Werbung

Region |


Nachricht vom 24.01.2008    

Grundschule erhält Mehrzweckraum

Was lange währt, wird endlich gut - die Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf erhält in Kürze den über Jahre hin vergeblich so heiß ersehnten Mehrzweckraum, indem die überdachte Pausenhalle umgebaut wird. Schon ab Ende April werden Schüler, Lehrer und Eltern den neuen Raum nutzen können. Am Donnerstag Nachmittag wurde das Konzept vor Ort den Medien vorgestellt.

martin-luther-grundschule betzdorf

Betzdorf. Lange genug haben Schüler, Lehrer und Eltern der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf warten müssen. Nun ist es endlich soweit. Der Mehrzweckraum kann gebaut werden. Am Donnerstagnachmittag stellten Schulleiter Jörg Pfeifer und seine Stellvertreterin Evelyn Hilbig, Bürgermeister Bernd Brato, Architekt Oliver Schmidt, Architekt Rainer Höhne (freier Mitarbeiter beim Büro Schmidt) und Armin Brast (Architekt im Bauamt) das Projekt vor.
Schulleiter Pfeifer sprach von einem lang ersehnten Termin und Architekt Schmidt bestätigte, dass der Genehmigung des Mehrzweckraums nun nichts mehr im Wege stehe, zumal der Einrichtung des Raums - zurzeit ist es noch die überdachte Pausenhalle - nun nichts mehr im Wege stehe.
Konrektorin Hilbig erinnert sich: Als sie vor 17 Jahren an die Schule kam, war der Mehrzweckraum schon im Gespräch. Dabei wird dieser Raum unbedingt benötigt, für Veranstaltungen, etwa eine Weihnachtsfeier, aber auch für Elterngespäche oder als Probendomizil für den Schulchor. Denn dafür ist die Schulsturnhalle denkbar schlecht geeignet. Deshalb geht jetzt ein großer Wunsch in Erfüllung, oft genug vor allem von Eltern angemahnt.
Bürgermeister Broto ließ keinen Zweifel. Für ihn seien Schulen und Kindergärten immer von Vorrang. Deshalb habe man nun auch gehandelt. Es gehe schließlich vor allem darum, dass die Kinder sich wohlfühlen.
Der neue Mehrzweckraum wird 136 Sitzplätze haben bei einer Fläche von 124 Quadratmetern. Auch ein Stuhllager ist angegliedert. Auf der offenen Front zum Schulhof hin werden Hebe-/Schiebefenster installiert, so dass man von hier direkt auf den Schulhof gelangen kann. Die Säulen an der Vorderfront bleiben stehen, so Architekt Höhne.
Wie Bürgermeister Brato informierte, fallen Kosten von etwa 170.000 Euro an, von denen das Land 80.000 Euro übernimmt. Die Rückseite wird neu errichtet, ein neuer Estrich wird aufgetragen, die Decke wird abgehangen und eine Brandschutztür zum Treppenhaus hin eingebaut sowie eine Trennwand zum Stuhllager. Auch wärmetechnisch wird der Raum auf den neuesten Stand gebracht.
Ende Febraur/Anfang März wird Baubeginn sein, ab Ende April kann der neue Mehrzweckraum dann genutzt werden. Einschränkungen wird es für Kinder und Lehrer während der Bauarbeiten kaum geben: Lediglich ein Teil des Schulhofes wird von den Handwerkern in Beschlag genommen werden. (rs)
xxx
Sie freuen sich, dass die Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf nun endlich den lange geforderten Mehrzweckraum erhält und studieren an Ort und Stelle noch einmal die Zeichnung: Rektor Jörg Pfeifer, Konrektorin Evelyn Hilbig und Architekt Amin Brast vom Betzdorfer Bauamt (vorne von links), Bürgermeister Bernd Brato, Architekt Oliver Schmidt und Architekt Rainer Höhne (hinten von links). Foto: Reinhard Schmidt



Kommentare zu: Grundschule erhält Mehrzweckraum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Der Spielausschuss des Fußballkreises WW-Sieg hat die Staffeleinteilung für die Saison 2020/2021 vorgenommen. Wann der Spielbetrieb startet kann zurzeit noch nicht gesagt werden, wie Kreissachbearbeiter Björn Birk mitteilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Weitere Artikel


Linke empört über Debatte

Kreis Altenkirchen. In einer Stellungnahme der Partei "DIE LINKE" im Kreis Altenkirchen heißt es zur Debatte am Donnerstag ...

"Hully-Gully-Nacht" in Betzdorf

Betzdorf. Die Betzdorfer Karnevalsparty steigt auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto "Stimmung, Spaß, Tanz und gute ...

Meisterfeier der Handwerkskammer

Region/Koblenz. "Dies wird ihr Tag und wir sind stolz auf sie", so Karl-Heinz Scherhag und Dr. h. c. mult. Karl-Jürgen ...

Betzdorfs SPD für Gesamtschule

Betzdorf. Eine integrierte Gesamtschule für Betzdorf – diese Schulform fordert die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Betzdorf. ...

Malu Dreyer beim Neujahrsempfang

Altenkirchen. Ein großer Erfolg war der 17. Neujahrsempfang der SPD-Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch. Die Vorsitzenden ...

Amt in jüngere Hände gelegt

Altenkirchen. Nach 30 Jahren aktiven Singens und 27 Jahren aktiven Wirkens als erster Schriftführer in der Eisenbahner Chorgemeinschaft ...

Werbung