit?

Wissen. Inklusion ist in aller Munde: Menschen mit und ohne Behinderungen sollen ohne Einschränkungen den Alltag teilen können. ...

marienthaler forum: Amerika und Frankreich im Fokus

Wissen. Die Wahlen in Amerika und Frankreich werden auf längere Sicht beachtliche Auswirkungen für Europa und insbesondere ...

„AuskunftKultur“ erfreut sich an 250 Profileinträgen

Altenkirchen. Die „Auskunft Kultur. Die Kulturdatenbank“, die im Internet unter „www.auskunft-kultur.de“ zu finden ist, ist ...

Rockforum mit fünf Bands in der Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. Am Samstag, 24. November findet nach dreijähriger Pause wieder ein Rockforum in der Betzdorfer Stadthalle statt. ...

Der Trauer eine Heimat geben

Altenkirchen. Die Teilnehmer des Aufbaukurses "Zur Sterbebegleitung befähigen" des Hospizvereins Altenkirchen e.V. machten ...

CDU-Antrag: Bahnbrache nicht kaufen

Betzdorf. Die CDU Fraktion im Stadtrat Betzdorf beantragt, das Eisenbahngelände zwischen der Moschee und dem Stellwerk in ...

Werbung