Werbung

Nachricht vom 02.12.2012 - 18:19 Uhr    

Polizei warnt in Dierdorf und Horhausen vor Wohnungseinbrüchen

Straßenhaus. Jahr für Jahr steigt mit Beginn der sogenannten „dunklen Jahreszeit“ die Gefahr, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden. Am Montag (3. Dezember) in Dierdorf und am Freitag (14. Dezember) in Horhausen geht die Polizei von Haus zu Haus und gibt Tipps, wie man sich schützen kann.

Gerade die nun früher einbrechende Dunkelheit nutzen die darauf spezialisierten Täter aus, um unerkannt in Wohnungen und Häuser einzudringen: Sachbeschädigungen beim Aufbruch der Wohnungen, Chaos beim Durchwühlen sämtlicher Räume und Behältnisse und der Verlust von Schmuck, Bargeld und anderen Wertgegenständen sind bei solchen Einbrüchen an der Tagesordnung.

Der ideelle Wert der gestohlenen Sachen überwiegt in der Regel den tatsächlichen und das persönliche Sicherheitsempfinden der Betroffenen wird oft – bis zu einer Traumatisierung hin - nicht unerheblich auf Dauer beeinträchtigt.

Um solche Delikte verhindern und effektiv bekämpfen zu können, ist die Polizei unbedingt auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Häufig, so die Ermittlungen der Polizei, wird nach einem Tageswohnungseinbruch bekannt, dass Tatverdächtige zwar in Tatortnähe bemerkt wurden, Zeugen dem aber keine besondere Bedeutung beigemessen haben.

Entscheidende Wahrnehmungen, die bei rechtzeitiger Mitteilung an die örtliche Polizeidienststelle den Einbruch vielleicht verhindert, nach dessen Vollendung aber zumindest wichtige Ermittlungsansätze zur Aufklärung geliefert hätten.

Aus diesem Grunde bittet die Polizei:
• Falls Sie eine Beobachtung machen, die Ihnen in irgendeiner Weise verdächtig vorkommen, auch wenn Sie Ihnen teilweise noch so belanglos erscheinen, teilen Sie diese Ihrer zuständigen Polizeidienststelle sofort mit.
• Notieren Sie wenn möglich festgestellte Kennzeichen und halten Sie Personenbeschreibungen, besondere Merkmale dieser Menschen und/oder ihrer Fahrzeuge schriftlich fest.
• Wählen Sie die „110“ und teilen Ihre Beobachtungen umgehend der Polizei mit!

Aktiver Einbruchschutz – Polizei klingelt an der Haustüre
Mit einem jährlich angepassten Bekämpfungskonzept versuchen Polizeibeamtinnen und -beamte der Polizeiinspektion Straßenhaus, diese Einbrüche zu verhindern und die Tätergruppierungen zu bekämpfen.

Auch in diesem Jahr werden die Polizisten auch wieder an den Haustüren der Bürgerinnen und Bürgern klingeln und diese in einem persönlichen Gespräch auf die Gefahren der sogenannten „dunklen Jahreszeit“ hinweisen.
Die nächsten Termine:
Mo, 03.12.2012 Dierdorf
Fr, 14.12.2012 Horhausen
Dabei geben die Beamtinnen und Beamten Tipps, wie man sich und sein Haus vor ungebetenen Besuchern schützen kann und vermitteln auch gerne eine kostenlose Beratung durch das „Zentrum Polizeiliche Prävention“ beim PP Koblenz.
Nutzen Sie das Gespräch und das vollkommen kostenlose Beratungsangebot – Ihrer eigenen Sicherheit zuliebe!

Da Einbrecher auf Schnelligkeit setzen und größeren Aufwand für einen Zutritt zu Wohnung oder Haus scheuen, können bereits einfache und kostengünstige Sicherungsmittel Einbrüche wirksam verhindern.

Bei Fragen zum Einbruchschutz wenden Sie sich am besten an eine Polizeiliche Beratungsstelle und lassen Sie sich dort von Fachleuten kostenlos und neutral über die Sicherungsmaßnahmen beraten, die aus Sicht der Polizei für Ihr Haus oder Ihre Wohnung sinnvoll und empfehlenswert sind.

Sie können sich auch jederzeit an „Ihre“ Polizeidienstelle oder das „Zentrum Polizeiliche Prävention“ beim PP Koblenz wenden, Telefon 0261/ 103-1 oder beratungszentrum.koblenz@polizei.rlp.de

Einen ersten Überblick über Möglichkeiten von Sicherungsmaßnahmen erhalten Sie zudem unter www.polizei-beratung.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Polizei warnt in Dierdorf und Horhausen vor Wohnungseinbrüchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


17. Wissener Jahrmarktslauf: Jetzt online anmelden!

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 17. Wissener Jahrmarktslauf,der am Samstag, dem 21. September, ...

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Daaden-Herdorf vertiefen ihr Wissen

Herdorf. Einen Workshop hierzu gab es innerhalb der VG Daaden-Herdorf zuletzt vor zwei Jahren, seitdem sind viele neue Kameraden ...

Viele Buchsbäume vom Buchsbaumzünsler befallen – Verschnitt gehört in die Biotonne

Kreis Altenkirchen. Befallene Buchsbäume haben häufig eine beige-gelbliche Farbe und besitzen kaum noch Blätter. ...

First Responder in der VG Altenkirchen sind startklar

Altenkirchen. Volker Hammer zeigte den langen Weg zur jetzt erfolgreichen Einrichtung auf. Bereits im Jahre 2013 hatte der ...

Viele Interessierte beim Fachvortrag der Abteilung Frauenheilkunde

Kirchen. In seinem Vortrag referierte Mittag über Senkungszustände unterschiedlicher Ausprägung, über den Aufbau des ...

Ehrennadeln für jahrzehntelanges Engagement verliehen

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber hatte zur Ehrung von drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Altenkirchen in das Kreishaus ...

Weitere Artikel


Weihnachtliche Stimmung in der Kreisstadt

Altenkirchen. Weihnachtliche Stimmung und festliche Atmosphäre herrschten am Wochenende in der Kreisstadt. Zahlreiche Besucherinnen ...

Fünfter Weihnachtsmarkt lockte nach Betzdorf

Betzdorf. Auch der fünfte Weihnachtsmarkt in Betzdorf lockte wieder viele Besucher an, allerdings vorwiegend in den Abendstunden. ...

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Wissen

Wissen. Das kleine Hüttendorf auf dem Wissener „Halbmond“ mit dem Übergang zum Marktplatz war auch in diesem Jahr Schauplatz ...

DFB-Mobil beim SSV Eichelhardt

Eichelhardt. Für ein Training mit der B-Mädchen Mannschaft war das DFB-Mobil mit Trainern in Eichelhardt.
Mit 16 Mädchen ...

Schulfreundschaft mit Sport und Spaß gestärkt

Betzdorf. Wieder einmal waren in diesem Jahr 20 Schüler und Schülerinnen mit den zwei betreuenden Lehrerinnen Agata Kowalska-Zahel ...

Markus Maria Profitlich macht das Stehaufmännchen

Wissen. Am Donnerstag, 13. Dezember gastiert der bekannte Komiker Markus Maria Profitlich zum zweiten Mal im Kulturwerk Wissen.

Die ...

Werbung