Werbung

Nachricht vom 08.12.2012    

125 Jahre Bäckerei Acher in Betzdorf

Es gab zahlreiche Glückwünsche zum 125-jährigen Betriebsjubiläum der Bäckerei Acher in Betzdorf. Die Aktionsgemeinschaft gratulierte und Klaus Acher erzählte aus der langen Geschichte der Traditionsbäckerei. Zum 125-jährigen Jubiläum gibt es die Aktion "Knusperhaus", dessen Erlös für Pater Vinzenz Euteneuer in Brasilien bestimmt.

Dieses reizvolle Knusperhaus zum 125-jährigen Jubiläum wurde von Birgit Acher hergestellt. Der Erlös ist für Pater Vinzenz Euteneuer in Brasilien bestimmt. Fotos: pr

Betzdorf. Die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, vertreten durch die erste Vorsitzende Ines Eutebach und die Mitglieder des Beirates Carmen Pagnia und Karin Murray-Fischbach, gratulierten Birgit und Klaus Acher zu einem Jubiläum, dass in der Region seines Gleichen sucht. Seit 125 Jahren gibt es die Bäckerei und Konditorei als Familienunternehmen.

Klaus Acher nahm sich viel Zeit für seine Gäste, für die er viel Interessantes aus der Gründungszeit bis heute zu erzählen wusste. Auch aus der Zeit, als die Achers noch bei jedem Wetter mit einem Pferdefuhrwerk nach Steineroth fuhren und dort ihre Backwaren anboten. Später kamen Wallmenroth und Scheuerfeld hinzu. Für die Zuhörer war der Vortrag des Jubilars imponierend und spannend zugleich.

Einer der Gäste erinnerte sich an die Zeit, als der Vater, Josef Acher, mit seinem Kombi durch Steineroth fuhr, seine Backwaren verkaufte und ihm und anderen Kindern nach Ende seiner Verkaufstour durch den Ort ein Puddingteilchen schenkte.
An viele Artikel konnte er sich noch erinnern. So waren Achers Striezeln, Weiß-, Beutel-, Misch- und Kasseler Brot neben den einmaligen Puddingteilchen seine Lieblingsbackwaren; von den Butterkremtorten ganz zu schweigen.

Noch heute gibt es viele dieser traditionellen Acher´schen Backwaren im Angebot des Familienunternehmens. Seit 1981 ist Klaus Acher Inhaber des Familienbetriebes und hat seither den Betrieb kontinuierlich vergrößert und das Angebot angepasst.

Nichts sei ihnen in den Schoß gefallen, berichtete er, hier wurde und wird viel und hart gearbeitet. Birgit und Klaus Acher sind glücklich, dass ihre Tochter Gabi Acher-Weber die Familientradition fortsetzen wird. Auch die vielen Stammkunden werden sich darüber freuen. Acher stand und steht für Qualität. Eine Aussage, auf die Klaus Acher Wert legt.
Ein (Knusper-) Haus für ein Zuhause - Bis 21. Dezember kann Gebot abgegeben werden
Aus Anlass des 125 jährigen Bestehens der Bäckerei- und Konditorei Acher hat Birgit Acher ein wunderschönes Knusper-Häuschen geschaffen und kam auf die Idee, dieses süße Meisterwerk für einen guten Zweck zu versteigern.
Die Devise lautet: „Ein (Knusper-) Haus für ein Zuhause“. Birgit Acher möchte den Erlös an Pater Vinzenz Euteneuer, der seit 1961 als Missionar der Heiligen Familie in San Francisco/Minas Gerais in Brasilien tätig ist, zu spenden. Pater Euteneuer hat dort mit Spenden aus der Heimat schon viele Hausbau-Projekte verwirklicht. Für nur 1000 Euro kann kann dort für die Ärmsten der Armen
ein Zuhause gebaut werden. Birgit Acher wünscht sich für den guten Zweck ein
hohes Gebot für das süße Knusperhaus, dass sie liebevoll und mit Blick für Details selbst hergestellt hat.
Verbindliche Angebote können noch bis zum 21. Dezember, 10 Uhr entweder in der Bäckerei Acher in der Victoriastraße 16, per Mail unter Eute1@t-online.de
(Stichwort: 125 Jahre Acher) oder telefonisch unter 02741/3741 abgegeben werden.

Das höchste Gebot erhält dann den Zuschlag: Noch am gleichen Tag kann das süße Backwerk in Empfang genommen werden. Der Erlös geht ohne Abzug an die Hausbau-Projekte von Pater Vinzenz Euteneuer in Brasilien.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 125 Jahre Bäckerei Acher in Betzdorf

1 Kommentar
Tolle Idee! Wäre doch klasse, wenn ein Unternehmer z.B. einfach 1000 Euro spendet für das leckere Lebkuchenhaus und damit den Bau eines neuen Hauses für arme Menschen in Brasilien finanzieren würde. Also, Leute: seid spendabel.

#1 von Ilona Zöller, am 10.12.2012 um 18:30 Uhr

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Selten traf die Redewendung „Mit der Sonne um die Wette strahlen“ den Nagel so auf den Kopf, wie bei Übergabe des Ford „Transit“ durch Sponsoren an die Jugendwohngruppe (JuWo) Raiffeisenland in Flammersfeld. Das Fahrzeug ist speziell auf die Anforderungen der JuWo ausgelegt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Wissen. „Die schließen doch, hab ich gehört“ – in diesen Tagen ist diese Aussage in Wissen keine Seltenheit. Im Falle von ...

Mehr Geld für Dachdecker im Kreis Altenkirchen gefordert

Kreis Altenkirchen. „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten ...

„Heimat shoppen“: Mit Herzfaktor für eine lebendige Region

Betzdorf. „Eine hochkarätige Runde“, freute sich Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz, als er am Samstag (12. ...

„Heimat shoppen“ in Altenkirchen: ohne Rahmenprogramm, aber mit Zuversicht

Altenkirchen. Viele Mitglieder des Aktionskreises Altenkirchen beteiligen sich bereits seit Jahren an der Aktion „Heimat ...

„Heimat Shoppen“ in Wissen fand großen Anklang

Wissen. Leider konnte die Aktion nicht, wie sonst üblich, mit dem Zuschauermagneten Bauernmarkt verbunden werden, da die ...

Landrat und Wirtschaftsförderung besuchten Jumel und Kraft

Weitefeld. Das Unternehmen wird seit über 20 Jahren von den geschäftsführenden Gesellschaftern Gerhard Olejnik und Rolf Jumel ...

Weitere Artikel


Kinder malten Weihnachts-Grußkarten

Betzdorf. „Eine tolle Aktion, super Ergebnisse und vor allem glückliche Kinder“, so beschrieb der stellv. CDU-Fraktionssprecher ...

Neues Labor ging in Betrieb

Kirchen/Betzdorf. Das neue Labor für die Anlagenmechaniker der BBS Betzdorf-Kirchen hat sich nach Fachlehrer Andre Kraft ...

Kinder schufen kleine Kunstwerke

Hamm. Kinder vom Kindergarten „Tausendfüßler“ aus Bitzen schmückten den Weihnachtsbaum in der Volksbank Hamm/Sieg eG. Mit ...

Netzwerktreffen bei Firma Kleusberg

Wissen. Die Leiter des regionalen Arbeitskreises SchuleWirtschaft Christoph Fischer und Doris John begrüßten zum halbjährlichen ...

Kitakinder schmücken Weihnachtsbaum an Stadthalle

Betzdorf. „Möchten die Kinder aus dem „Haus der kleinen Füße“ wohl den Weihnachtsbaum an der Stadthalle schmücken?“ – Diese ...

Finanzprofiteure zur Daseinsvorsorge heranziehen

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Die Ergebnisse des Runden Tisches zur Situation der Polizei, wonach insbesondere ab 2013 400 ...

Werbung