Werbung

Nachricht vom 13.11.2012    

Steineroth erhält Zuschuss

Der Sportplatz in Steineroth wird zum Rasenplatz umgebaut. Dafür gibt es einen Landeszuschuss von 21.000 Euro an die Spielvereinigung Steineroth-Dauersberg. Jetzt kann gebaut werden.

Steineroth/Dauersberg. Das Land hat gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz für den Umbau des Sportplatzes in Steineroth einen Zuschuss von 21.000 Euro bewilligt. Die Mittel stammen aus dem Sonderprogramm 2012 zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Sportvereine. Darauf weist der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner hin.

Die Fußballabteilung der Spielvereinigung Steineroth-Dauersberg 1919 e.V. setzt sich aus zwei Herrenmannschaften und der Mannschaft „Alte Herren“ zusammen. Dazu kommen die neun Jugendmannschaften der JSG Gebhardshainer Land. Der Sportverein will den vorhandenen Tennenplatz zum Rasenplatz umbauen. Dafür belaufen sich die zuwendungsfähigen Kosten laut Mitteilung des Landessportbundes auf knapp 60.000 Euro.

„Mit dem Sonderprogramm leistet das Land einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Sportstätte“, erklärt Wehner. Der Bewilligungsbescheid berechtige den Verein dazu, direkt mit der entsprechenden Baumaßnahme zu beginnen, so der SPD-Politiker in einer Pressemitteilung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Steineroth erhält Zuschuss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.


Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Die Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen 1845 e.V. hatte am Samstag, 25. Januar, zu ihrer turnusmäßigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Großen Raum nahmen die Wahlen zum Vorstand und natürlich die Fragen rund um das 175-jährige Jubiläum ein.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.




Aktuelle Artikel aus Region


Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Creativkreis steigert Basarerlös und spendet für guten Zweck

Betzdorf. Jeweils 500 Euro gingen an die Organisation „Open Doors“ (die sich für verfolgte Christen einsetzt), Augenarzt ...

Gutachten: Keine Windräder im Wildenburger Land

Friesenhagen/Altenkirchen. Dieses Gutachten wurde am 20. Januar 2020 Dr. Peter Enders, Landrat des Kreises Altenkirchen, ...

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Kreisgebiet. In der Zeit zwischen Montag, den 20. Januar, 22 Uhr und Dienstag, den 21. Januar 2020, 6.30 Uhr kam es zu einem ...

Weitere Artikel


Musik der 60er Jahre im Kulturwerk

Wissen. Das Kulturwerk Wissen widmet sich am 17. November mit einem einzigartigen dreifach-Konzert wieder der Musik der 60er. ...

Malte Kilian ist neuer Landesschatzmeister

Mainz/Kreis Altenkirchen. Malte Kilian, Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU) Altenkirchen, ist mit großer Mehrheit als ...

Landwirtschaft und Umwelt müssen gestärkt werden

Kreis Altenkirchen. "Der Flächenverbrauch in Deutschland darf nicht einseitig zu Lasten der Landwirtschaft oder der Umwelt ...

Ab Mittwoch Vollsperrung der K 133

Wissen. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ist der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) gesetzlich verpflichtet, ...

Auf den Spuren der Geschwister Seligmann

Hamm (Sieg)/Kreis Altenkirchen. Plötzlich waren die Geschwister Ruth und Artur Seligmann in dem kleinen Ort an der Sieg „die ...

BGV lud ein zum zehnten "Wat es dat da?"

Betzdorf. Bereits zum zehnten Mal hieß es jüngst beim Betzdorfer Geschichte e.V.: „Wat es dat da?“ Der zweite Vorsitzende, ...

Werbung