Werbung

Nachricht vom 26.11.2012    

SV Wissen ehrte erfolgreiche Sportler

Auf ein erfolgreiches Sportjahr blickt der Wissener Schützenverein zurück. In den vielen Wettkämpfen auf den unterschiedlichen Ebenen und Disziplinen zeigten sich die zahlreichen Meistertitel. Schütze des Jahres wurde Kevin Zimmermann für seine hervorragenden Erfolge. Für die Bogensportabteilung wurde Klaus Frühling als Schütze des Jahres geehrt.

Kevin Zimmermann wurde Sportler des Jahres und erhielt von Sportwart Otto Heuser einen großen Pokal. Fotos: anna

Wissen. Urkunden am laufenden Band gab es am Wochenende beim Aktivenabend des Wissener Schützenvereins für die erfolgreichen Sportler im Schützenhaus.

Schießmeister Burkhard Müller begrüßte dazu eine große Anzahl an Gästen, darunter den Vorsitzenden des Vereins Hermann-Josef Dützer und dessen Frau Uschi, sowie den zweiten Vorsitzenden Karl-Heinz Henn und dessen Frau Helma. Erfreut sei er über die Anwesenheit des amtierenden Schützenkönigs Hermann-Josef III. (Schmidt) mit Königin Roswitha, Jungschützenkönig Jannik I. (Müller) und Schülerprinz David I. (Thielmann), so Müller.
Mit Stichtag 30. September sei das Sportjahr zu Ende gegangen und der Verein könne auf eine äußerst erfolgreiche Saison, mit vielen Höchstleistungen auf regionaler und überregionaler Ebene zurück blicken, so der Schießmeister. So brachten es die kleinen und großen Schießsportler auf 225 Platzierungen in Einzel- und Mannschaftsschießen auf Kreis- und Bezirksebene. Allein 43 x wurde das Treppchen erreicht. An Deutschen Meisterschaften des Deutschen Schützenbundes und des Deutschen Behindertensportverbandes beteiligten sich insgesamt 17 Sportler.
Vier Bogenschützen nahmen mit großem Erfolg an den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Feldbogenverbandes teil, drei Bogensportler reisten sogar nach Italien zur IFAA Europameisterschaft.
Alle zehn Jungschützen qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften, ein Indiz für die sehr erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins. An den Ligawettkämpfen beteiligten sich 21 Mannschaften und fünf von ihnen gewannen ihre Endschießen. Zwei Mannschaften nahmen an der Gruppenphase des DSB-Pokals in Hannover teil und letztlich fehlten nur zwei Ringe zur Finalteilnahme.
Müller richtete seinen Dank an all diejenigen, die zu diesen Erfolgen maßgeblich mit beigetragen haben. Ebenso bedankte er sich bei allen, die vor Ort die Anlage in Ordnung halten und die durch ihre Tatkraft an der Ausrichtung des Aktiven abends mitwirkten.

Abschließend wies Müller auf die beiden noch anstehenden Termine des Vereins hin. Zum einen findet am 8. Dezember im Schützenhaus die Advent- und Familienfeier statt, zum anderen am 27. Dezember die Winterwanderung. Bevor dann der lange Reigen der Auszeichnungen startete, stärkten sich alle Gäste bei einem ausgiebigen Abendessen.
Urkunden, Ehrennadeln, Präsente und Pokale vergab Müller anschließend in rascher Folge an die Sportlerinnen und Sportler. Geehrt wurden Teilnehmer von Kreis-, Bezirks-, und Landesverbandsmeisterschaften.
So gingen 44 Mannschaften und 184 Einzelstarter bei der Kreismeisterschaft an den Start. Davon erlangten 51 die Kreismeisterschaft, es gab 42 x Platz 2, 27 x Platz 3, 22 x Platz 4 und 13 x Platz 5.

An der Bezirksmeisterschaft beteiligten sich 40 Mannschaften und 169 Einzelstarter mit der Bilanz: 50 x Bezirksmeister, 31 x Platz 2 und 24 x Platz 3.

Bei der Landesverbandsmeisterschaft gingen 37 Mannschaften und 125 Einzelschützen an den Start. Die Bilanz: 17 Landesmeister, 12 x Platz 2 und 14 x Platz 3. Die meisten der aktiven Sportlerinnen und Sportler des Schützenvereins Wissen gingen auf allen Ebenen, bis hin zu den Deutschen Meisterschaften an den Start, verschiedentlich auch noch in unterschiedlichen Disziplinen und erhielten somit denn auch gleich mehrere Urkunden und Ehrennadeln.

Jungschütze des Jahres wurde Kenny Vohl, der erfolgreich an der Deutschen Meisterschaft im KK-Schießen in der Klasse Junioren B m teilgenommen hat und auch mit seiner Mannschaft auf der Landesverbandsmeisterschaft prima Leistungen zeigte.

Schütze des Jahres ist Kevin Zimmermann der tolle Erfolge im Bereich der körperbehinderten Schießsportler auf allen Ebenen erzielte. Mehrfach erreichte er im KK und im Luftgewehrschießen auf der LVM und der DM einen ersten Platz und hat die Olympianorm für die Paralympics erfüllt.

Die Newcomerin des Jahres beim Schützenverein Wissen ist die elfjährige Julia Brück. Sie hat in kurzer Zeit eine tolle Leistungssteigerung präsentiert. So erhielt sie die silberne Rheinlandnadel im Luftgewehr Schießen, wurde zweite im Rundenwettkampf, erreichte in der Kreismeisterschaft Platz 2 und in der Bezirksmeisterschaft Platz 3.

Schütze des Jahres im Bogensportbereich kann sich jetzt Klaus Frühling nennen. Diese vier stehen hier beispielhaft für alle übrigen Sportschützinnen und Sportschützen des Schützenvereins Wissen, die ihren Verein im gesamten Bundesgebiet hervorragend vertreten und bekannt gemacht haben.

Im April des kommenden Jahres richtet der Schützenverein Wissen den Rheinischen Schützentag in Wissen aus, dann werden tausende von Gästen in der Stadt erwartet, inklusive des Bundesinnenministers und alle fiebern schon jetzt darauf hin. (anna)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: SV Wissen ehrte erfolgreiche Sportler

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V. lädt zum Adventsfrühstück

Katzwinkel. Ab 10 Uhr erwartet die Besucher ein reichhaltig gedeckter Frühstückstisch mit weihnachtlichem Ambiente. Bei netten ...

Brieftaubenzüchter im Westerwald ehrten ihre Sieger

Ehrenhausen. Vorsitzender Florian Grundmeier begrüßte die zahlreich erschienen Brieftaubenzüchter, Ehefrauen und Partner ...

Wissener Schützen blieben am dritten Wettkampfwochenende sieglos

Wissen / Weißandt–Gölzau. Nach der langen Anfahrt am Freitag, 8. November, ging die Mannschaft um 13.30 Uhr zum dreißigminütigen ...

Erfolgreicher Saisonstart des Schachkreises Altenkirchen

Altenkirchen. Besser lief es mit einem 4-4 Unentschieden beim 1. Heimspiel der Saison gegen den saarländischen Vertreter ...

Hospizvereins Altenkirchen e.V. lud zum Gedenkgottesdienst

Altenkirchen. Über 100 Gottesdienstbesucher waren der Einladung in die Ev. Christuskirche gefolgt und bekamen am Eingang ...

Wechsel im Vorstand der Brücke Altenkirchen e.V.

Betzdorf. Über die Entwicklungen in der Vereinsarbeit, der Jugend- und Straffälligenhilfe, berichtete Leiterin Kerstin Stahl. ...

Weitere Artikel


Lichterfest lockte Besucherscharen

Wissen. Glitzernde Lichter in den Bäumen, funkelnde Dekorationen für draußen und drinnen, warmer Kerzenschein und tausende ...

"Trubel um Rudi" mit grandiosem Erfolg gespielt

Hamm/Breitscheidt. Oftmaliger Szenenapplaus und ein verdienter Riesenbeifall am Ende der vergnüglichen, kurzweiligen und ...

CDU beschloss Resolution zum Thema Verkehrswege

Kreisgebiet/Molzhain. Der Kreisparteitag der CDU im Landkreis will die sofortige Wiederaufnahme der Planungsarbeiten für ...

Digitalfunk für die Feuerwehr eingeführt

Wissen. Der gemeinsame Jahresabschluss aller drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Wissen fand ...

Faurecia GmbH Scheuerfeld droht Auseinandersetzung

Scheuerfeld. Dunkle Wolken am Himmel über Scheuerfeld. Bei der Firma Faurecia laufen Aufträge aus, ohne dass Anschlussaufträge ...

Milchbauern sind sauer: Protestkolonne fährt nach Brüssel

Am heutigen Sonntag sind Traktorfahrer aus Bayern und Hessen in Altenkirchen gestartet und haben sich in Dierdorf auf dem ...

Werbung