Werbung

Nachricht vom 13.11.2012    

Musik der 60er Jahre im Kulturwerk

Ein dreifach Konzert widmet sich den Musik-Legenden der 60er Jahre. Die Musik von CCR, den "Doors" und Janis Joplin erwacht am Samstag, 17. November, im Kulturwerk Wissen. Dargeboten von den Bands "Piece of Janis", Morrison Hotel" und Creedance Rock".

Wissen. Das Kulturwerk Wissen widmet sich am 17. November mit einem einzigartigen dreifach-Konzert wieder der Musik der 60er. Dabei dreht sich diesmal alles um die Musik von CCR, den "Doors" und Janis Joplin.
Den Anfang macht "Creedance Rock". Großgeworden mit der Musik der 60/70ziger Jahre, hat die Band sich dieser Musik hingegeben. Beeinflusst von der riesigen Menge an Bands, die diese Zeit hervorbrachte, stach eine Gruppe in der Leidenschaft heraus: Creedence Clearwater Revival (CCR). Creedance Rock lebt und verkörpert die Songs von CCR in nie dagewesener Hingabe und reißt das Publikum mit in die Geschichte von Songs wie Proud Mary, Bad Moon Rising, Down on the corner oder Who’ll stop the rain. Weiter Infos unter www.creedencerock.de

Weiter geht’s mit "Morrison Hotel". Die Band spielt und lebt die legendäre Musik der Doors. Im mittlerweile nun 11. Jahr ihres Bestehens, kann die Band auf zahlreiche Auftritte zurück blicken. Mit ihrer sehr intensiven Interpretation der Doors konnten "Morrison Hotel" stets ihr Publikum begeistern und schaffen mit ihrer Performance eine einzigartige Live-Atmosphäre, in der die Magie der Doors wieder aufersteht. Zum Repertoire gehören zeitlose Klassiker wie „Riders On The Storm” oder „The End”, die bis heute nichts von ihrer Brisanz eingebüßt haben, genauso wie die Hits „Break On Through”, „Soul Kitchen“ oder „Light My Fire”. Weitere Infos zur Band unter www.myspace.com/mohorisin.

Das Finale bestreitet "Piece of Janis". „Oh Lord, won’t you buy me…?“ Diese Textzeile haben die meisten im Ohr, sobald sie den Namen „Janis Joplin“hören. Zugegeben, „Mercedes Benz“ ist eines der bekanntesten Songs der Rockröhre aus den 60ern. Doch es wäre falsch die stimmgewaltige Sängerin auf das kleine, ironische A capella-Stück zu reduzieren. Ihre Musik beinhaltet mehr: Janis ist laut, dann plötzlich wieder leise. Sie singt nicht nur, sondern schreit, flüstert, jammert. Kraft und Freiheit, aber auch Schmerz und Verzweiflung sind Bestandteile, die ihren Bluesrock auszeichnen.
Die Janis-Joplin-Tribute-Formation "Piece of Janis" lässt seit ihrem Debüt im Januar 2009 diese Berg- und Talfahrt der Gefühle wieder aufleben. Im Mittelpunkt der fünf Musiker steht Frontfrau „Janis“, alias Steffi Preußer, authentisch im Look und erst recht in der Stimme des Originals. Die 25-jährige Betzdorferin macht es einem ganz leicht – wer hier die Augen schließt, wird zurückversetzt in sein (oder Papas/Mamas) Jugendzimmer mit dem Dual-Mono-Plattenspieler und krächzendem Sound – wer sie wieder öffnet, landet mittendrin im Lebensgefühl der Love & Peace-Generation.
Janis Joplins größte Hits, wie „Piece Of My Heart“ oder „Me And Bobby McGee“ und Blues- Tracks wie „Ball And Chain“ und „One Good Man“ geleiten das Publikum „ganz easy“ dahin. Und mit Sicherheit ist dann auch die berühmte Zeile „Oh Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz?“ live zu hören! Weitere Infos zur Band unter www.pieceofjanis.com.
Datum: 17.11.2012, Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Vorverkauf: 16 Euro, Abendkasse: 18 Euro.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Musik der 60er Jahre im Kulturwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Siegen. Im Zentrum steht die Bachkantate BWV 74 „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten". Zu Gast ist Pfarrerin Annette ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Buchtipp: „Eifeljugend im Speckmantel“ von Wolfgang Süß

Norderstedt/Dierdorf. Es ist erstaunlich, wie viele Synonyme Heranwachsende in der Eifel für Penis und Masturbation kennen. ...

„Waterloo – The ABBA Show“ kommt in die Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. ABBA Review ist, wie der Name sagt, genauso ein Rückblick auf die musikalischen Meilensteine der Weltkarriere des ...

Weitere Artikel


Malte Kilian ist neuer Landesschatzmeister

Mainz/Kreis Altenkirchen. Malte Kilian, Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU) Altenkirchen, ist mit großer Mehrheit als ...

Landwirtschaft und Umwelt müssen gestärkt werden

Kreis Altenkirchen. "Der Flächenverbrauch in Deutschland darf nicht einseitig zu Lasten der Landwirtschaft oder der Umwelt ...

Dunkle Jahreszeit ist Einbruchzeit

Daaden. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher oft leichtes Spiel. Schon von außen ist abends erkennbar: ...

Steineroth erhält Zuschuss

Steineroth/Dauersberg. Das Land hat gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz für den Umbau des Sportplatzes in Steineroth ...

Ab Mittwoch Vollsperrung der K 133

Wissen. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ist der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) gesetzlich verpflichtet, ...

Auf den Spuren der Geschwister Seligmann

Hamm (Sieg)/Kreis Altenkirchen. Plötzlich waren die Geschwister Ruth und Artur Seligmann in dem kleinen Ort an der Sieg „die ...

Werbung