Werbung

Nachricht vom 23.11.2012    

Rollende Verkaufswagen Zukunftsmodell?

Die Lebensmittelläden in den Dörfern, selbst in den Innenstädten sind bis auf ein paar Ausnahmen verschwunden. Die Supermärkte liegen außerhalb, für Personen mit dem Rollator meist nicht zu erreichen. Können sich Senioren mit Bewegungseinschränkungen, die in Dörfern oder abgelegenen Stadteilen leben, noch versorgen?

Region. Mobile Nahversorgung im ländlichen Raum ist ein wichtiger Teilaspekt im soziodemografischen Wandel. Die Märkte auf den grünen Wiesen und in den Mittelzentren sind für viele Bewohner fußläufig nicht mehr erreichbar.

Damit mobilitätseingeschränkte Menschen in der Region und in den vom ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) nicht versorgten Gebieten sich auch in Zukunft selbst versorgen können werden neue (alte) Konzepte der mobilen Versorgung durch den fahrenden Händler wieder attraktiv.
Die Agentur für Marketing & Kommunikation (AMK) beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem demografischen Wandel in den ländlichen Regionen von Rheinland-Pfalz. Im Rahmen ihrer Arbeit geht es unter anderen um die mobile Versorgung auf den Dördern im Westerwald.

AMK möchte die vorhandenen Dienstleister in der Region bekannter machen. Über eine Darstellung der vorhandenen Angebote soll der Dialog mit den Kommunen und Bürger über neue Versorgungsformen wieder ins Bewusstsein geholt werden. Ziel ist ein Nachschlagewerk über die vorhandenen Angebote in der Region.

Anbieter von mobilen Dienstleistungen für alle Produkte melden sich mit ihrem Angebot bei Jochen Monjau. Das Angebot soll umfassen: Grundnahrungsmittel, Obst und Gemüse, Backwaren, Metzgereiangebote, Milch- und Käseprodukte, Sanitätshaus, Apotheke, der „rollendende Supermarkt“ bis hin zu Dienstleistungen wie der Friseur, die Fußpflege oder der Heinzelmännchenservice.



Kontakt:
AMK
Agentur für Marketing & Kommunikation
Jochen Monjau
Am Bahnhof 1
57632 Seifen
Fon: 0 26 85 / 985 77 66
Fax: 0 26 85 / 985 77 33
Mail@Mobile-Versorgung.de



Kommentare zu: Rollende Verkaufswagen Zukunftsmodell?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Naturschutzinitiative erkundet Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. So war es nicht verwunderlich, dass die vielseitige und fachlich hochwertige Veranstaltung der Naturschutzinitiative ...

Dickendorf: Brand in Garage richtete erheblichen Schaden an

Dickendorf. Eine Frau wurde nach Inhalation von Rauchgasen vom Rettungsdienst versorgt. Sie hatte nach Ausbruch des Feuers ...

Der VfL Hamm lädt ein: Neuer Präventionskurs "Haltung und Bewegung"

Hamm. In dem zertifizierten Kurs werden wir mit einem effektiven Ganzkörpertraining neuer Schwung, neue Aktivität und Beweglichkeit ...

Verkehrsunfall in Wissen - Rollerfahrerin eingeklemmt und schwer verletzt

Wissen. Die Fahrerin eines Motorrollers befuhr die Straße aus Richtung der K66 kommend. In einer leichten Kurve kam ihr ein ...

Wissen: Babysitter-Kurs des DRK im September

Wissen. Als solide Basisqualifikation erweist sich immer wieder aufs Neue ein Babysitter-Kurs. Dieser ist vielleicht keine ...

Beschädigte Autos und Brandstiftungen: Serie von Vandalismus erschüttert Wissen

Region. In der Nacht von auf Sonntag (7. August) ereignete sich in Wissen eine Serie von Sachbeschädigungen. Im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Hammer DRK ehrte Blutspender für ihr Engagement

Hamm. Die höchste Auszeichnung erhielt Bernhard Heiderich aus Fürthen für 125 Blutspenden, es entspricht immerhin sechzig ...

Julia Wagener in Jury zum Jugendbuchpreis

Betzdorf/Mainz. Bereits zum siebten Mal wurde im November 2012 der rheinland-pfälzische Jugendbuchpreis „Goldene Leslie“ ...

Herzseminar in der Stadthalle Altenkirchen am Mittwoch

Altenkirchen. Seit Jahren informiert die Deutsche Herzstiftung im Rahmen der Herzwochen über Themen ‚rund ums Herz’. Erstmals ...

Feierstunde für Mehrfach-Blutspender in Gebhardshain

Gebhardshain. Blutspenden ist eine wichtige und vor allen Dingen gute Sache, jeder ab dem 18. Lebensjahr, der selbst gesund ...

Gewerbeflächen in Betzdorf besser vermarkten

Betzdorf. Der FDP-Antrag für die Stadtratssitzung in Betzdorf im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister Brato,

nachdem ...

Gerd Berghofer am Kopernikus-Gymnasium

Wissen. Auf Einladung der Deutschlehrer besuchte der Rezitator, Schauspieler und Schriftsteller Gerd Berghofer das Kopernikus-Gymnasiums ...

Werbung