Werbung

Nachricht vom 22.11.2012    

Umfangreiche Baumaßnahmen am Rathaus Hamm

Die Bauarbeiten zur Aufstockung des Rathauses Hamm gehen zügig voran. Der bisher flachabgedeckte Anbau wurde mit einem Drempelgeschoss in Massivbauweise aufgestockt, momentan arbeiten die Dachdecker an der Eindeckung.

Die Aufstockung des Hammer Rathauses passt sich dem Altbau an. Foto: -rö-

Hamm. Die Ausführung der Ausbaugewerke und der Anbau eines Personenaufzuges in Höhe des Haupteinganges stehen im kommenden Jahr auf der baulichen Agenda. Die Gesamtbaumaßnahme soll nach den vorliegenden Planungen bis Ende 2013 fertiggestellt sein.
Mit der Aufstockung wird erreicht, dass zur Optimierung der Verwaltungsabläufe und zur Kosteneinsparung die ausgelagerte Bauverwaltung sowie die Verbandsgemeindewerke wieder mit den Abteilungen im Rathaus zusammen geführt werden.
Im Zuge der Aufstockung wird auch die energetische Gebäudesanierung durch Aufbringung eines Wärmedämmverbundsystems fortgesetzt. Weiter ist vorgesehen, die Schiefereindeckung des Altbaus zu erneuern und die Außenfassade zu überarbeiten. Die Außenhüllen der beheizten Hauptnutzflächen werden deckenseitig energetisch saniert. Außerdem sollen die alten Fensteranlagen im Altbau erneuert werden. Wichtige Faktoren sind zudem ein barrierefreier Zugang zum Rathaus sowie der Einbau einer behindertengerechten Toilette. Der Seilaufzug mit insgesamt fünf Haltestellen erschließt sämtliche Geschosse im Alt- und Anbau.

Die Grundlast des Wärmebedarfs des Rathauses wird künftig durch Ausnutzung der geothermischen Energie aus dem im Bereich des Marktplatzes/Schützenstraße errichteten Regenrückhaltebecken/Regenüberlaufbecken gedeckt. Mit Einbindung einer Wärmepumpe in der zu sanierenden Rathaus-Heizungsanlage werden nachhaltig die Heizkosten wie auch der CO2-Ausstoß verringert.

Die Gesamtbaukosten für die Aufstockung, den barrierefreien Zugang und die energetische Sanierung liegen bei rd. 800.000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Maßnahmen mit Zuweisungen von insgesamt 377.000 Euro. Die Finanzierung des verbleibenden Eigenanteils der Verbandsgemeinde Hamm erfolgt über die eingesparten Mietzahlungen für die beiden jetzt noch ausgelagerten Abteilungen. Für die energetische Sanierung konnte sich die Verbandsgemeinde bereits sehr günstige Kredite sichern. Synergien entstehen auch bei den künftigen laufenden Aufwendungen, so dass diese in den nächsten Jahren weiter reduziert werden können.
Die Verwaltung bittet die Besucher des Rathauses während der Baumaßnahmen um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. (rö)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Umfangreiche Baumaßnahmen am Rathaus Hamm

3 Kommentare
lieber kommunalreformer, 1. bitte erst info`s einholen, 2. dann überlegen, 3. dann nachdenken und dann wenn man`s 4. kapiert hat 5. schreiben.
PS.die reihenfolge 1 - 5 spielt dabei eine rolle.
#3 von Ein Denker, am 24.11.2012 um 12:44 Uhr
Dummes Zeug. Die Verbandsgemeinde Hamm hat dafür zuviel Einwohner. Und warum sollen alle Gelder nach Wissen gehen? Der Bahnhof ist doch schon ein Fass ohne Boden.
#2 von Elvin, am 24.11.2012 um 09:10 Uhr
Dieses Geld wäre besser in einen Rathaus-Neubau in Wissen geflossen, denn da werden die Hammer Verwaltungsmitarbeiter nach der Kommunalreform ohnehin sitzen. Interessant, dass offenbar weiterhin jede Kommune im Sinne des "Standesdünkel" ihr eigenes Süppchen kocht.
#1 von Ein Kommunalreformer, am 22.11.2012 um 17:21 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Jerome Osterkamp startete bei den Deutschen Meisterschaften

Altenkirchen. Durch erfolgreiche Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Rheinland-Pfalz gelang es Jerome Osterkamp erneut ...

Schwesternhelferinnen bestanden Prüfung

Altenkirchen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen überreichte am Abschlussabend acht Teilnehmerinnen des Lehrgangs Basispflege ...

Internationales Frauen-Frühstück packte Geschenke

Betzdorf. Die multikulturelle Frauengruppe „Internationales Frauenfrühstück Betzdorf“ hat wieder Weihnachtspäckchen für ...

Wäller Energiegenossenschaft gegründet

Daaden-Biersdorf. Ein starker Hauch von engagiertem Gründergeist wehte durch den Biersdorfer Bürgersaal, als Markus Mann ...

Bahnübergang wird gesperrt

Kirchen/Betzdorf. Die Deutsche Bahn AG führt vom Freitag, 23. November, um 18 Uhr durchgehend bis Montag, 26. November, um ...

IHK-Vollversammlung beschließt Senkung der Mitgliedsbeiträge

Die 70 Mitglieder der Vollversammlung, allesamt ehrenamtlich aktive Unternehmerinnen und Unternehmer der Region, beschlossen ...

Werbung