Werbung

Nachricht vom 09.12.2012    

Gemeinsames Fortbildungsprogramm vorgestellt

Die Kreisvolkshochschulen Altenkirchen und Neuwied veröffentlichen neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte. Auf die gestiegenen Anforderungen will man gemeinsam professionell reagieren. In beiden Landkreisen ist die Nachfrage nach Qualifizierungen deutlich gestiegen.

Johanna Helbig (KVHS Neuwied) und Bernd Kohnen (KVHS Altenkirchen) präsentieren das neue Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte. Foto: Verwaltung

Region. Die Kreisvolkshochschulen Altenkirchen und Neuwied stellten in dieser Woche ihr neues Fortbildungsangebot für pädagogische Fachkräfte für das erste Halbjahr 2013 vor. Die beiden Volkshochschulen halten in diesem Programm ein vielfältiges Weiterbildungsangebot wohnortnah in den beiden Landkreisen vor. Das Landesprogramm „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ ermöglicht ein breit gefächertes und kostengünstiges Angebot für Erzieher in Rheinland-Pfalz anzubieten.

Alleine im vergangenen Jahr zählten die beiden Kreisvolkshochschulen fast 450 Teilnehmerinnen bei ihren Fort- und Weiterbildungen für Erzieherinnen und Erzieher. „Besonders die Nachfrage der Kindertagesstätten nach Qualifizierung ihrer Mitarbeiter steigt stetig“ konstatiert Johanna Helbig, Leiterin der Kreisvolkshochschule Neuwied, da „die Referenten den Einrichtungen professionelle Begleitung bei der Bewältigung neuer Anforderungen und Gesetzesänderungen bieten“.
„Hierzu gehören Themen wie der Rechtsanspruch auf einen Kindertagesstättenplatz für Einjährige, die gestiegenen Anforderungen an die Sprachförderung oder der Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern“, weiß Bernd Kohnen, Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, zu berichten.

32 Seminare in den Bereichen Sprachförderung, Leitungs- und lernmethodische Kompetenz, Kommunikation, Interkulturalität, Arbeit mit Zweijährigen und Hauswirtschaften werden angeboten. Naturwissenschaften und Technik für Mädchen und Jungen im Kindergartenalltag erlebbar zu machen, ist das Ziel der Stiftung "Haus der kleinen Forscher".
Beide Kreisvolkshochschulen unterstützen daher mit Forscherseminaren als Netzwerkkoordinatoren die Arbeit der Stiftung und begleiten pädagogische Einrichtungen auf dem Weg zum Zertifikat "Haus der kleinen Forscher".

Erneut im Programm ist zudem die achttägige "Qualifizierung von Sprachförderkräften", die mit dem Landeszertifikat Sprachförderkraft abschließt. Die Qualifizierungen finden je nach Wahl ein- oder mehrtägig statt.

Das Programmheft kann bei der Kreisvolkshochschule Altenkirchen unter Telefon (02681) 81-2211 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de angefordert werden und steht auch als Download auf der Homepage (www.kreisvolkshochschuleak.de) zur Verfügung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinsames Fortbildungsprogramm vorgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Am Nikolaustag den Baum geschmückt

Betzdorf. Acht Jungen und Mädchen des Franziskus-Kindergartens sorgen am Nikolaustag für vorweihnachtliche Stimmung bei der ...

13. Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain - klein aber fein

Gebhardshain. Der 13. Pfefferkuchenmarkt lockte wieder Jung und Alt hinter dem Ofen hervor und zu einem Bummel um die Ortskirche. ...

Die Webszene Westerwald trifft sich zum 3. Online-Stammtisch

Hachenburg. Mitveranstalter Björn Schumacher sowie Roberto Gioia von der Agentur ROB-Planet aus Bad Marienberg erklären die ...

Thomas Gabriel seit 25 Jahren im Dienst der Verwaltung

Wissen. Ein viertel Jahrhundert ist nun schon vergangen, seit Thomas Gabriel seinen Dienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung ...

DSL-Ausbau: VG Altenkirchen wird schneller

Altenkirchen. „Ein schneller Internetanschluss ist mittlerweile für alle unverzichtbar, deshalb ist das ein wichtiger Schritt ...

Kinder schufen kleine Kunstwerke

Hamm. Kinder vom Kindergarten „Tausendfüßler“ aus Bitzen schmückten den Weihnachtsbaum in der Volksbank Hamm/Sieg eG. Mit ...

Werbung