Werbung

Nachricht vom 23.11.2012    

Hammer DRK ehrte Blutspender für ihr Engagement

Für ihren wertvollen Dienst am Mitmenschen ehrte der DRK-Ortsverein Hamm langjährige und oftmalige Blutspender. Parallel mit der Jahresabschlussfeier des aktiven Dienstes sowie der DRK-Helferschar wurden im Hotel „Auermühle“ die Mehrfachspender mit Urkunden, Ehrennadeln und Weinpräsenten ausgezeichnet.

Spitzenreiter bei der Hammer Blutspenderehrung war Bernhard Heiderich (rechts). Weiter im Bild von links: Hamms stellvertretender DRK-Vorsitzender Bernhard Pohlmann, Rüdiger Eutebach (50 Spenden), Angelika Goldau (25), Dieter Spitz (75), Petra Wienold Rapp (50), Wolfgang Schäfer (100), Birgit Fischer (25) und Karl Heinz Schwabauer (100). Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Hamm. Die höchste Auszeichnung erhielt Bernhard Heiderich aus Fürthen für 125 Blutspenden, es entspricht immerhin sechzig Liter Blut. Er stieg damit in die „TOP 4“ der 125-maligen Dauerspender in Hamm auf. Die Schallgrenze mit 100 Spenden durchbrachen Karl-Heinz Schwabauer (Bitzen) und Wolfgang Schäfer (Pracht).

Monika Müller (Hamm) und Dieter Spitz (Oettershagen) verzeichneten 75 Spenden. Petra Wienold-Rapp (Bruchertseifen und Rüdiger Eutebach (Fürthen) wurden 50 Mal zur Ader gelassen. Angelika Goldau, Birgit Fischer (beide Hamm) und Fritz Rhensius (Altenkirchen) brachten es bisher auf 25 Spenden.

Bürgermeister Rainer Buttstedt als Vorsitzender des Hammer DRK dankte den Mehrfachspendern und wies in seinen Ausführungen auf die Wichtigkeit des Blutspendens hin. Er führte aus, dass durch das Engagement freiwilliger Spender anderen Menschen in Notlagen geholfen und somit Leben gerettet werden könne.
„Menschen die einen solchen Dienst am Nächsten versehen, sind Vorbilder. Ihnen zu danken ist mir ein aufrichtiges Bedürfnis.“ Buttstedt bat, weiterhin für das Blutspenden einzutreten und hierfür zu werben.



In den vergangenen fünfzig Jahren verzeichnete das Hammer DRK 22.000 Blutspenden, was einem Jahresdurchschnitt von 440 entspricht. In diesem Jahr wurden insgesamt 499 Spender registriert, davon 24 Erstspender. Auf Kreisebene rangiert Hamm im oberen Drittel der Spendenskala, der Kreisverband Altenkirchen belegt auf Landesebene einen Platz unter den „Top 5“.

Vom DRK-Kreisverband Altenkirchen überbrachten der stellvertretende Bereitschaftsführer Uwe Schmidt und Erik Hölper als Beauftragter für den aktiven Dienst – „der Mann für alle Fälle“ – die Grüße und Glückwünsche. Daneben hatten sie auch Ehrungen für den aktiven Dienst mitgebracht.
Der Hammer Bereitschaftsführer Marcus Dickten erhielt die Ehrung für 25-jährigen aktiven Dienst. Auszeichnung für zehn Jahre: Andreas Gnörich, Marco Fuchs; fünf Jahre: Daniel Templin, Marcus Hannappel. Ein besonderer Dank ging auch an die Helferschar im Hammer DRK. (rö)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Hammer DRK ehrte Blutspender für ihr Engagement

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Birken-Honigsessen: Zwölf Kinder empfingen erstmal Kommunion

Birken-Honigsessen. Nach dem großen Moment wurden die acht Mädchen und vier Jungen von ihren Eltern, Anverwandten und Freunden ...

Westerwald-Tipp: Das Biermuseum in Bitzen

Bitzen. Wer sich für Bier interessiert, der wird sich im Biermuseum in Bitzen wahrscheinlich wohlfühlen. Luis De Sousa hat ...

Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Weitere Artikel


Julia Wagener in Jury zum Jugendbuchpreis

Betzdorf/Mainz. Bereits zum siebten Mal wurde im November 2012 der rheinland-pfälzische Jugendbuchpreis „Goldene Leslie“ ...

Herzseminar in der Stadthalle Altenkirchen am Mittwoch

Altenkirchen. Seit Jahren informiert die Deutsche Herzstiftung im Rahmen der Herzwochen über Themen ‚rund ums Herz’. Erstmals ...

Alkohol am Steuer und zu schnell unterwegs

Kirchen. Am Samstag, 24. November, gegen 1.19 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw BMW in Kirchen zunächst ...

Rollende Verkaufswagen Zukunftsmodell?

Region. Mobile Nahversorgung im ländlichen Raum ist ein wichtiger Teilaspekt im soziodemografischen Wandel. Die Märkte auf ...

Feierstunde für Mehrfach-Blutspender in Gebhardshain

Gebhardshain. Blutspenden ist eine wichtige und vor allen Dingen gute Sache, jeder ab dem 18. Lebensjahr, der selbst gesund ...

Gewerbeflächen in Betzdorf besser vermarkten

Betzdorf. Der FDP-Antrag für die Stadtratssitzung in Betzdorf im Wortlaut:

"Sehr geehrter Herr Bürgermeister Brato,

nachdem ...

Werbung