Werbung

Nachricht vom 23.11.2012    

Gewerbeflächen in Betzdorf besser vermarkten

Die FDP Betzdorf möchte die Vermarktung von Gewerbeflächen forcieren. Dazu zählt in erster Linie der Gewerbepark Betzdorf, der mit einer Erweiterung rund 70.000 Quadratmeter bebaubare Fläche aufweise. Aber auch die Gewerbeflächen "Rangierberg" sollen angeboten werden.

Betzdorf. Der FDP-Antrag für die Stadtratssitzung in Betzdorf im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister Brato,

nachdem die Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf sehr erfolgreich das Lampertz – Gelände entwickelt und vermarktet, beantragt die FDP, dass auch die anderen gewerblichen Flächen, die zur Verfügung stehen, offensiver veröffentlicht und angeboten werden sollten. Vielen potenziellen Interessenten oder Investoren in der Region Betzdorf/Kirchen, im Landkreis Altenkirchen, in dem angrenzenden Westerwaldkreis oder im Siegerland ist nicht bekannt, dass wir freie, größere zusammenhängende Gewerbeflächen verfügbar haben.

In den Bahnbrachen, hat der ehemalige Rangierberg mit ca. 47.000 qm zwar noch kein Baurecht und ist noch ohne Erschließung, kaum jemand kann erahnen, dass dort mindestens 30.000 qm gewerblich nutzbare, bebaubare zusammenhängende Fläche zur Verfügung steht.
Die Erweiterung des Gewerbeparks Betzdorf mit ca. 90.000 qm Gesamtfläche, einmalig im weiten Umkreis, hat Baurecht seit 2009 mit einer zusammenhängenden bebaubaren Fläche von nahezu 70.000 qm.
Die Regulierung des Höhenunterschiedes im Gelände ist bei einer so großen Fläche durch Massenaustausch, (Abtrag zu Auftrag) wirtschaftlich vertretbar. Es sind bei weitem nicht so enorme Erdbewegungen nötig, um ein zusammenhängendes ebenes Plateau zu erreichen, wie z.B. im benachbarten Siegen im „Oberen Leimbachtal“ ausgeführt.

Die Verkehrsanbindung über den Wendehammer ist bereits vorgegeben, sie funktioniert auch ohne die mögliche Anbindung an die Ortsumgehung Steineroth, deren Realisierung noch völlig offen ist.
Die Vorstellung der FDP ist, das auch diese Fläche ganz bewusst als große zusammenhängende Fläche angeboten werden soll, mit dem Hinweis, dass der Interessent, die Erschließung und Herrichtung des Grundstückes in Eigenregie durchführen muss.



Dadurch, dass mitten in dem Gewerbegebiet der Steinerother Sportplatz liegt, ist zu klären, wie mögliche Entschädigungen oder Ersatzmaßnahmen für den Sportverein, im Rahmen des Erbpachtvertrages zu regeln sind.
Es ist bekannt geworden, dass der Verein den Sportplatz sanieren möchte. Es ist die Rede von einem Rasenplatz mit Bewässerungsanlage, solche Maßnahmen bedürfen der Zustimmungen der Stadt Betzdorf.
Daher ist für die FDP ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen den Aktivitäten des Sportvereins Steineroth/Dauersberg und der Erweiterung des Gewerbeparks Betzdorf zu sehen.
Für derart große Flächen sehen wir selbst bei einer kompletten Umsiedlung und damit Neubau des Sportplatzes auf angrenzendem Steinerother Gelände und einer vollständig privaten Erschließung, wettbewerbsfähige, marktgerechte Grundstückspreise. Investitionskosten würden immer auf das Gesamtgrundstück mit ca. 90.000 qm umgelegt. Bei einem Sportplatzneubau beispielsweise in einer Größenordnung von z.B. 450.000 Euro wären das anteilige Kosten von vertretbaren 5 Euro/qm Grundstücksfläche.

Wir beantragen für die nächste Stadtratssitzung,
Der Stadtrat möge beschließen:

1. Die Verwaltung legt die finanziellen und zeitlichen Konsequenzen aus dem Erbpachtvertrag mit dem Sportverein Steineroth/Dauersberg im Stadtrat offen.

2. Die Verwaltung wird aufgefordert, im Rahmen der allgemeinen Wirtschaftsförderung, der regelmäßigen Öffentlichkeitsarbeit und mit Hilfe der Regionalen Entwicklungsgesellschaft, die Gewerbeflächen „Rangierberg“ und „Gewerbepark Betzdorf“ als Gewerbeflächen in der jeweiligen Gesamtgröße anzubieten."


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gewerbeflächen in Betzdorf besser vermarkten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternsinger-Aktion 2022 in Flammersfeld: Segen gebracht

Flammersfeld. In den nächsten Wochen ziehen immer wieder kleine Gruppe von Sternsinger durch die Ortsgemeinde, verteilen ...

IHK-Regionalbeirat für den Landkreis Altenkirchen freut sich auf die nächste Amtszeit

Altenkirchen. Die wiedergewählte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing benannte in der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Corona im AK-Land: 70 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8274 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Wohnung durchsucht: Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz?

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Koblenz anhängig und wird von der Polizeiinspektion ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Weitere Artikel


Feierstunde für Mehrfach-Blutspender in Gebhardshain

Gebhardshain. Blutspenden ist eine wichtige und vor allen Dingen gute Sache, jeder ab dem 18. Lebensjahr, der selbst gesund ...

Rollende Verkaufswagen Zukunftsmodell?

Region. Mobile Nahversorgung im ländlichen Raum ist ein wichtiger Teilaspekt im soziodemografischen Wandel. Die Märkte auf ...

Hammer DRK ehrte Blutspender für ihr Engagement

Hamm. Die höchste Auszeichnung erhielt Bernhard Heiderich aus Fürthen für 125 Blutspenden, es entspricht immerhin sechzig ...

Gerd Berghofer am Kopernikus-Gymnasium

Wissen. Auf Einladung der Deutschlehrer besuchte der Rezitator, Schauspieler und Schriftsteller Gerd Berghofer das Kopernikus-Gymnasiums ...

Konzert mit eigenem Marsch für und in Betzdorf

Betzdorf. Große Ereignisse werfen ihre Schatten weit voraus und in diesem Fall handelt es sich um ein Konzert in und über ...

Kreismeisterschaften der Bogenschützen erfolgreich

Altenkirchen. Die diesjährigen Kreismeisterschaften für das Sportjahr des Rheinischen Schützenbunds im Schützenkreis 131 ...

Werbung