Werbung

Region |


Nachricht vom 25.01.2008    

Flaute für Windanlagen ab +3 Grad

Ab +3 Grad Celsius und kälter müssen die sieben Windräder bei Gebhardshain bis auf weiteres gestoppt werden. Das hat die Kreisverwaltung verfügt. Die Anordnung soll so lange gelten, bis die Eissensoren an den Windkraftanlagen mittels Gutachten auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft worden sind, teilte die Kreisverwaltung am Freitag mit.

windräder nahe gebhardshain

Kreis Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen hat den Eigentümern der sieben Windkraftanlagen (Foto) nahe Gebhardshain mit sofortiger Wirkung den Betrieb ab drei Grad Celsius und kälter untersagt. Dies gab die Behörde am Freitag in einer Presseeklärung bekannt.
Damit dokumentiere die Kreisverwaltung, dass sie die Hinweise der Bevölkerung sehr ernst genommen habe, heißt es. Grundsätzlich sei der von der Eigentümerin angebrachte Eissensor geeignet, um der Eiswurfgefahr entgegenzuwirken. Bei den verwendeten Eisdetektoren beziehungsweise –sensoren handele es sich um marktübliche, geprüfte und dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Bauteile, die mit einem hohen Wirkungsgrad relativ zuverlässig auf mögliche Eisbildung hinwiesen und die Anlagen entsprechend automatisch abschalten. Um jegliche Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung auszuschließen und festzustellen, ob die Gebhardshainer Eissensoren einwandfrei funktionieren, wurde die Eigentümerin verpflichtet, die Funktionsfähigkeit der Sensoren in einem Gutachten nachzuweisen.
Um Gefahren durch Eisabwurf zu verhindern ist bis zur Erfüllung der Auflage die Untersagung des Betriebs der Windkraftanlagen ab einer Außentemperatur von +3 grad Celsius und kälter verfügt worden, um jegliche Gefahren für die öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Leib und Leben) auszuschließen, so die Kreisverwaltung.
Die Kreisverwaltung habe diese Entscheidung nach sorgfältiger Prüfung und Abwägung der unterschiedlichen Interessenlagen getroffen. Gegen die sofortige Untersagung kann unter anderem ein entsprechender Eilantrag beim Verwaltungsgericht in Koblenz gestellt werden.
Die Anlagen dürfen nach dem Willen der Behörde erst wieder in Betrieb genommen werden, wenn sichergestellt ist, dass die Flächen der Rotorblätter frei von Eisanhaftungen sind. Bei Nichteinhaltung droht eine Geldbuße bis 50.000 Euro. Außerdem wurde ein Zwangsgeld von 5000 Euro angedroht für den Fall, dass die Anlagen bei drei Grad und kälter weiterbetrieben werden.



Kommentare zu: Flaute für Windanlagen ab +3 Grad

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


Corona-Ambulanz im Kreis: Es melden sich kaum Ärzte

Die Zahl der Covid-19-Patienten ist im Kreis Altenkirchen im Vergleich zu anderen Regionen des Landes noch auf einem niedrigen Stand. Das soll allerdings kein Ruhekissen sein. Landrat Dr. Peter Enders appelliert aktuell an die Kassenärztliche Vereinigung und Ärzteschaft.


Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

In Wissen sind ehrenamtliche Helfer dem Aufruf des Evangelischen Altenzentrums Kirchen und dem Haus Mutter Teresa Niederfischbach gefolgt. Darin bat man um ehrenamtliche Helfer, die bereit sind Kittel und Mundschutz zu nähen, um der Knappheit dieser Artikel während der aktuellen Lage etwas entgegenzusetzen.


Region, Artikel vom 30.03.2020

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.


Region, Artikel vom 30.03.2020

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Zu Beginn der neuen Woche steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter: Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es nun 53 bestätigte Fälle, drei mehr als am Vortag, 29. März.




Aktuelle Artikel aus Region


Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

Wissen. Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder spektakuläre, fantastische ...

Corona-Krise: Neuregelungen in der Grundsicherung

Neuwied/Altenkirchen. Es gibt eine kostenfreie Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen. Diese lautet: ...

Verbraucherzentrale berät jetzt per Telefon oder online

Kreis Altenkirchen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die an 70 Standorten in Rheinland-Pfalz ...

Bauhof pflanzt Blumen in der Verbandsgemeinde

Altenkirchen. In diesen Tagen sind über tausend Blumen eingepflanzt, darunter Stiefmütterchen, Osterglocken und viele weitere ...

Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis hat sich von Montag auf Dienstag (30./31. März) nicht ...

Weitere Artikel


"Keine Kurzen für die Kurzen"

Region. Das exzessive Trinken nimmt bei Jugendlichen leider zu. Dies bezieht sich nicht nur auf die getrunkene Menge Alkohol, ...

Förderzuschlag für Straßenbau

Kreis Altenkirchen. Wie die beiden Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner am Freitag mitteilen, erhalten ...

Auf Wachstumskurs ins Jubiläumsjahr

Kreis Altenkirchen. Eine Steigerung der Bilanzsumme um 3,8 Prozent (40 Millionen) auf 1098 Millionen Euro verzeichnete die ...

Meisterfeier der Handwerkskammer

Region/Koblenz. "Dies wird ihr Tag und wir sind stolz auf sie", so Karl-Heinz Scherhag und Dr. h. c. mult. Karl-Jürgen ...

"Hully-Gully-Nacht" in Betzdorf

Betzdorf. Die Betzdorfer Karnevalsparty steigt auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto "Stimmung, Spaß, Tanz und gute ...

Linke empört über Debatte

Kreis Altenkirchen. In einer Stellungnahme der Partei "DIE LINKE" im Kreis Altenkirchen heißt es zur Debatte am Donnerstag ...

Werbung