Werbung

Nachricht vom 01.12.2012    

Weihnachtsfilm von Björn Steffens feierte Premiere

"Zwei Euro für den Weihnachtsmann" feierte im Cinexx Hachenburg die Kinopremiere. Der Betzdorfer Filmemacher unterstützt mit dem Film das Kölner Obdachlosenprojekt "Gulliver". Es ist der dritte Film von Björn Steffens zur Weihnachtszeit, der kostenlos im Internet angesehen werden kann.

Björn Steffens stieß mit dem neuen Weihnachtsfilm bei der Premiere in Hachenburg auf ein breites Medienecho. Foto: pr

Betzdorf/Hachenburg. Am Donnerstagabend, wo ja traditionell die neuen Kinofilme beginnen, fand im Cinexx-Kinocenter in Hachenburg die Premiere des Weihnachtsfilms „Zwei Euro für den Weihnachtsmann“ von Björn Steffens statt. Zahlreiche geladene Gästen und Medienvertreter erlebten die erstmalige öffentliche Vorführung des Kurzfilms, der auch in anderen Kinos in der Weihnachtszeit im Vorprogramm laufen wird, u.a. in Köln und Asbach.

Im Anschluss an die Präsentation des Films wurden in einem Interview mit Björn Steffens interessante Fakten und Wissenswertes rund um den Film präsentiert. Die geladenen Gäste erfuhren z.B. wie ein Animationsfilm entsteht, welche Begebenheit zur Geschichte des Films führte und wie die Vertonung des Films vorgenommen wurde.
Abschließend wurde das Obdachlosenprojekt "Gulliver" in Köln, welches der Film unterstützt, vorgestellt. Im Anschluss an die Premiere konnte eine Spendensumme von 450 Euro eingesammelt werden die der Überlebensstation für Obdachlose in Köln zukommen. Der evangelische Kirchenverband Köln und Region wird die gesammelten Gelder zudem verdoppeln.
Ganz aktuell wurde die Aufnahme des Films in die landeskundliche Sammlung des Landes Rheinland-Pfalz durch das Landesbibliothekszentrum in Koblenz verkündet. „Zwei Euro für den Weihnachtsmann“ wird zudem auf der größten christlichen Community-Seite in Deutschland „Jesus.de“ Hauptbestandteil der diesjährigen Weihnachtsaktion sein.
Der Film ist ab Samstag, 1. Dezember im Internet unter: www.weihnachtsfilm-2012.de zu sehen sein sowie u.a. auf den TV-Sendern BibelTV, ERF, DCF, WW TV und TV-Mittelrhein. Die Ausstrahlung erfolgt an Heilig Abend und an den Weihnachtsfeiertagen, teilweise bereits auch schon in der Adventszeit. Die genauen Sendezeiten sind auf der Internetseite des Weihnachtsfilms zu finden.

„Zwei Euro für den Weihnachtsmann“ ist ein bewegender Weihnachtsfilm der in diesem Jahr zur Weihnachtszeit erscheint. Der animierte Kurzfilm, der vom Kleinkunstverein "Die Eule" Betzdorf e.V. präsentiert wird, erzählt in wunderschönen Bildern die Geschichte des kleinen Elias, der entdeckt, was die Erwachsenen längst vergessen zu haben scheinen: worum es an Weihnachten wirklich geht.
Der kleine Junge ist sehr beschäftigt mit der neuesten Spielkonsole, die hoffentlich an Weihnachten unter dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum auf ihn wartet. Als an Heiligabend ein alter Mann mit weißem Bart an der Haustür klingelt, ändert sich dies jedoch schlagartig: Der Weihnachtsmann!
Doch warum bittet er Papa denn um Geld? Hat er etwa die Geschenke nicht bezahlen können? Der Gedanke lässt ihn nicht mehr los und schnell findet Elias heraus, dass dieser „Weihnachtsmann“ eigentlich ein armer, bettelnder Obdachloser ist und dass Weihnachten nicht für alle Menschen ein frohes Fest zu sein scheint. Spontan macht der kleine Junge sich auf um das zu ändern und entdeckt dabei, dass es an Weihnachten um so viel mehr geht als nur Geschenke.



Ein wunderschöner Film, der sich sehr gut für Kinder, aber auch für die Arbeit in Gemeinde und Gottesdienst oder einfach nur zum Weiterversenden als Weihnachtsgruß eignet. Nach dem großen Erfolg von „Ein ungewöhnlicher Gast“ im vergangenen Jahr und „Das allererste Weihnachtsgeschenk (2010)“ kommt nun der neue und zugleich aufwendigste Weihnachtsfilm von Björn Steffens. Handgezeichnete Hintergründe, interessante Charaktere und eine professionelle Vertonung durch Wolfgang Stössel zeichnen diese bewegende Weihnachtsgeschichte aus.

Ab dem 1. Dezember wird der Film kostenlos im Internet zu sehen sein auf www.weihnachtsfilm-2012.de und auch auf dem Weihnachtsmarkt Betzdorf im S-Forum am 2. Dezember. Dort sowie auf dem Basar der ev. Kirchengemeinde Betzdorf kann für das Obdachlosenprojekt "Gulliver" gespendet werden.
Zum Dank erhält jeder Spender, der mindestens zwei Euro spendet, solang der Vorrat reicht eine DVD des Films. Diese enthält neben dem Film, drei interessante Making-of-Videos und einen Vergleich mit einer früheren Version des Films von 2009.
Björn Steffens hat nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter bei einer großen Werbeagentur in Köln und seinem Studium der Medienwissenschaften an der Universität Siegen bereits zahlreiche Buchillustrationen, Cartoons, christliche Medienprojekte sowie einige Kurzfilme produziert und ist bei einem bekannten christlichen Verlag tätig. Weitere Informationen zu Björn Steffens finden Sie unter www.bjoernsteffens.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


"Die Olchis und der Schmuddelhund" vom Koblenzer Puppentheater erobern Altenkirchen

Altenkirchen. Schleime, Schlamm und Hundedreck! Ein Riesenspaß für Olchifans. Die Olchikinder finden ihre Haustiere heute ...

Konzert mit "Vocale Grande" in Birnbach am 22. Juni

Birnbach. Wo andere Musikgruppen mit Instrumentenkoffern und mit viel Technik auflaufen müssen, haben es die acht Sänger ...

Heimische Bands rocken den "KulturSalon" Glockenspitze - das Westerwälder Band-Projekt

Altenkirchen. Es ist bereits seit einiger Zeit ein Anliegen des Kulturbüros Haus Felsenkeller, lokale Bands stärker ins Rampenlicht ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Volker Höh und Birte Bornemann laden ein zu "Zwischen Rebhuhn und Fasten" am 30. Juni in Marienthal

Marienthal. Passend dazu nehmen Volker Höh und Birte Bornemann ihre Zuhörer mit ins spanische Àvila des 16. Jahrhunderts. ...

Weitere Artikel


Musik und Besinnung im Advent

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen bietet in der beginnenden Adventszeit an drei Mittwoch-Nachmittagen ...

Altenkirchener Weihnachtsmarkt startete mit Empfang

Altenkirchen. Das hat Tradition in der Kreisstadt: Zum Auftakt des Weihnachtsmarktes lädt die Westerwald Bank zum Empfang ...

Katzwinkeler Schützen in der Landesoberliga erfolgreich

Katzwinkel. Die 1. Mannschaft des Schützenvereins Elkhausen-Katzwinkel hat die abgelaufene Saison in der Disziplin Luftgewehr ...

Fairer Handel - Ein Licht für die Welt

Betzdorf. „Fairer Handel – ein Licht für die Welt“, mit diesem Slogan möchte der Weltladen Betzdorf für den Kauf fair gehandelter ...

Pausenliga-Sieger stehen fest

Wissen. Die 2011 von Frau Hartmann, Sportlehrerin, ins Leben gerufene Pausenliga des Kopernikus-Gymnasiums in Wissen war ...

Neue Übungsleiterinnen ausgebildet

Betzdorf. Anna Wäschenbach und Sophia Gerhard haben im Herbst die 120-stündige Ausbildung in Seibersbach erfolgreich absolviert. ...

Werbung