Werbung

Nachricht vom 09.12.2012    

Am Nikolaustag den Baum geschmückt

Die Kunden und Mitarbeiter der Deutschen Bank Betzdorf wurden am Nikolaustag von den Kindern des Franziskus-Kindergartens auf Weihnachten eingestimmt. Mit Hingabe wurde der Weihnachtsbaum geschmückt.

Foto: pr

Betzdorf. Acht Jungen und Mädchen des Franziskus-Kindergartens sorgen am Nikolaustag für vorweihnachtliche Stimmung bei der Deutschen Bank Betzdorf. Die kleinen Helfer schmücken am Nachmittag den stattlichen Weihnachtsbaum der Filiale mit selbstgebastelten Sternen und Weihnachtskugeln.

Oliver Boeck, Filialdirektor der Deutschen Bank bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung: „Der Besuch der Weihnachtshelfer ist ein besonderes Ereignis. Die Freude und Sorgfalt mit der die Kinder sich der Dekoration des Tannenbaums widmen steckt an. Ich freue mich sehr, dass wir diese Tradition in diesem Jahr fortsetzen können.“
Als kleines Dankeschön wurden die emsigen Helfer mit Weihnachtstüten belohnt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Am Nikolaustag den Baum geschmückt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Jetzt vormerken: „After-Work-Shopping“ in Wissen im November

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Neuwied. Die 19 einzelnen Online-Module richten sich an die Wirtschaftszweige Hotellerie, Gastronomie, Handel und Industrie ...

Kammerbezirk Koblenz bildete Landessieger aus

Koblenz. Es ist ein Traditionswettbewerb, der seit 1951 ausgetragen wird unter den besten Absolventen der Gesellenprüfungen: ...

HALLOWEEN ROCKT! Virtuelle Party am 31. Oktober 2020

Borod. Wie soll das funktionieren?
Am 31. Oktober 2020 kann jeder Interessierte kostenfrei ab 20 Uhr über die Homepage www.halloween-rockt.de ...

Weitere Artikel


13. Pfefferkuchenmarkt in Gebhardshain - klein aber fein

Gebhardshain. Der 13. Pfefferkuchenmarkt lockte wieder Jung und Alt hinter dem Ofen hervor und zu einem Bummel um die Ortskirche. ...

Die Webszene Westerwald trifft sich zum 3. Online-Stammtisch

Hachenburg. Mitveranstalter Björn Schumacher sowie Roberto Gioia von der Agentur ROB-Planet aus Bad Marienberg erklären die ...

Kaum zu glauben: Mit Sommerreifen unterwegs

Wissen. Am Freitagnachmittag des 7. Dezember, gegen 17 Uhr, fuhr ein 22-jähriger PKW-Fahrer aus Wissen mit seinem Fahrzeug ...

Gemeinsames Fortbildungsprogramm vorgestellt

Region. Die Kreisvolkshochschulen Altenkirchen und Neuwied stellten in dieser Woche ihr neues Fortbildungsangebot für pädagogische ...

Thomas Gabriel seit 25 Jahren im Dienst der Verwaltung

Wissen. Ein viertel Jahrhundert ist nun schon vergangen, seit Thomas Gabriel seinen Dienst bei der Verbandsgemeindeverwaltung ...

DSL-Ausbau: VG Altenkirchen wird schneller

Altenkirchen. „Ein schneller Internetanschluss ist mittlerweile für alle unverzichtbar, deshalb ist das ein wichtiger Schritt ...

Werbung