Werbung

Nachricht vom 04.12.2012    

Festliches Adventskonzert begeisterte

Das Publikum in der vollbesetzten Wissener Pfarrkirche genosß das Konzert zur Einstimmung auf den Advent. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen und der MGV "Zufriedenheit" Köttingerhöhe sowie die Solisten boten ein facettenreiches festliches Konzert.

Am Ende gab es viel Applaus und der Dank galt den Akteuren, von links: Melanie Kuhlmann, Kapellmeister Christoph Becker, Luisa Fischer, Christian Böhmer, Thorsten Stendenbach, Thomas Bröcher und Chordirektor Clemens Bröcher, natürlich allen Musikern und Sängern. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Die Katholische Pfarrkirche Kreuzerhöhung ist alle zwei Jahre Schauplatz des gemeinsamen Konzertes zum Advent der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen (Landesfeuerwehrmusikkorps) und des Männergesangsvereins „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe. Und wie jedes Jahr bei den Konzerten war die Kirche mit rund 600 Gästen gefüllt, die sich mit wundervoller Musik verzaubern ließen und am Ende nicht mit Applaus sparten.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Macht hoch die Tür“ begann das Konzert, dessen Musikwerke ausgesucht und Musiker, Sänger und Solisten forderte. Die gekonnte Mischung zwischen den Darbietungen und Musikvorträgen gefiel und ließ die gute Zusammenarbeit zwischen Kapellmeister Christoph Becker und Chordirektor Clemens Bröcher erkennen.
Zum Auftakt erklang das gewaltige „De Teum“ nach einer Komposition von Jean- Baptiste Lully, arrangiert für sinfonische Blasorchester vom Landesfeuerwehrmusikkorps. Zuvor hatte der Vorsitzende der Kapelle, Landesstabführer Claus Behner zahlreiche Ehrengäste begrüßt. Ein wunderschönes Konzert begann, das Zeit und Raum vergessen ließen. Im Wechsel sorgten Kapelle, Chor und die Solisten für einen spannungsreichen musikalischen Bogen, passend zur Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit.
Der MGV „Zufriedenheit“ mehrfacher Meisterchor präsentierte nicht nur traditionelle Chorliteratur auch Modernes erklang und so manches schien dem Chor wie auf den Leib geschrieben. „Friede und Liebe“ (R. Pappert) ist so ein Lied, das dem Chor exzellent gelang, aber auch das „Sanctus“ oder das Chorwerk von Manfred Bühler: „Zauber der Musik“.
Solist Thomas Bröcher nahm das Publikum gefangen, mit seinem „Ave verum“ von Mozart ebenso wie im gemeinsam mit dem Chor vorgetragenen Lied „Jerusalem“ (S.Adams/F.Ihlau). Bröcher wurde bei den unterschiedlichen Soli gefühlvoll an der Orgel von Thorsten Stendenbach begleitet.
Der Vortrag „Jerusalem“ wurde zum innig gesungenen Gebet für Frieden und gab dem Traum einer Versöhnung aller großen Religionen die besondere aktuelle Bedeutung. Auf Wunsch des Wissener Publikums war dieses Lied ins Konzert aufgenommen worden.
Nun gibt es ja in Wissen kein Konzert, wo nicht eine besondere Überraschung für das Publikum eingearbeitet ist. Mit Solistin Melanie Kuhlmann gelang dies perfekt. Mit dem Vortrag „Gabriellas Song“ und der Begleitung durch die Stadt- und Feuerwehrkapelle sorgte die Sängerin für einen Hörgenuss.
Eine besondere Weihnachtsgeschichte trug Luisa Fischer vor, die zum Nachdenken und Nachahmen anregte.
Zum Finale zeigten Orchester und Chor ihr Können und ohne Zugabeforderungen öffneten sich auch nicht die Kirchentüren zum Ende. (hws)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Freie Bühne Neuwied zeigt "Auf der Spukburg sind die Geister los" im Kultursalon Altenkirchen

Altenkirchen. Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen Jahren einen Streit mit der ...

Die "Simon & Garfunkel Revival Band" tritt im Kultursalon Altenkirchen auf

Altenkirchen. Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough Fair" oder "Bright Eyes", Klassiker wie "Mrs. Robinson", ...

"Wege zu Sander" in Weyerbusch wächst weiter mit Lesung von Hanns-Josef Ortheil

Weyerbusch. Eine erste Wanderung auf dem vom brodverein geplanten August-Sander-Weg fiel ins Wasser. Die Ausstellung im Haus ...

Eric Pfeil bei den 23. Westerwälder Literaturtagen in Hillscheid: Ciao Amore, Ciao

Hillscheid. Ein Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten ...

Buchtipp: "Mordsknall" von Micha Krämer

Kausen/Dierdorf. Da Installateur Martin auch die Gasanschlüsse verlegt hat, gerät er in Verdacht, die Gasexplosion verursacht ...

Kirchenmusik: Sommerliches Konzert in Friesenhagen

Friesenhagen. Anne Jurzok und Helene Lischke (Violine), Regine Meller-Ghalib (Violoncello) und Dirk van Betteray an der dreimanualigen ...

Weitere Artikel


Erfolge im Handball blieben aus

Wissen/Betzdorf. Wenig erfolgreich gestaltete sich das vergangene Wochenende für die Herrenmannschaft des SSV95 Wissen. Auch ...

Marktplatz der Berufsausbildung war ein Erfolg

Wissen. Auch in diesem Jahr hat die Berufsbildende Schule Wissen unter Leitung der Lehrkräfte Thorsten Naber und Peter Eisel ...

Faustballerinnen verteidigen Tabellenspitze

Kirchen. Gleich doppelt unterlagen die Faustballer des VfL Kirchen in der Verbandsliga ihren Gegnern und schafften es dadurch ...

SRS feierte 40. Geburtstag

Altenkirchen. Auf das 40-jährige Bestehen blickte am Wochenende der von engagierten Christen gegründete Verein „Sportler ...

Sesamstraße wird 40

Betzdorf. Die Geburtstags–Show von Sesame Workshop® und Marco Böß als wunderbares Erlebnis für die ganze Familie kommt nach ...

Jessica Weller jetzt im Landesvorstand

Region. Die CDU Landes- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner war Hauptrednerin bei der letzten Landestagung der CDU Frauen-Union ...

Werbung